Pfeil rechts
24

Hm keine Antworten?!

19.09.2011 05:37 • #21


Schade dass hier niemand schreibt. Habe es untersuchen lassen. War im kh

19.09.2011 11:43 • #22



Angst vor einer Thrombose

x 3


Habs erst jetzt gesehen..hab ja auch dauernd angst vor thrombosen und einer lungembolie..

Eigentlich kann man wenn man sich auskennt und einen kühlen kopf bewahrt selber recht gut einschätzen obs eine ist oder nicht.

ist das bein sehr rot ist das eigentlich ein 'gutes' zeichen weil es höchstwahrscheinlich dann eine thromobse der oberen venen ist und die sind 'ungefährlich' da sie nicht direkt zum herz etc führen.
Ansonsten bei leichter rötung, starken schmerzen in der wade (berühungsempfindlich undstarke schmerzen wenn man direkt in die wade kneift). Auch hat man schmerzen beim gehen und wenn man in die mitte des fußes drückt, ebenso wenn man das bein streckt starke schmerzen. Sind die schmerzen bei all diesen sachen nicht stärker ausgeprägt/gar nicht ausgeprägt dann ist die wahrscheinlichkeit für ne thrombose sehr sehr sehr gering..

und die gedanken mit der sauna wären mir wohl auch gekommen, typisch angststörung/hypochonder...gleich an körperliche veränderungen zu denken und as passieren könnte..und schon hat man die symptome..

Was haben sie denn im kh untersucht und was ist rausgekommen? ich nehme mal an keine thrombose oder?

Liebe Grüße (:

19.09.2011 19:18 • #23


Sie haben Thrombose mit dem Ultraschall ausgeschlossen.

19.09.2011 21:01 • #24


hey ich habe seit mehreren wochen schmerzen in den beinen vor allem in waden und füßen. ich mache mir die ganze zeit gedanken ob es was ernstes sein könnte. bin leider auch ein hypochonder und habe schon alle möglichen symptome gehabt.
gerade habe ich wieder total angst vor einer thrombose. ich habe die symptome eigentlich immer in ruhe. die beine fühlen sich auch oft schwer an und schlafen manchmal ein. ich habe solche missempfindungen auch manchmal in den händen, jedoch längst nicht so andauernd und intensiv. ich hoffe jm. von euch kennt das und kann mir helfen oder einen rat geben.

24.09.2011 01:04 • #25


02.12.2011 20:55 • #26


silke79
hallo schnegge,
wie gehts deinem Bein?? Schonwieder besser?
Hast mal versucht, regelmäßig Magnesium einzunehmen.
lg Silke

05.12.2011 21:52 • #27


Hallo

ich kenne diese thromboseangst...ich hatte das im Sommer ganz schlimm ... hatte immer schmerzen in den beinen und starke wassereinlagerung ( die noch von der Schwangerschaft waren )....ich hatte auch schon 2mal den Notarzt da und war beim venenspezialisten ... natürlich war alles io...die schmerzen kamen einfach durch Überlastung ... ich hab mir trotzdem dann mal venenkapseln mit rosskastanie geholt nur das ich vorbeugende was nehme...das hat mich beruhigt weil ich wusste ich tue was gutes für meine denen und so kann ich keine thrombose bekomm ...probiert es einfach mal und magnesium kann ich extra auch noch empfehlen ... aber ich kenne die thromboseangst zu gut hab sogar mal neurax Weile täglich aspirin genommen weil ich so ne angst hatte...

LG

13.12.2011 01:23 • #28


16.03.2012 18:37 • #29


Schlaflose
Ich kenne das zwar nicht, aber das hört sich eher nach einer Muskelzerrung oder Nervenreizung an. Wenn die im Krankenhaus keine Thrombose gefunden haben, dann hast du auch keine. Bei einer Thrombose hat man nicht nur Schmerzen, sondern das Bein schwillt stark an, wird bläulich-rot und heiß. Haben die Ärzte im Krankenhaus keine Erklärung für deine Schmerzen gegeben?
Übrigens hast du deinen Beitrag im falschen Unterforum eingegeben. Es müsste wohl bei Angst vor Krankheiten stehen.

Viele Grüße

17.03.2012 12:11 • #30


Zitat von Schlaflose:
Bei einer Thrombose hat man nicht nur Schmerzen, sondern das Bein schwillt stark an, wird bläulich-rot und heiß.
Genau. Und noch mehr. Thrombose hat nichts mit den hier beschriebenen Schmerzen zu tun.

17.03.2012 14:07 • #31


Ja ich war jetzt in einem anderen Krankenhaus,dort haben sie mein mein Bein angesehen und nochmal Blut abgenommen ,und gesagt das ist keine Thrombose naja ich hoffe mal das man jetzt 3 Ärzten in 2 Krankenhäusern glauben kann
Vielen Dank für die Antworten:)

17.03.2012 17:34 • #32


Du hast eine angsterkrankung und keine Thrombose, bitte behandle deine Ängste und mach eine Therapie. Deine Symptome sind typisch und mit Einbildung hat es nichts zu tun, aber die Ursachen liegen eben nicht im Körper sondern in der Psyche. Du hilft dir, wenn du dich darum kümmerst statt ins KH zufahren oder zum Mediziner zu gehen.

17.03.2012 20:40 • #33


18.03.2012 22:45 • #34


Hallo,
Die Angst vor einer Thrombose kenne ich sehr gut, leider habe ich auch ein erhöhtes Risiko aufgrund einer Erbkrankheit. Jedes Mal, wenn mir ein Bein weh tut, denke ich gleich an eine Thrombose...
Zur Zeit ist es auch ganz schlimm, weil ich seit heute nachmittag rückseitig schmerzen am linken bein habe. Bei Google habe ich gelesen, dass man eine Beinthrombose häufig nicht merkt, sondern erst, wenn es zu einer Lungenembolie führt :yaw
Wie geht es dir mittlerweile?

18.03.2012 23:32 • #35


mir gehts von std zu std schlechter.und meinem bein auch

18.03.2012 23:58 • #36


Und du warst ja schon beim Arzt, da ist doch nichts gefunden worden?
Versuche dich mit ganz anderen Dingen abzulenken, z. B. Buch lesen...
Ich weiß, es ist nicht leicht...

19.03.2012 00:19 • #37


ja war letztewoche in 2 krankenhäusern 2 mal blut abgenommen quick test. und 2 mal per ultraschall untersucht aber jeden tag kommt die anggst wieder und ständig tut die wade weh...ich kann nicht mehr

19.03.2012 00:26 • #38


Das wird durch die Anspannung am Bein nicht besser, ich spreche aus Erfahrung... Vor ein paar Wochen war es bei mir so schlimm, dass ich mein Bein kaum noch gespürt habe, dabei haben die Muskeln die Nerven eingeklemmt
Versuche es mit etwas Gymnastik, wenn du eine Thrombose hättest, könntest du dein Bein bestimmt nicht so gut bewegen..,
Ist das Bein denn rot und angeschwollen?

19.03.2012 00:34 • #39


nein nicht rot uund nicht sichtbar geschwollen nur so ein komisches krampfartiges gefühl in wade und ziehen im oberschenkel

19.03.2012 00:43 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel