Pfeil rechts
18

Maldur
hast du die beschwerden deinem arzt schon einmal genannt? oftmals haben die leute eine gewisse scham davor, dass einem arzt zu sagen, weil der einen vll. nicht verstehen kann. mein alter hausarzt war auch so nen spezi, für den gabs psychische krankheiten zwar, aber der konnte nicht damit umgehen. da hatte ich auch immer schon richtig schlechte laune, wenn ich dahin musste. dann habe ich den arzt gewechselt und bin nun in einer praxis (die auch viel näher an meiner wohung ist), bei der die dortigen 3 ärzte verständnis und ahnung haben. wenn ich dahin gehe, wie gestern, weiß ich, dass ich mir keine dummen sprüche anhören muss. und das vereinfacht es, nur dort hinzugehen

29.04.2014 10:46 • #61


Hast du es geschafft? Sonst versuche, einen Bekannten zu bitten, dich zu fahren. Wenn das nicht möglich ist, sprich mit deinem Arzt, dass er dir einen Taxischein ausstellt.
Das ist möglich! Kannst du telefonieren? Sonst schreib deinem Doc eine email.
LG

Mano

29.04.2014 10:51 • #62



Angst vor Arztbesuch

x 3


Ich hoffe du hast es zum Arzt geschafft
Ja ich kann mir vorstellen dass die Begleitung oftmals trotzdem wenig beruhigend ist. Geht mir auch so. Mal ist es hilfreich wenn jemand dabei ist und mal bringt es mir überhaupt nichts.
Wichtig ist, dass man es wenigstens immer versucht. Ich musste auch mal zu einem Arzt der eine halbe Stunde entfernt ist und musste auf der Hälfte der Strecke umdrehen weil ich komplett panisch war und Angst hatte, mit dem Auto einen Unfall zu bauen.

29.04.2014 10:56 • #63


Ja hab es zum Arzt geschafft.War eigentlich alles halb so schlimm.obwohl ich manchmal echt schon mega Panik hatte.Aber im Grunde genommen bin ich froh das ich hingegangen bin.
Hab Jetz übrigens eine Überweisung zum Psychologen bekommen und Blut wurde auch genommen weil Arzt meinte damals war der Schilddrüsen wert bissl durcheinander gewesen.Und meine Symptome können auch was mit der Schilddrüse zu tun haben.

29.04.2014 23:13 • #64


04.09.2014 17:18 • #65


LeFi
Weil du zum Arzt gehst für dich selbst und niemand anders. Du tust was für deine Gesundheit. Mein Arzt ist immer sehr nett.

05.09.2014 08:15 • #66


Ich kann dich gut verstehen. Mir geht es ganz genauso. Ich habe panische Angst vorm Frauenarzt. Eigentlich vor einer schlimmen Diagnose. Ich weiß selbst, dass es unvernünftig ist, aber ich kann nicht über meinen Schatten springen. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich meine Brust überhaupt nicht mehr anfasse, aus Angst, etwas zu ertasten. Nachdem ich vir 4 Jahren unter der dusche einen Knoten ertastet habe. Das war so schlimm. Nur mit Beruhigungsmitteln konnte ich alles überstehen. Am Ende war er zum Glück nichts Bösartiges. Ich hatte mir damals vorgenommen, regelmäßig zur Vorsorge zu gehen, habe eine Psychotherapie gemacht. Es hat alles nichts gebracht. Ich bin wieder genau da, wo ich am Anfang stand.Angst.....! Ich konnte dir zwar nicht helfen, aber wenigstens siehst du, dass du nicht allein mit deinen Ängsten bist.

LG Violetta

05.09.2014 09:39 • #67


Ist ja wie bei mir. Ich bin auch mal 2 jahre nicht zum frauenarzt, doch dann hab ich mich mit beruhigungsmitteln vollgepumpt, musste meine spirale entfernen lassen, war schon drüber über die zeit und bereitete mir probleme. musste natürlich dann operativ entfernt werden, das hab ich alles tapfer über mich ergehen lassen. Dann wurd ich schwanger und hatte eine fehlgeburt, auch da bin ich problemlos zum arzt, bei der nachuntersuchung fing ich an es vor mir herzuschieben, ging erst ein halbes jahr später als verlangt. da wurde ich dann angerufen, abstrich war nicht okay....angst...waren bakterien, keine zellveränderungen...bekam zäpfchen und sollte es in einem halben jahr kontrollieren lassen. naja und das ist nun schon 1 jahr her, und ich habe beschwerden, aber krieg es einfach nicht hin, mir nen termin geben zu lassen.
hab auch wahnsinnige angst vor der brustuntersuchung und vor allem dass im unterleib was ist.
so geht es mir mit allen ärzten. hab mal ganz schlechte erfahrung gemacht und seitdem ist das so...zum verzweifeln

05.09.2014 11:26 • #68


Hallo und schönen guten Abend,

ich habe mit sehr großem Interesse Eure Beiträge hier gelesen und bin froh diese Plattform gefunden zu haben.

Ich kenne diese Angst vor Krankheiten nur zu gut und überwinde mich trotzdem zum Arzt zu gehen. Aber es ist schon
passiert, dass ich das Wartezimmer unter einem fadenscheinigen Vorwand fluchtartig verlassen habe, wenn der Termin anstand, um die Ergebnisse zu besprechen.

Ich fühle mich deswegen sehr schlecht.

Liebe Grüße

Euer Angsthase

06.09.2014 21:43 • #69


Hallo Angsthase59,

da bist du wenigstens schon eine schritt weiter als wir. Wovor genau hast du denn Angst?

Liebe Grüße

07.09.2014 00:52 • #70


Ich schaffe es noch nicht mal, mir einen Termin beim FA zu holen. Im Moment geht's mir auch ziemlich bescheiden. Ich habe ständig Rücken- und Nackenschmerzen. Ich werde nachts davon wach...ich mach zwar gerade krankengymnastik. Aber irgendwie scheint es nicht viel zu bringen. Wahrscheinlich steiger ich mich zu sehr da hinein. Aber die Lebensqualität geht zur zeit ganz schön den Bach runter. Immer nur schmerzen. ..das schlaucht..

07.09.2014 09:37 • #71


Hi guten Abend,

danke für Eure Schreiben. Tja wovor ich Angst habe? Ich habe Angst vor einer schlimmen Diagnose.

Ich schaffe es nicht, wenn der Termin für die Ergenisbesprechung da ist und ich im Wartezimmer darauf warte, dass ich
zum Doc ins Zimmer gerufen werde, dann auch dort rein zu gehen...... nein vorher ergreife ich die Flucht.

Ich bin deswegen ganz uneinig mit mir, finde aber keinen Weg, um das abzuändern. Es ist schrecklick.

Liebe Grüße

Euer Ansthase

07.09.2014 19:09 • #72


Hallo Violetta,
die Rückenschmerzen und die Probleme mit dem Nacken können mit deiner Angst zusammenhängen. Da hilft progressive Muskelentspannung die Anleitung kannst du im Netz finden.
Das kannst du dann auch zu Hause machen Liebe Grüße La

07.09.2014 19:13 • #73


Progressive Muskelentspannung habe ich schon ausprobiert. Leider ist mein Problem, dass ich nicht abschalten kann. Es hat mir leider nicht geholfen

07.09.2014 20:59 • #74


Eibie
JA, HIER ich kenne das.
Also ruf die netten Sprechstunden mal an, erklär ihnen dass Du wahnsinnige Angst hast und ob Du einen Termin als erstes oder letztes bekommen kannst. Das habe ich bei meiner Gyn auch gemacht und war dann morgens VOR der Sprechstunde schon bestellt und die Praxis leer, was sehr angenehm war. Die Gyn war schon da und dann ging das alles ganz gut.
Ich glaube nicht dass Du was schlimmes hast, es ist eher die Angst und diese Unterleibsschmerzen, Druck usw, das kenne ich alles, aber der Befund war o.B. und alles okay.
Trau Dich, sprech mit denen, schildere denen die Lage, dann können sie Dir sicherlich entgegen kommen.
Und Du kannst wieder zur Ruhe kommen.

Mach mal Du schaffst das.

Liebe Grüße
Eibie

07.09.2014 21:08 • #75


Danke für deine nette Antwort, hab mir vorgenommen, das nächste woche irgendwie in Angriff zu nehmen. Die Unterleibsschmerzen sind nicht immer da, nicht immer an derselben stelle und auch nicht schlimmer geworden. Ich rede mir jetzt ein, dass es seit Dezember hätte sich irgendwie verschlechtern müssen und ich würde sagen, es ist sogar etwas seltener geworden. Die Angst ist immer noch da, dass es was schlimmes ist, hab einfach zuviel gegoogelt, aber irgendwie kann es so nicht weitergehn.

07.09.2014 22:46 • #76


LeFi
Tolle beitrag Eibie!

Ich hoffe es geht Dir besser Mandyvs!

08.09.2014 10:08 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

27.04.2015 21:52 • #78


Carcass
Spannend, bei mir ist es immer umgekehrt, ich fühle mich beim Arzt sicher, aber wenn es um die Blutwerte geht habe ich auch immer Angst!

27.04.2015 22:29 • #79


hi,kenne das,bei mir ist es halt so,dass ich keine angst vor dem arzt habe oder vor spritzen oder vor der generellen untersuchung aber sobald es ums ergebnis geht wird mir gammelig vor angst.war nun mehrere monate in psychotherapie (KH und REha und nun ist es zum glück ein bisschen besser geworden.bin immer noch angespannt aber nicht mehr so schlimm wie vorher.es spielten sich halt immer horrorszenarien im kopf ab,bzw.man ist der festen überzeugung,dass etwas schlimmes diagnostiziert wird.

29.04.2015 13:55 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier