Pfeil rechts
11

Zitat von flow87:
Nein passieren wird nix:)

Ich hab letztes Jahr Opipramol genommen, meinst du ich soll das jetzt wieder nehmen? Mein Therapeut meinte es muss nicht sein und ich soll da selbst entscheiden, falls ich denke es hilft...aber ich weiß nicht

07.04.2020 18:29 • #61


stanley56712
Hallo
Ich habe dieselben Probleme wie ihr noch nicht so lange aber genau dieselben. Es fing am 15.03 an als ich zur Arbeit fahren wollte , ich bin Soldat und kam auch erst Ende Januar aus Mali zurück hatte eine gute Rückkehr viel Spaß in meinem Urlaub doch dann ging es mit Corona los etc . Am 15.03 werde ich morgens wach hatte totale Rückenschmerzen die aber am Mittag weg waren. Am Abend dann die Probleme beim tiefen einatmen aus dem Mund mit Zwang immer wieder tief einzuatmen . Am Anfang hatte ich auch ein beklemmendes Gefühl auf der Brust und konnte es nicht einordnen. Als ich zu Hause war habe ich mich dann zurückgezogen aus der Angst vor Corona ca 15-18 Tage aber es kam kein anderes Symptom dazu . Also habe ich letzte Woche meinen ersten Arztbesuch angetreten. Sauerstoffsättigung auf 99 % , EKG unauffällig Blutbild alles normal , Röntgen des Thorax alles super. Am Ende noch eine Lungenfunktion durchgeführt dort wurde festgestellt das ich Asthma habe, dennoch weiß ich das dieses Problem nicht vom Asthma kommt! Problem momentan ist bei mir wie bei euch , ständige Panik und schon Panik vor der Panik . Ich stehe morgens auf in den ersten 10 min ist alles okay. Doch dann kann ich einmal nicht richtig durchatmen und ich kriege Panik/Angst diese trage ich dann auch fast permanent durch den Tag. Ein sehr ekeliges Gefühl da die Beine so komisch weich sind und die Arme schwer als ob man beim Training war . Ich teste dennoch mein Asthmaspray um zu hoffen das es doch nur durch das Asthma ist . Wegen der Angst werde ich nächste Woche mich nochmal beim Arzt vorstellen und bitten mit einem Psychologen zu reden , weil ich denke so früher man sich auch helfen lässt so schneller geht es einen besser. Ich denke auch noch zusätzlich das diese allgemeine Situation zwecks Corona bei jedem Menschen momentan auf die Psyche geht bei einem schlimmer beim anderen weniger ! Aber wir sind nicht alleine und ich merke das dass schreiben darüber gut tut !
Und zu dem Opipramol kann ich von meiner Mutter sprechen sie nimmt die seit über 20 Jahren da sie auch unter Ängsten/Panikattacken leidete, und sie sagt seitdem ist alles gut ! Aber wie dein Therapeut sagt man muss immer selber wissen ob man Tabletten nehmen möchte oder nicht . Liebe Grüße !

08.04.2020 18:53 • #62



Angst vor Atemnot

x 3


Mein Corona-Test war negativ.

08.04.2020 18:59 • x 2 #63


stanley56712
Das ist doch super ! Eine Last weniger !

08.04.2020 19:26 • x 1 #64


Also gestern war ein einigermaßen ruhiger Tag aber bei heute ist es umso härter zurückgekommen... bin echt am Ende, meint ihr ich soll ins Krankenhaus, schmerzklinik oder Psychiatrie mich einweisen lassen?

09.04.2020 19:53 • #65


flow87
Zitat von Dannyboy:
Also gestern war ein einigermaßen ruhiger Tag aber bei heute ist es umso härter zurückgekommen... bin echt am Ende, meint ihr ich soll ins Krankenhaus, schmerzklinik oder Psychiatrie mich einweisen lassen?


Wie hat es sich heute angefühlt bei dir?

09.04.2020 19:58 • #66


Zitat von flow87:
Wie hat es sich heute angefühlt bei dir?

Teilweise schmerzen im linken Arm, durchgehend schmerzen am linken Schulterblatt hinten und so krass atemprobleme, dass ich den halben Tag Seitenstechen hatte. Dazu dieses ständige Gesumme und geseufze, dass ich durch selbstberuhigung nicht mal ansatzweise abstellen kann. Und dazu dann noch Schwindel als ich draußen spazieren wollte. Nicht mal das ging richtig

09.04.2020 20:02 • #67


flow87
Zitat von Dannyboy:
Teilweise schmerzen im linken Arm, durchgehend schmerzen am linken Schulterblatt hinten und so krass atemprobleme, dass ich den halben Tag Seitenstechen hatte. Dazu dieses ständige Gesumme und geseufze, dass ich durch selbstberuhigung nicht mal ansatzweise abstellen kann. Und dazu dann noch Schwindel als ich draußen spazieren wollte. Nicht mal das ging richtig


Hattest du beim einatmen Probleme? Also das tiefe einatmen?

09.04.2020 20:02 • #68


Zitat von flow87:
Hattest du beim einatmen Probleme? Also das tiefe einatmen?

Ja hab das Gefühl dass ich sehr flach atme die ganze Zeit.

09.04.2020 20:04 • #69


flow87
Zitat von Dannyboy:
Ja hab das Gefühl dass ich sehr flach atme die ganze Zeit.


Das ist bei dir eine PA. Ganz klar. Mit den ganzen Symptome die du noch sagst, hört es sich echt ganz danach an. Kommt das plötzlich von einer auf die andere Sekunde?

09.04.2020 20:06 • #70


Zitat von flow87:
Das ist bei dir eine PA. Ganz klar. Mit den ganzen Symptome die du noch sagst, hört es sich echt ganz danach an. Kommt das plötzlich von einer auf die andere Sekunde?

Ja heute Morgen wars kurz ganz okay und dann kam das wieder so und hält jetzt schon den ganzen Tag an... kann mittlerweile gar nicht mehr glauben dass es nur PA sind

09.04.2020 20:07 • #71


flow87
Zitat von Dannyboy:
Ja heute Morgen wars kurz ganz okay und dann kam das wieder so und hält jetzt schon den ganzen Tag an... kann mittlerweile gar nicht mehr glauben dass es nur PA sind


Es klingt danach. Sind deine Finger dann auch verkrampft?

09.04.2020 20:08 • #72


Zitat von flow87:
Es klingt danach. Sind deine Finger dann auch verkrampft?

Naja nicht verkrampft aber die Finger links fühlen sich leicht taub an öfter. Ich fühl mich so krass hilflos, weiß nicht was ich machen soll und Lauf durchgängig durch die Gegend.

09.04.2020 20:13 • #73


flow87
Zitat von Dannyboy:
Naja nicht verkrampft aber die Finger links fühlen sich leicht taub an öfter. Ich fühl mich so krass hilflos, weiß nicht was ich machen soll und Lauf durchgängig durch die Gegend.


Kalt werden die Finger auch und weiss? Oder hast hast du nicht?

09.04.2020 20:16 • #74


Zitat von flow87:
Kalt werden die Finger auch und weiss? Oder hast hast du nicht?

Ne das habe ich nicht, nur dieses komische Gefühl. Und das komische Gefühl am Herz. Hab richtig schiss dass das alles Vorboten sind von Arterienverkalkung oder sowas.

09.04.2020 20:19 • #75


flow87
Zitat von Dannyboy:
Ne das habe ich nicht, nur dieses komische Gefühl. Und das komische Gefühl am Herz. Hab richtig schiss dass das alles Vorboten sind von Arterienverkalkung oder sowas.


Nein Arterienverklakiungen sicherlich nicht. Das ist praktisch ausgeschlossen. Bei dir handelt es sich um eine PA. Ich denke als erster Schritt würde ich mit meinem Arzt über meine Ängste reden, vielleicht kann er dir ein Mittel geben wo dich bisschen beruhigt. Das sollte helfen. Falls nicht, würde ich mich zum Psychologen überweisen lassen. Bei dir wurde ja körperlich schon so viel abgeklärt, da muss man nicht mehr machen.

09.04.2020 20:23 • #76


Zitat von flow87:
Nein Arterienverklakiungen sicherlich nicht. Das ist praktisch ausgeschlossen. Bei dir handelt es sich um eine PA. Ich denke als erster Schritt würde ich mit meinem Arzt über meine Ängste reden, vielleicht kann er dir ein Mittel geben wo dich bisschen beruhigt. Das sollte helfen. Falls nicht, würde ich mich zum Psychologen überweisen lassen. Bei dir wurde ja körperlich schon so viel abgeklärt, da muss man nicht mehr machen.

Ja also beim Psychologen bin ich schon seit einem Jahr und habe ein paar Monate auch Opipramol genommen, irgendwann abgesetzt und es ging mir ne zeitlang gut. Jetzt geht es mir Gefühlt noch schlechter als immer und ich fühl mich mega hilflos weil ich viel zu wenige Behandlungen habe. Ich brauch viel öfter was, nicht alle 10 Tage oder 2 Wochen. Ich komm sonst nie da raus

09.04.2020 20:26 • #77


Zitat von flow87:
Nein Arterienverklakiungen sicherlich nicht. Das ist praktisch ausgeschlossen. Bei dir handelt es sich um eine PA. Ich denke als erster Schritt würde ich mit meinem Arzt über meine Ängste reden, vielleicht kann er dir ein Mittel geben wo dich bisschen beruhigt. Das sollte helfen. Falls nicht, würde ich mich zum Psychologen überweisen lassen. Bei dir wurde ja körperlich schon so viel abgeklärt, da muss man nicht mehr machen.

Hab nur Schiss weil beim MRT haben die den Rücken gecheckt aber nicht den Kopf oder so... aber dann hätte man wohl andere Beschwerden wenn da was wäre oder?

09.04.2020 20:27 • #78


stanley56712
Genau geh zum Arzt , rede über deine Attacken und sag das er dich bitte zu einem Psychologen überweisen soll plus beruhigende Mittel verschreiben soll ! Das schlimmste an einer PA ist das die PA eigentlich nur 30-45 min geht doch die Spannung von der PA den ganzen Tag anhalten kann Bzw man Angst hat noch eine zu bekommen d.h man verbeißt sich in die Angst und ist im Kreislauf gefangen ! Versuch dich wirklich abzulenken telefonier mit wem oder rede mit einer Person die du dich anvertrauen kannst !

09.04.2020 20:28 • x 1 #79


flow87
Zitat von Dannyboy:
Ja also beim Psychologen bin ich schon seit einem Jahr und habe ein paar Monate auch Opipramol genommen, irgendwann abgesetzt und es ging mir ne zeitlang gut. Jetzt geht es mir Gefühlt noch schlechter als immer und ich fühl mich mega hilflos weil ich viel zu wenige Behandlungen habe. Ich brauch viel öfter was, nicht alle 10 Tage oder 2 Wochen. Ich komm sonst nie da raus


Ich kann dich verstehen natürlich. Aber du musst auch an dich glauben und trotz allem versuchen dein Leben zu leben. Mir gehts auch so wie dir. Habe auch mit der Atemnot zu kämpfen und mich stresst es jeden Tag genau so wie dich es stresst. Aber so schnell lass ich mich nicht unterkriegen.

09.04.2020 20:28 • x 2 #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel