Pfeil rechts
3

nadine3
Hallo ihr lieben,

Ich leide seit einigen Jahren unter krankheitsängsten. Es gibt Phasen in denen es gut ist und Phasen in denen ich so verzweifelt bin, dass ich nicht mehr weiter weiß und meinen ganzen Alltag nicht mehr geregelt bekommen, so auch aktuell wieder. Verschlimmert wurden meine krankheitsängste massiv als ich vor fünf Jahren wirklich ein lymphom hatte. Seither habe ich jegliches Vertrauen in meinen Körper verloren.
Ich nehme schon lange Citalopram, hab schon mehrere Therapieversuche hinter mir und frag mich im Moment was denn wirklich die Lösung sein kann?
Hat denn hier jemand wirklich einen Weg gefunden wie er gut mit der Angst umgehen kann?
Freue mich auf eure antworten
LG

04.08.2022 10:09 • 04.08.2022 #1


3 Antworten ↓


Maverick1
Hi @nadine3

die Antwort ist eher komplex und individuell. Meist ist erstmal die Suche nach den wahren Ursachen für die Ängste sinnvoll. Warum waren deine Therapieversuche nicht so gut ?

LG

04.08.2022 10:16 • x 1 #2



Was hilft wirklich gegen Hypochondrie?

x 3


nadine3
Hi @Maverick1,

Ich kann es dir gar nicht so genau sagen, es war jedenfalls noch nie so, dass es wirklich was gebracht hätte. Bei meiner ersten Therapie war ich evtl noch zu jung und bei den letzten Versuchen war ich vielleicht auch nicht in den richtigen Händen.
Also du meinst, dass eine Therapie schon das beste Mittel ist?
LG

04.08.2022 10:20 • #3


Maverick1
@nadine3

wenn deine Ängste so stark sind, denke ich das dir eine gute Therapie sehr gut helfen kann.
Leider ist es nicht so einfach einen guten Therapeuten zu finden, aber es lohnt sich !

Ich habe auch mehrere Anläufe gebraucht bis ich den richtigen gefunden habe, aber es hat sich total gelohnt und ist für mich zu einem echten Segen geworden !

Bleib am Ball und hol dir Hilfe, auch hier im Forum gibt es sehr gute Tipps
LG

04.08.2022 10:28 • x 2 #4




Dr. Matthias Nagel