Pfeil rechts
9

Hallo Pappilon, habe Verständnis für Deine Angst!
Ich kenne eine Frau, die war auch zur Vorsorgeuntersuchung. Beim Abtasten und Ultraschall gab es auch keinen Befund, erst bei der Mammographie wurde der Knoten entdeckt. Die Frau war Fassungslos.
Ich habe meine Angst auch erst mal nach hinten geschoben, aber ich habe noch den Termin zur Mammogr. Vor mir.

24.05.2013 15:41 • #21


Papillon
Ohje, das ist ja furchtbar :
In meinem Freundes und Bekanntenkreis sind leider einige liebe Menschen an Krebs gestorben... In den letzten 3 Jahren musste ich so viele Beerdigungen ertragen, Särge sehen... Ich bin ganz sensibel bei dem Thema.
Gestern habe ich einen Film gesehen, wo das Thema Krebs auch eine Rolle spielte. Danach war ich ganz depressiv
Kann gut verstehen, dass du Angst vor der Mammogr. hast..
Wenn alles gut geht, bist du bestimmt erstmal erleichtert.

25.05.2013 00:08 • #22



Angst vor Brustkrebs

x 3


Ja, dass habe ich leider auch erlebt. 2 Brüder sind an Krebs gestorben. Mein Vater hatte auch Krebs, hat sich aber selbst umgebracht.

25.05.2013 00:43 • #23


Papillon
Das ist wirklich sehr sehr schlimm Tut mir furchtbar Leid...
Meine Mutter war auch meine Hauptbezugsperson. Es ist so ungerecht, dass diese Krankheit Familien zerstört...

25.05.2013 00:54 • #24


Hallo,
Ich hatte vor paar Tagen einen Knoten in meiner Brust entdeckt.
Jetzt habe ich Panik!
Ich habe auf beiden Seiten überall knubbel....aber auf einer Seite ist ne richtige kleine Murmel ,kann richtig rüber rollen.
Ich war im August beim Gyn und da war alles in Ordnung.
Ich rufe morgen beim Arzt an wegen Termin.
Ich bin 32 ubd es ist selten in dem Alter,aber kommt immer wieder vor.

26.01.2014 10:54 • #25


Hallo bommel,
ich kann deine Sorgen sehr gut verstehen
An deiner Stelle würde ich auch gleich am Montag beim FA anrufen und um einen schnellen Termin bitten.
Es ist zwar wirklich sehr, sehr selten, in deinem jungen Alter Brustkrebs zu bekommen, aber nicht unmöglich. Und da man neue Knubbel, Knoten und Veränderungen in der Brust IMMER abklären sollte, würde ich da auch nicht lange warten. Die Angst und die Ungewissheit machen einem sonst wahnsinnig. Das erstmal vorab.

Und nun möchte ich versuchen dich ein wenig zu beruhigen. Knubbel und Knoten sind in den meisten Fällen gutartige Veränderungen.
Viele Frauen leiden an einer Mastopathie. Davon kann ich auch ein Lied singen. Meine ganze Brust ist voller kleiner Knoten und Knubbel, die abhängig von der Periode mehr und dann wieder weniger stark vorhanden und spürbar sind. Besonders vor der Periode schmerzt dann auch meine Brust. Sie ist sehr berührungempfindlich und fühlt sich schwer an und ist auch deutlich größer als sonst. Ständig finde ich neue Knubbel und Knoten. Je mehr ich taste, um so unsicherer werde ich.
Dann gibt es noch Zysten oder Fibroadenome. Von den Fibroadenomen hab ich auch 2 Stück. Die fühlen sich auch kugelig an und man kann sie unter der Haut hin und her schieben.

Ich selbst habe auch ziemliche Angst vor Brustkrebs und gehe daher 2x im Jahr zum Brustultraschall. Ich hab auch schon einige Mammographien hinter mir. Meine erste Mammographie hatte ich mit 21 Jahren! Letztes Jahr war ich sogar bei einem Brust-MRT, weil ich neben an der Seite einen vergrößerten Lymphknoten ertastet hatte und meine FÄ mir meine Angst nehmen wollte, da mich meine Fibroadenome und meine fibrozystische Mastophathie in den letzten Jahren sehr unsicher gemacht haben.

Natürlich bin ich keine Ärztin und kann die nicht versprechen, dass es bei dir auch eine harmlose Veränderung ist. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es bei dir auch eher in Richtung Mastopathie, Fibroadenome oder Zysten geht (vor allem weil du schreibst, dass du überall Knötchen und kleine Knubbel spürst) halte ich auf Grund deines Alters für viel realistischer, als eine Brustkrebserkrankung.

Trotzdem lege ich dir ans Herz, so schnell wie möglich einen Termin bei deinem FA auszumachen. Wenn man schon am Telefon sagt, dass man einen Knoten ertastet hat, schieben die einem im Normalfall auch ganz schnell ein.
Vielleicht würde es auch Sinn machen, ein Brustzentrum aufzusuchen. Dort findet man nicht nur richtige Spezialisten, sondern man verfügt dort meistens auch über bessere Ultasschall-Geräte. Sollte doch ein unklarer Befund vorliegen, hätten man gleich die Möglichkeit eine Mammographie zu machen oder sogar gleich eine Biopsie und du ersparst die unötige nervenaufreibende Wartezeiten.

Wie gesagt, es ist zwar wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich, dass es sich bei deinem Knoten um Brustkrebs handelt, aber leider halt auch nicht ausgeschlossen.
Um Gewissheit zu haben, wirst du um einen Arztbesuch nicht drumherum kommen. Mach diesen so schnell wie möglich aus, sag wie verunsichert du bist und was für eine große Angst du hast. Wenn es eine gute Praxis ist, werden sie dich schnell irgendwo einschieben. Ein Brustzentrum wäre auch eine sehr gute Alternative.

Alles Gute für dich!

Liebe Grüße,
munic

26.01.2014 13:05 • #26


Hallo und danke erstmal:)
Meine ganze Brust ist voll mit weiche Knötchen..die sind aber alle unterschiedlich geformt und der eine ist eine harte Murmel...ist krebs nicht rund und hart?

26.01.2014 13:24 • #27


Schlaflose
Ich habe dir schon in dem anderen Thread geantwortet, aber ich schreibe es nochmal. Ich habe auch so eine Murmel seit über 10 Jahren. Es ist eine harmlose Zyste. Einen Tumor kann man nicht rollen, weil er fest mit dem Gewebe verwachsen ist.
Aber abklären solltest du es auf jeden Fall.

26.01.2014 13:44 • x 1 #28


Das kann ich dir leider nicht sagen.
Wenn ich meine Brust abtaste, spüre ich alles mögliche. Klein, groß, rund, oval, weich, fest, schmerzhaft, weniger schmerzhaft,...
Reingucken kann man leider nicht. Da musst du leider zu deinem FA und Ultraschall oder eine Mammographie machen lassen. Jede neue Veränderung sollte halt daher auch so bald wie möglich abgeklärt werden.
Die Wahrscheinlichkeit, dass es eher eine Zyste, ein Fibroadenom, etc. ist, ist in deinem Alter aber definitiv größer, als dass es tatsächlich Brustkrebs ist.
Leider kann ich dir nicht mehr sagen und leider kann ich dir auch nicht versprechen, dass es nicht doch was Ernstes ist. Daher auch mein Rat, morgen gleich beim FA anzurufen oder direkt bei Praxisöffnung dort auf der Matte zu stehen.

Liebe Grüße, munic

26.01.2014 14:03 • x 1 #29


Ich geh ja morgen...aber es ist Wochenende und man hat angst

26.01.2014 14:43 • #30


Hallo

Ich erzähle einfach mal schnell von mir

Ich habe auch schon lange knubbelige Brüste. Im November 2012 war ich mal zur Mammographie und zum Brustultraschall. Da war ich 34.
Und ein paar Tage vor Weihnachten 2013 habe ich unten etwas über der Brustfalte einen Knoten entdeckt, ich fand ihn ziemlich hart. Bin dann zur Frauenärztin, die hat da erstmal ziemlich lange dran rumgedrückt und meinte, der Knoten sei weich und verschieblich
Sie meinte, ein bösartiger Tumor ist steinhart.
Ich bin dann am 3.1. diesen Jahres wieder zur Mammo und US gewesen und es war alles ok. Ich habe auch weiter oben am Brustanfang nen weichen Knubbel und in der anderen Brust fühlt es sich auch knubbelig an.
Ich trau mich oft schon gar nicht, mal die Brust abzutasten, denn ich find ja auch immer was..... Der Radiologe meinte, dann soll ich das sein lassen und nicht monatlich abtasten :-/
Er meinte auch, es gibt Pseudoknoten. Da steht dann eine Rippe etwas vor und wenn man die Brust abtastet, dann denkt man man hat einen Knoten, obwohl es einfach nur eine Brustdrüse ist.

Für morgen toitoitoi und berichte doch mal wie es war!

Liebe Grüße

26.01.2014 15:32 • #31


Er ist rund und hart.,,mein Mann sagte das er nicht so hart ist...aber härter als die anderen,

26.01.2014 15:46 • #32


Stehst du denn kurz vor deiner Periode?
Bei mir fühlen sich dann meine Knubbel und Knoten auch immer härter und praller an.

26.01.2014 15:51 • #33


Ich nehme seid April meine Pille durch...

26.01.2014 16:03 • #34


Ob hart und verschieblich kann man als Laie nicht beurteilen, die gleiche Geschichte hatte ich bei Lymphknoten. Ich habe meinen auch als derb und kaum verschieblich beurteilt. 2 HNO Ärzte: weich, gut verschieblich ... man muss da einen Arzt ranlassen der sowas schon tausende Male bei Patienten gefühlt hat. Fazit: Ich lebe nach einem Jahr immer noch , der Lymphknoten hat sich nie verändert.

26.01.2014 16:13 • #35


Jetzt habe ich die andere Brust nochmal abgetastet und da ist an der fast selben stelle auch eine Murmel...vllt.lymohknoten

26.01.2014 18:35 • #36


17.08.2014 20:50 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Also ....meine Mutter bekommt diesen Brief jedes mal ! Sie hat zu dichtes brustgewebe und da muss man immer nochmal per Ultraschall gucken .... Das kommt wirklich oft vor !ich verstehe dich aber sehr sehr gut .... Kopf hoch bald ist Mittwoch und alles wird gut !

17.08.2014 20:55 • x 2 #38


Akalula
Hallo,

erstmal ganz ruhig bleiben. Brustkrebs heißt nicht gleich Tod! Bei Früherkennung gibt es sehr gute Heilungschancen. Was hat man denn bei der Vorsorgeuntersuchung gemacht? Hat der Frauenarzt die Brüste abgetastet? Hat er nichts zu deiner Mutter gesagt? Normalerweise macht man sofort einen Ultraschall, wenn man was auffälliges in der Brust abtastet. Zumindest macht meine Frauenärztin es so. Gleich in der Praxis. Wo sollen sie denn was gefunden haben? Ist mir nicht so ganz klar.

17.08.2014 20:58 • x 1 #39


Danke für eure Antworten!

Meine Mutter war bei der Mammographie. Die Auswertung der Mammographie wird erst zu einem späteren Zeitpunkt vom Arzt durchgeführt, heißt, man geht nach der Mammographie nach Hause, und man wird dann per Post (binnen einer Woche) benachrichtigt. Soweit ich weiß, wird jede Frau in Deutschland von 50 bis 70 alle zwei Jahre automatisch angeschrieben und eingeladen.

Abgetastet, Ultraschall etc. wurde nicht gemacht, das steht dann wohl Mittwoch an. Freitag hat sie bei ihrer Frauenärztin angerufen, und gefragt, ob sie die Untersuchung auch da machen könne. Die Frau am Telefon meinte aber, dass sie das nicht machen bzw. das auch nur Weiterleiten würden.

Was mich ebenfalls beunruhigt: vor zwei Jahren stand in dem Brief, dass alles in Ordnung war. Wenn sie dichtes Brustgewebe habe, müsste sie doch schon damals zum Ultraschall eingeladen worden sein, oder nicht?

Gruß

17.08.2014 21:09 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel