9

Sunray

Sunray

326
57
17
Wie viele Atemzüge macht ihr pro Minute?

Ich bin echt total verunsichert, weil ich gerade mal 7-8 in Ruhe schaffe - obwohl im Internet 12-16 als normal gelten!

Es kommt mir echt so vor, als ob ich mir diese Atemtechnik für Stressituationen so sehr angewöhnt habe, dass ich sie nun chronisch anwende!

Bitte bitte probiert es mal aus und schreibt mir. Ich habe gerade eh solche Probleme mit meiner Atmung (Gefühl als würde ich zu wenig Luft einatmen und dann noch diese ST-Streckensenkung in meinem letzten EKG).

Über eine Antwort von euch wäre ich echt dankbar.

12.03.2017 23:05 • 13.03.2017 #1


10 Antworten ↓


yellow_belly

yellow_belly


304
4
149
Hallo Sunray,
ich werde jetzt nicht anfangen nachzuzählen, denn ich bin mir sicher du weist, was mit dir los ist. Tu dir bitte selber einen Gefallen und steiger dich nicht weiter rein. Mach was anderes als Atemzüge zu zählen. Was soll das auch bringen. Glaubst du nicht auch, das dein Körper, wenn er mehr Luft bracht auch mehr Luft holt. Geht doch mal eine Runde draußen laufen und schau dem großen Mond zu, auch wenn er sich zur Zeit hinter Wolken versteckt. Wie es mir scheint, stehst du dir im Moment selbst im Weg. Ließ doch nochmal deine Signatur

12.03.2017 23:42 • x 3 #2


suekre

suekre


2129
1
2344
Ich halte "Atemzüge zählen" ohnehin für sinnbefreit...? Wenn man sich SO sehr drauf konzentriert, ist das Ergebnis doch eh verfälscht, weil man automatisch ganz anders atmet als normal bzw wenn man nicht drüber nachdenkt.

Dein Körper holt sich schon die Luft, die er braucht. Ich bin mir sicher, dass bei dir alles gut ist.

12.03.2017 23:52 • x 1 #3


Marie28

Marie28


4
1
ich hab 11 aber denke 7-8 in ruhe sind auch ok, bin geade etwas aufgekratzt und atme unregelmäßig... mach dir keine sorgen wenn dein körper luft braucht holt er sich die! wenn du joggen gehst atmest du doch automatisch öfter.

12.03.2017 23:54 • x 1 #4


Angor

Angor


9543
7
14485
Also man liest von Usern, die ständig Blutdruck messen, ihren Puls zählen, und es gibt tatsächlich jemanden, der sich ein Gerät gekauft hat, was den Sauerstoffgehalt des Blutes misst.
Aber jetzt noch die Atemzüge zählen, macht Euch doch nicht verrückt, was soll denn der Nonsens, wenns danach geht kann man sich alles Mögliche einbilden.
Für Hypochonder müsste es eine Abschaltautomatik für Google geben.

13.03.2017 06:37 • x 1 #5


petrus57

petrus57


14164
158
7879
Dein Körper atmet so viel wie er es für nötig erachtet. Ich atme in Ruhe noch weniger als 7-8 mal.

13.03.2017 08:55 • x 1 #6


Sunray

Sunray


326
57
17
Zitat von Angor:
Also man liest von Usern, die ständig Blutdruck messen, ihren Puls zählen, und es gibt tatsächlich jemanden, der sich ein Gerät gekauft hat, was den Sauerstoffgehalt des Blutes misst.
Aber jetzt noch die Atemzüge zählen, macht Euch doch nicht verrückt, was soll denn der Nonsens, wenns danach geht kann man sich alles Mögliche einbilden.
Für Hypochonder müsste es eine Abschaltautomatik für Google geben.


Schade dass einem solche Kommentare nur leider nicht weiter helfen!

13.03.2017 09:37 • x 1 #7


Sunray

Sunray


326
57
17
Zitat von petrus57:
Dein Körper atmet so viel wie er es für nötig erachtet. Ich atme in Ruhe noch weniger als 7-8 mal.


Vielen lieben Dank - das beruhigt mich sehr

13.03.2017 09:38 • #8


Angor

Angor


9543
7
14485
Zitat von Sunray:
Schade dass einem solche Kommentare nur leider nicht weiter helfen!


Das stimmt, helfen kannst Du nur Dir selber, indem Du aufhörst googeln, bei Dir ist alles in Ordnung!

13.03.2017 09:45 • #9


Sunray

Sunray


326
57
17
Vielleicht erzähle ich euch noch kurz warum ich überhaupt erst auf den Gedanken gekommen bin, die Atemzüge zu überprüfen.

Als ich letzte Woche wegen meinem Kaliummangel und einer starken Magen Darm Infektion ins Krankenhaus kam, lag ich während der Infusionen an einem Überwachungsgerät angeschlossen. Dort wurden neben Herzfrequenz und Co auch die Atemzüge pro Minute angegeben. Und dauernd piepte das Gerät. Zuerst dachte ich dass es an meinem hohen Puls lag - doch da piepst das Gerät erst ab 140 Puls und da lag ich mit 110 noch gut drubter. Nein - es piepste wenn ich 7 Atemzüge pro Minute machte. Nur dummerweise war nie eine Schwester da wenn dies passierte und auf meinem Entlassungsschein stand dann tatsächlich auch noch 18 Atemzüge (weil da gerade die Ärztin bei mir war und mich untersuchte!). Und deshalb mache ich mir Gedanken, weil es keiner gesehen hat und ich nicht weiß ob das normal ist. Und mein Mann hat mir gestern gesagt, dass ich meinen Atem nach dem Ausatmen für ein paar Sekunden anhalte und erst dann weiter atme - das mache ich ganz unbewusst. Danke jedenfalls für eure Antworten.

13.03.2017 09:46 • #10


petrus57

petrus57


14164
158
7879
Zitat von Sunray:
Und mein Mann hat mir gestern gesagt, dass ich meinen Atem nach dem Ausatmen für ein paar Sekunden anhalte und erst dann weiter atme - das mache ich ganz unbewusst.


Das ist bei mir auch so. Scheint mir normal zu sein. Wenn ich gleich nach dem Ausatmen einatmen würde ist das ja eher ein hyperventilieren.


Es soll in Indien Jogis geben die atmen 3-4 mal in der Minute und noch weniger.

13.03.2017 10:00 • x 1 #11



Dr. Matthias Nagel


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag