Pfeil rechts
12

Hallo
ich bin ziemlich neu in diesen Forum habe aber schon ziemlich viele Beiträge Verfolgt. Ich leide sehr stark an meinen Ängsten und würde mich freue gleichgesinte zu finden.
ES begann vor einen guten halben Jahr damals finden die Körperlichen beschwerden an die Angst kam entwas später ich hatte viel Stress an der Arbeit und war durch meinen Starken Eisenmal sehr ausgepowert. Und spürte schon das mich das ganze psychisch sehr belastet.
In der ganzen zeit vom Juni bis jetzt hatte ich fogende beschwerden.

- Innere Unruhe/ Nervösität
- Schlappheit
- unfähigkeit zu Entspannen weis nicht mehr wie es sich anfühlt
- mit allem gleich überfordert selbst telefonieren war schwer, alltag nicht mehr möglch
-stakre konzentrationsprobleme/gefühl verrückt zu werden gefolgt von unmachtsgefühlen und gefühl jeden moment sterben zu müssen.
- schwere augen/ spannungen im ganzen gesicht
- Muskelverpsannungen am ganzen Köprer
- seh störungen
- unwirklichkeits gefühl (derealisation,depersonalisation)
- Magen darm beschwerden
- Heulatacken
- Herzrasen und schweisausbrüche
-brennen/krippeln am kopf und in dern Ohren
und vieles mehr...

bin total durchgecheckt.. von kopf bis Fuß und alle sagen mir so schluimm es auch sei es sei nur psychisch nur das zu akzeptieren fällt mir immernoch schwer wechsele am Tag 3 mal von einer Krankheit zur nächsten.
die beschwerden sind wechselahft zwar ist immer etwas da aber es wechselt mal betrifft s den kof dann mal wieder den bauch....
wer von euch kennt diesen Beschwerde Marathon noch ? wäre über rückmeldungen sehr erfreut.

02.02.2016 17:28 • 03.02.2016 #1


26 Antworten ↓


hat den keiner eine Antwort für mich ?

02.02.2016 17:55 • #2



Angststörug und Ihre Körperlichen beschwerden

x 3


Vergissmeinicht
Hey Erdnuss,

ich kenne den Beschwerdemarathon und diesen viele hier auf Der Plattform. Warum Du keiner antwortet,. erschließt sich mir gerade nicht.

Bist Du fixiert auf ein Organ; eine Krankheit? Es liest sich für mich wie eine Generalisierte Angststörung. Warst Du schonmal bei einem Therapeuten, nimmst Medis etc.?

Was ist vor gut einem halben Jahr in Deinem Leben passiert; vorgefallen; was war der Auslöser?

02.02.2016 18:01 • #3


Spooky87
hallo Erdnuss95,

ja..all diese beschwerden, könnten auch meine sein. Mir geht es auch ähnlich. Die Beschwerden wechseln bei mir auch immer hin und her. Mal ist es der Bauch, dann mal der Blutdruck, dann Kopf, dann Herzrasen..immer so schön hin und her..und es nervt wie sau.

Du selbst warst beim Arzt, hast soweit alles klären lassen, mehr kann man in dem fall nicht machen. Musst dir nur nun klar machen, das du wirklich NICHTS hast und alles was du da denkst zu spüren/haben, ist nichts weiter als Gespinne vom "kopf" . Was nun bleibt, wäre: Eine Therapie. Man rennt sonst nur im Kreis und findet keinen Ausweg...

02.02.2016 18:06 • #4


Ich bin fixiert auf den ganzen Körper aber wen dan was ist ist es meist ei Organ aber es Wechselt mal ist es der Magen mal der Kopf.
Jaa diese diagnose habe ich auch erhalten. Doch auf die Therapie muss ich noch warten..
Medikamente hab ich schon einige hinter mir

02.02.2016 18:07 • #5


Spooky87
Hast du mal Versucht, dich abzulenken? Mit Musikhören, Sport oder etwas anderes, wo du abschalten kannst? Vielleicht wird es dann besser. Bei mir ist es öfters so, wenn ich was mache, dann Vergesse ich nach einiger Zeit meine beschwerden, weil ich eben "nicht dran denke" und dann sind sie weg.

02.02.2016 18:09 • x 1 #6


Hallo Erdnuss ,

deine Symptome kenne ich nur zu gut. Bei mir fing alles vor fünf Jahren an , immer wechselnde körperliche Beschwerden. Seit 2014 mache ich eine Therapie , nehme keine Medikamente. Ablenkung ist gut , doch nicht immer so einfach. Ich kann dir progressive Muskelentspannung empfehlen , einfach mal probieren.

LG evelinchen

02.02.2016 18:14 • x 1 #7


Zitat von Spooky87:
hallo Erdnuss95,

ja..all diese beschwerden, könnten auch meine sein. Mir geht es auch ähnlich. Die Beschwerden wechseln bei mir auch immer hin und her. Mal ist es der Bauch, dann mal der Blutdruck, dann Kopf, dann Herzrasen..immer so schön hin und her..und es nervt wie sau.

Du selbst warst beim Arzt, hast soweit alles klären lassen, mehr kann man in dem fall nicht machen. Musst dir nur nun klar machen, das du wirklich NICHTS hast und alles was du da denkst zu spüren/haben, ist nichts weiter als Gespinne vom "kopf" . Was nun bleibt, wäre: Eine Therapie. Man rennt sonst nur im Kreis und findet keinen Ausweg...




dankesehr ;D
habt ihr auch alle dieses ich bin krank (sogar todkrank) gefühl?
bin mit freundne mal öfters raus doch da wird diese ganze sache nur schlimmer hab es meistens abgebrochen aber villt ist es ja genau das... villt muss ich es durchstzehen um meinen Kpörper zu zeigen das nix passiert ?


seid ihr auch alle mit noramlen dingen so überfordert ?

02.02.2016 18:17 • #8


Hallo Erdnuss95,ich erkenne mich teils wieder nicht ganz so schlimm aber schlimm genug um dich zu verstehen. Ich würde gerne mal wissen ob du schon eine Therapie stationär oder ambulant gemacht hast?Ganz wichtig ist erstmal zu wissen was der Auslöser war wann fing es an es muss nicht zwingend der Grund sein das du denkst du bist krank.Es kann ein ganz anderer Grund dahinter stecken den du vielleicht nicht für wichtig gehalten hast,denke mal genau nach. Bei mir war der Grund das ich Bindungsangst habe wovon ich nichts wusste wir wollten zusammenziehen und dann bumm Panik. Ich hab mich auch in Krankheiten rein gesteigert.

02.02.2016 18:21 • #9


Spooky87
Zitat von Erdnuss95:
Zitat von Spooky87:
hallo Erdnuss95,

ja..all diese beschwerden, könnten auch meine sein. Mir geht es auch ähnlich. Die Beschwerden wechseln bei mir auch immer hin und her. Mal ist es der Bauch, dann mal der Blutdruck, dann Kopf, dann Herzrasen..immer so schön hin und her..und es nervt wie sau.

Du selbst warst beim Arzt, hast soweit alles klären lassen, mehr kann man in dem fall nicht machen. Musst dir nur nun klar machen, das du wirklich NICHTS hast und alles was du da denkst zu spüren/haben, ist nichts weiter als Gespinne vom "kopf" . Was nun bleibt, wäre: Eine Therapie. Man rennt sonst nur im Kreis und findet keinen Ausweg...




dankesehr ;D
habt ihr auch alle dieses ich bin krank (sogar todkrank) gefühl?


Ja.. gerade erst wieder seit heute.
Ich denke mir dann immer, na mal gucken wie lange du noch hast...

02.02.2016 18:22 • x 1 #10


ich muss dazu sagen ich achte auch den ganzen tag extrem auf mein körper und nehme jedes kleine weh weh total wahr zudem habe ich esides gedankenkreisen total satk und ich selbst sag mir andauernd du bist krank villt macht dasd das genau noch schlimmer

02.02.2016 18:23 • #11


Zitat von Seebär:
Hallo Erdnuss95,ich erkenne mich teils wieder nicht ganz so schlimm aber schlimm genug um dich zu verstehen. Ich würde gerne mal wissen ob du schon eine Therapie stationär oder ambulant gemacht hast?Ganz wichtig ist erstmal zu wissen was der Auslöser war wann fing es an es muss nicht zwingend der Grund sein das du denkst du bist krank.Es kann ein ganz anderer Grund dahinter stecken den du vielleicht nicht für wichtig gehalten hast,denke mal genau nach. Bei mir war der Grund das ich Bindungsangst habe wovon ich nichts wusste wir wollten zusammenziehen und dann bumm Panik. Ich hab mich auch in Krankheiten rein gesteigert.



nun ja seit meiner Kindheit der auslöser war meine Kindheit was druch den stress rauskam.. laut psychologen.... ich bin beides ambulant und stationär

02.02.2016 18:25 • #12


Spooky87
Ja Erdnuss, das wird es auch sein. Man denkt zuviel..viiiiiiiiiiiiel zuviel -.-
Es gibt bei mir auch tage, da steh ich oft vor dem Spiegel, und gucke mich an ob alles Okay ist. Oder ich Kontrolliere meine Hände und finger auf Funktion, weil ich bei einem Schlanganfall gleich handeln möchte.

Puls fühlen.... X-Mal am Tag oder Blutdruck messen...
Manchmal denke ich mir auch so... wie tief bist du mit dem schei. gesunken..

02.02.2016 18:26 • x 1 #13


Man soll sich schon seiner Angst stellen , mir gelingt das nicht immer. Wenn ich unter Menschen bin , kostet mich das viel Kraft und nach ca. 2 Std. ist die Luft raus.
Ich beobachte meinen Körper auch ständig und nehme jedes noch so kleine Zipperlein war , das würde einem Gesunden überhaupt nicht auffallen. Klar , dass sich die Symptome noch verschlimmern.

02.02.2016 18:27 • x 2 #14


Zitat von Spooky87:
Ja Erdnuss, das wird es auch sein. Man denkt zuviel..viiiiiiiiiiiiel zuviel -.-
Es gibt bei mir auch tage, da steh ich oft vor dem Spiegel, und gucke mich an ob alles Okay ist. Oder ich Kontrolliere meine Hände und finger auf Funktion, weil ich bei einem Schlanganfall gleich handeln möchte.

Puls fühlen.... X-Mal am Tag oder Blutdruck messen...
Manchmal denke ich mir auch so... wie tief bist du mit dem schei. gesunken..




danke so ergeht es mir auch, normales leben ist kaum noch mögich am liebsten den ganzen tag vergriechen und warten bis der Tod klopft.

Freut mich das ich nicht alleine bin und das baut mich schon auf
Wäre es ok wen ich mit einen hier im Forum per Privatnachrichten mich immermal austauschen kann das ich nicht alleine mit all dem hier stehe?

02.02.2016 18:29 • #15


Halte dir die 10 goldenen regeln der Angst Bewältigung vor Augen kann man auch runterladen.Die helfen schon mal dann musst du dir Entspannungsübungen aneignen.

02.02.2016 18:32 • x 1 #16


Zazazu
Hallo hier bei uns ich bin auch neu hier und frage mich immer noch... Warum? War doch alles super. Wann es anfing weiss ich gar nicht und warum sowieso nicht aber zu den Symptomen kann ich mindestens 5 betätigen.
Sehstörungen
Herzrasen (puls)
Benommenheit
Unruhe
Grübelei bis zum "erbrechen"

Wie du siehst du bist nicht allein und so wie wir alle "not amused" es nervt. Es nervt tierisch. Man will aber kann nicht. Jeder Tag ein Kampf. Man muss meditieren damit man es zum Sport etc schafft... Zum ko...
Ablenkung hilft nur wenig... Je nachdem wer da ist. Ist bei mir zumindest so. Kannst du offen damit umgehen? Bei freunden und Familie?

02.02.2016 19:21 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

stoße eher auf unverständniss wie wahrscheinlich viele hier

02.02.2016 19:23 • #18


Zazazu
Ohne stütze ist das verdammt schwer... Ich hab versucht vielen irgendwelche Artikel aus dem internet zum thema angstatörung zu schicken weil ich das gefühl hatte dass sie das eher annehmen als wenn ich es erzähle.

02.02.2016 21:08 • #19


das hab ich au schon versuch aber das wollen sie leider nicht hören

02.02.2016 21:37 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel