Pfeil rechts

hallo ihr lieben...
wurdet ihr richtig untersucht voneuren hausarzt bevor ne angststörung festgestellt wurde?
liebe grüße

28.10.2011 10:19 • 29.10.2011 #1


35 Antworten ↓


Der Hausarzt wird Dich zu einem Psychodoc überweisen, der die schwere der Symptomatik auslotet.

Gruß,
Joe

28.10.2011 16:39 • #2



Angststörung wie entsteht Sie? Diagnose vom Arzt?

x 3


Dragonlady_s
Hallo Raupybaby,

ich haatte vor 4 Jahren einen Ärztemarathon, jeden Tag ein andere Arzt, jeden Tag hatte ich eine andere tödliche Krankheit.
Ich wurde sehr gründlich untersucht, aber meinem Hausarzt war schon vorher klar, dass ich eine Angsterkrankung habe. Er hat mir die Überweisungen nur gegeben, damit ich mich beruhigen kann.

Manchmal ist gar keine GROßE Untersuchung notwendig. Manchmal kann man eine Angsterkrankung recht schnell diagnostizieren.

Warst du denn schon beim Arzt?

Ich hatte vor einigen Monaten einen schweren Rückfall meiner Angst, aber diesmal habe ich mir den Ärztemarathon verkniffen.

28.10.2011 16:54 • #3


Zitat von Joaquim:
Der Hausarzt wird Dich zu einem Psychodoc überweisen, der die schwere der Symptomatik auslotet.

Gruß,
Joe


gute aben Joe...
ja,er hat mich schon zum Psychodoc überwiesen
Lg

28.10.2011 21:15 • #4


willkommen hier

ich war bei x ärzten und kliniken. ich war eine woche in der klinik und wurde auf den kopf gestellt. nix. kern gesund. dann haben die mir nen psychologen ans bett gesetzt der meinte, ich soll ne therapie machen. das ist alles psychisch und die symptome sind panikattacken.
aber bis man das rausgefunden hat war ich 1 jahr bei ärzten

28.10.2011 23:37 • #5


Hallo!!

Mit ging es auch nicht anders,als meinen Vorschreibern.Das Wartezimmer von zig Ärzten wurde zu meinem zweiten zu Hause.Ständig hatte ich andere Krankheiten.Bis ich jetzt den Hausarzt gewechselt habe und er eine Angststörung diagnostizierte.Ich würde auch sofort eine Überweisung von ihm bekommen.ABER ich bekomme keinen Therapieplatz.Wartezeiten bei uns bis zu 18 Monaten
Ist schon traurig.Jetzt versuch ich durch Eigeninitiave mich wenigstens einigemassen wieder in den Griff zu bekommen!!
LG

29.10.2011 06:46 • #6


guten morgen Bine63 und Mixi:)

ja,meine ärztin sieht kein grundmich weiter zu untersuchen.....sie hat auch so nicht viel gemacht und nach ca 5 arztbesuchen eine angststörung festgestellt!

das einzige was mich noch irre macht ist meine körpertemperatur....morgens zwischen 36,8 und 37,1...dann bis zum nachmittag ca 37,4 bis zum abend dann ca 37,7 und dann geht es wieder runter......das ist doch erhöht und ich weiß,bei erhöht kann man krebs haben:(
aberdann wäre esdoch dauernd erhöht und nicht nur 1-3stunden?unter belastung(haushalt,einkaufen und so)steigt es auch bisschenüber 38....soll aber normalsein....
Lg

29.10.2011 09:21 • #7


Ich glaube, meine Ängste beeinträchtigen mich (noch?) nicht stark genug, als dass ich mich überwindne könnte, mich jemandem anzuverteuen. Mein problem ist, ich kann nicht einfach zu einem Arzt maschieren und mich dann ganz dezent zu einem Psychologen überweisen lassen. Ich werde erst in einer Woche 15 Jahre, wohne dementsprechend noch bei meinen Eltern und müsste die natürlich als erstes einweihen. Meine Mutter wundert sich ein bisschen, warum ich immer seltener etwas mit andern unternehme, aber ich telephoniere noch öfters mit anderen, weswegen sie sich wahrscheinlich nicht größer dafür interessiert. Gibt es hier noch andere, die auch versuchen, alleine mit ihren mehr oder weniger großen Ängsten klarzukommen?

LG
Aureola

29.10.2011 11:02 • #8


Dragonlady_s
Hallo Aureola,

meine erste PA kam mit 15. Ich habe mich meinen Eltern anvertraut´und wir sind zu Ärzten gegangen. Ich würde dir auch raten ganz offen mti deiner Mutter drüber zu sprechen, denn wenn du nichts unternimmst kannst du ganz tief in den Sumpf der Angst gezogen werden.

29.10.2011 11:08 • #9


Zitat von Aureola:
Ich glaube, meine Ängste beeinträchtigen mich (noch?) nicht stark genug, als dass ich mich überwindne könnte, mich jemandem anzuverteuen. Mein problem ist, ich kann nicht einfach zu einem Arzt maschieren und mich dann ganz dezent zu einem Psychologen überweisen lassen. Ich werde erst in einer Woche 15 Jahre, wohne dementsprechend noch bei meinen Eltern und müsste die natürlich als erstes einweihen. Meine Mutter wundert sich ein bisschen, warum ich immer seltener etwas mit andern unternehme, aber ich telephoniere noch öfters mit anderen, weswegen sie sich wahrscheinlich nicht größer dafür interessiert. Gibt es hier noch andere, die auch versuchen, alleine mit ihren mehr oder weniger großen Ängsten klarzukommen?

LG
Aureola

hallo Aureola...

ich versuche so wenig wie möglich zum arzt zu gehen....und versuche damit alleine klar zu kommen....
mit meiner familie spreche ich kaum noch drüber.....sie sind schongenervt,dasmerke ich....
aber mein mann ist immerfür mich da:)

29.10.2011 11:56 • #10


Zitat von Dragonlady_s:
Hallo Aureola,

meine erste PA kam mit 15. Ich habe mich meinen Eltern anvertraut´und wir sind zu Ärzten gegangen. Ich würde dir auch raten ganz offen mti deiner Mutter drüber zu sprechen, denn wenn du nichts unternimmst kannst du ganz tief in den Sumpf der Angst gezogen werden.

hallo Du:)
solange hast du das schon:(

29.10.2011 12:03 • #11


Dragonlady_s
Raupy, bei mir reagiert auch schon jeder genervt

Und ich am allermeisten

29.10.2011 12:56 • #12


Zitat von Dragonlady_s:
Raupy, bei mir reagiert auch schon jeder genervt

Und ich am allermeisten

du am allermeisten??

deswegen rede ich nur noch mit meinem mann.....oder jetzt hier mit euch

29.10.2011 13:01 • #13


Dragonlady_s
Ja, ich habe das schon so lange, aber damals noch eine schwache form.
Die habe ich auch schnell in den Griff bekommen.
Aber besser wäre wohl gewesen ich hätte damals schon eine Therapie gemacht.

2007 kam es dann zum Mega Ausbruch, naja und jetzt halt wieder.

Ich kann dam mit meinem Partner gar nciht drüber reden, oder zumindest kaum, er sagt immer nur ich habe nichts und damit ist das Thema vom Tisch.

29.10.2011 13:04 • #14


Zitat von Dragonlady_s:
Ja, ich habe das schon so lange, aber damals noch eine schwache form.
Die habe ich auch schnell in den Griff bekommen.
Aber besser wäre wohl gewesen ich hätte damals schon eine Therapie gemacht.

2007 kam es dann zum Mega Ausbruch, naja und jetzt halt wieder.

Ich kann dam mit meinem Partner gar nciht drüber reden, oder zumindest kaum, er sagt immer nur ich habe nichts und damit ist das Thema vom Tisch.

meiner sagt auch immer...du hast nix....aber redet dann auch weiter mit mir...ichdann immer..woher willst du das wissen??mein arzt hat doch noch nichtmal wirklich geguckt ausser vor 810 wochen kleines blutbild...erdann immer...das reicht aber...und so weiter

29.10.2011 13:07 • #15


Dragonlady_s
Hihi, ich sage dann auch immer woher willst du das wissen.

Wir sollten wohl so langsam mal wieder Vertrauen zu uns selber haben

29.10.2011 13:14 • #16


Zitat von Dragonlady_s:
Hihi, ich sage dann auch immer woher willst du das wissen.

Wir sollten wohl so langsam mal wieder Vertrauen zu uns selber haben

ja,aber es ist sooo schwer:(
wenn ich untersucht werden würde,dann glaube ich es auch.....
aber alle sagen das kleine blutbild vor 10 wochen reicht

29.10.2011 13:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dragonlady_s
Na ich hab doch gestern schon geschrieben, dann bestehe darauf untersucht zu werden.

Ich habe das damals auch gemacht, aber kaum war eine Krankheit ausgeschlossen, kam die nächste an die Reihe. Nicht dass es dir dann genau so geht...

29.10.2011 13:20 • #18


Zitat von Dragonlady_s:
Na ich hab doch gestern schon geschrieben, dann bestehe darauf untersucht zu werden.

Ich habe das damals auch gemacht, aber kaum war eine Krankheit ausgeschlossen, kam die nächste an die Reihe. Nicht dass es dir dann genau so geht...

das blöde blutbild soll ja schon reichen...sagt meineschwester auch immer...sie will medizin studieren......

29.10.2011 13:22 • #19


Dragonlady_s
Raupy, es gibt nur 2 Möglichkeiten, entweder akzeptieren, oder auf Untersuchung bestehen.

Ach und noch eins, hör mit dem Fieber messen auf, das macht dich nur kirre

29.10.2011 13:29 • #20



x 4


Pfeil rechts



Prof. Dr. Heuser-Collier