Pfeil rechts
22

Hallo erstmal,
Bin neu hier und hoffe auf ein wenig Verständnis und vllt auf Leute denen es genauso geht.
Ich leide eigentlich schon lange an einer Angststörung und in den ganzen Jahren hab ich gelernt einigermaßen damit umzugehen.Mal besser mal schlechter
Mittlerweile hab ich aber auch eine panische Angst vor Ärzten entwickelt,bzw vor der Diagnose.Das untersuchen macht mir eigentlich nix aus ich hab nur Angst das was schlimmes gefunden wird,am meisten hab ich Angst vor Krebs.
Jetzt hab ich z.b.heute einen Frauenarzttermin und kann schon wieder seit Tagen nicht schlafen und an nix anderes denken.Es macht mich wahnsinnig.Ich überlege ob ich wirklich hingehe oder den Termin doch nochmal verschiebe,nur weiss ich auch das das nix nützt.
Frauenarzt ist eigentlich auch so der einzige Arzt wo ich mit Mühe und Not hingehe,aber das ist wirklich der absolute Horrortrip für mich und wirklich regelmäßig geh ich auch nicht.
Zum Hausarzt geh ich garnicht weil ich Angst habe er könnte Blut abnehmen wollen.
Ich weiss wenn ich ja Angst davor habe schwer krank zu sein wäre es nur logisch zum Arzt zugehen aber diese Angst ist kaum auszuhalten und dann geh ich natürlich nicht.
Wenn ich irgendwelche wehwehchen habe google ich das sofort und dann werd ich nur noch verrückter,aber schlauer bin ich dann auch nicht.
Ich weiss nicht was ich dagegen tun soll.
Wenn ich zb.Bauschmerzen habe drücke ich mir ständig auf dem Bauch rum und hab Angst das ist irgendwas,meistens mach ich es damit noch schlimmer glaub ich.
Jetzt hab ich zb.ständig am Unterleib rum gedrückt und nun hab ich Unterleibsschmerzen,ist das jetzt vom drücken oder ist da doch was schlimmes?
Ich wär so gerne normal
Ich hab wirklich panische Angst zu Arzt heute zugehen.Wie kann ich sowas in den Griff bekommen?

11.04.2017 09:47 • 12.04.2017 #1


33 Antworten ↓


BellaM85
Hey!
Es ist normal bei Panik gerade vor Krankheit das man da Angst vor Diagnosen hat!
Es ist trotzdem wichtig sich abchecken zu lassen selbst wenn nämlich mal was sein sollte wird es meistens durch Vorsorge schneller erkannt!
Und somit wird auch schneller gehandelt.
Mach dich nicht verrückt und geh dahin da wird schon nichts sein
Normal sein wollen wir ja alle ist aber irgendwie schwer

Viel Glück und LG

11.04.2017 10:11 • #2



Angst vor Arztbericht und Diagnosen

x 3


Antonia666
Hallo Zoe,

ich glaube die meisten Menschen haben solch eine Angst. Nur nicht so ausgeprägt. Ich kenne das auch. Angefangen hat das bei mir jetzt vor 3 Jahren. Ich war beim Frauenarzt, da ich meine Periode zu lang hatte. War völlig relaxt und der Arzt hat sich meine Akte angeschaut und meinte: Also ich mach mir da nicht so viele Sorgen, schließlich waren Sie vor knapp 4 Monaten hier und alles war ok.
Gut, er hat mir dann eine Pille verschrieben (die ich nicht mehr nahm, weil ich sie nicht brauchte) und er meinte ich solle die mal 1 Monat nehmen, damit sich alles hormonell wieder reguliert. Gesagt, getan. Es war dann auch wieder alles im Lot. Bis ich einen Brief bekam, dass mit meinem Abstrich was nicht in Ordnung wäre. Oh Schreck... ich machte den Fehler wie wohl jeder und hab gegoogelt. Ganz blöde Idee! Dr. Google ist ein schlechter Ratgeber!
Ich hatte solch ein Panik, dass ich nur noch geweint habe. Tagelang. Für mich war ja klar, dass ich Krebs habe. Der Termin zur Kontrolle war die Hölle, ich wollte mir nur noch alles rausnehmen lassen. Mein Arzt meinte dann, dass wäre ungefähr so, wie wenn er mir den Arm amputieren würde, wenn ein auffälliges Muttermal drauf wäre. Na ja, ich drängte auf eine Op die normalerweise erst nach mehrmaligem Befund vorgenommen wird.
Kurzum: OP war vorbei, Befund war ok und ich war beruhigt.
Jetzt geh ich auch halbjährlich zur Untersuchung und habe jedes Mal schiss wie die Hölle und mein Arzt weiß das und versucht mich währenddessen abzulenken. Weißt du was? Wenn es vorbei ist und alles ist ok, ist das doch ein schönes Gefühl.
Also bitte geh und freu dich an dem Gefühl wenn alles ok ist, und eingebildete Schmerzen kennt jeder. Was ich aber witzig finde ist, dass ich genau der umgekehrte Typ bin wie du, ich bin der Vermeider. Ich drücke an nichts rum, versuche meine Brust nicht anzufassen, oder wenn ein Muttermal mir mal nicht gefällt, kann ich sogar wochenlang nicht hinschauen...nur aus Angst, dass da was ist. Ich will dann alles nicht sehen. Bekloppt .
Berichte wie es war und glaub mir, alles ist gut.

Viel Erfolg
Antonia
PS: ich will dir mit meiner Geschichte kein Angst machen, im Gegenteil. Es ist gut, Vorsorge oder Früherkennung zu betreiben. Wer weiß was in einigen Jahren passiert wäre. Wir müssen froh sein, solche Dinge in Anspruch nehmen zu können.

11.04.2017 10:19 • #3


Ich würde den Termin auf jeden Fall wahrnehmen , denn dann hast du Gewissheit , dass du gesund bist.
Ansonsten würde dich dieses Thema weiter beschäftigen und du kommst nicht zur Ruhe.

Alles Gute

11.04.2017 10:24 • #4


Danke für die schnellen Antworten und den netten Worten.
Ja stimmt schon das es ein schönes Gefühl ist wenn man da raus geht und es ist alles in OrdnungNur leider hält das nie lange an.
Ich hoffe das alles gut ist und ich dann erstmal wieder aufatmen kann.
Was macht ihr denn gegen die Pink wenn ihr dann zb beim Frauenarzt auf dem Stuhl seit um euch abzulenken und es auszuhalten?

11.04.2017 10:29 • #5


Antonia666
Ganze ehrlich? Nichts, ich kann nichts tun. Meistens ist meine Stimme zittrig und mein Herz klopft bis zum Hals. Ich habe ein heißes Gesicht und spreche weinerlich. Ich bekomme auch jedes Mal Panik, wenn der Arzt ein Bild vom Ultraschall von meiner Brust macht, aber ich habe bisher noch nie getraut nachzufragen, wieso er diese Bilder in meine Akte legt. Zu viel Nachfragen kann ich nicht, das macht mir Angst. Also ich bin wohl so ein Typ, der dem ganzen dann traut bis zum nächsten Termin und schon geht die Sache von vorne los. Also du bist nicht alleine. Wenn wir gesund bleiben wollen, müssen wir wohl oder übel da durch.
Aufraffen, hingehen und durch. Danach fühle ich mich immer wie Superman!

11.04.2017 10:37 • x 1 #6


BellaM85
Hi!
Ich mach auch nichts dagegen wüsste auch nicht was ich machen soll bzw wie ich mich ablenken sollte!
Egal welcher Arzt, egal welche Untersuchung ich warte immer einfach das Ergebnis ab
Man kann nur abwarten und Tee trinken

11.04.2017 11:10 • #7


Ja man kann wirklich nur abwarten.Ich frag auch garnix nach,trau mich überhaupt nicht.Von irgendwelchen Beschwerden erzähl ich auch nix,denk mir immer wenn er nix sagt wird auch nix sein.
Heute Nachmittag ist der Termin und die Panik wird echt immer schlimmerWeiss nicht ob ich heulen soll oder über mich lachen weil ich so bescheuert bin.
Ich danke euch aufjedenfall für die netten Worte und bin froh das ich nicht alleine mit sowas bin

11.04.2017 14:32 • x 1 #8


Antonia666
Zoe! Egal was du tust, ob heulen oder lachen. Spätestens heute Abend ist alles wieder ok und du hast für die nächsten Monate wieder Ruhe... und dann meldest du dich einfach wieder, wenn der Tag der Tage ansteht und du wieder zur Kontrolle musst. Wir schieben dich schon dorthin - verbal

11.04.2017 14:46 • #9


Vielen Dankwahrscheinlich hast du recht

11.04.2017 15:18 • #10


Hallo,also es war alles in Ordnung beim Frauenarzt,Gott sei dank
Ich frag mich dann echt immer warum ich mich so verrückt mache,aber so ist das nunmal.
Jetzt bin ich noch etwas nervös wegen dem Abstrich ob da was kommt.
Hab meinem Arzt gestern aber auch gesagt wieviel Angst ich immer habe,hatte ich bisher nie gemacht.Er war sehr verständnisvoll .
Leider hab ich immer noch Unterleibsschmerzen,aber er sagte das das klar ist wenn ich ständig selbst drauf rumdrücke ich sollte das mal schön lassen.
Ich will ja echt nicht nerven oder so,komm mir manchmal schon selbst blöd vor,aber er hat ja jetzt kein Ultraschall gemacht und mach mir jetzt trotzdem immer noch ein wenig Gedanken auch wegen den Unterleibsschmerzen.
Kennt ihr das auch wenn der Verstand eigentlich weiss das alles gut ist aber die Gedanken einfach nicht aufhören?Immer wieder schleicht sich dieses Panikgefühl ein.
Nächste Woche hab ich Urlaub dann kann ich endlich mal wieder versuchen abzuschalten

12.04.2017 08:37 • #11


Antonia666
Also das ist doch schon mal toll!
Das mit dem Abstrich macht mich auch immer nervös, da ich ja schon mal am Gebärmutterhals operiert werden musste, wegen einem auffälligen Abstrich. Hast du dich schon mal auf HPV testen lassen? Weil wenn dieser negativ ist, kannst du dich etwas entspannen. Oder hast du evtl sogar schon die Impfung dagegen bekommen? Ich hab sie mir geben lassen, damit ich sicherer bin. Eine I100 % Garantie gibt es zwar nicht, aber 85% sind für mich besser als nix. Also entspann dich etwas, worst case wäre 3d, und das ist immer noch ein Befund der lächerlich wäre. Mein Arzt hat mir das so erklärt, wie ein Muttermal, dass anfängt komisch auszusehen. Wegschneiden und gut iss... ja, der hat gut reden, der hat ja den Mist da unten nicht.
Unterleibschmerzen? Ach herrje, die kennt ja wohl jeder. Manchmal frage ich mich was der Kack soll. Es gibt nur die Tage nach den Tagen wo alles einigermassen ok ist, dann fängt der Eisprung an, dann bereitet sich er Körper auf die Periode vor, ein ewiger Kreislauf der Hormone und ich bin Spielball. Wir Frauen müssen uns damit zurecht finden. Ich bin aktuell wohl grade in den Wechseljahren und das ist kein Geschenk. Denke mein depressiven Verstimmungen sind ein teil dieses Prozesses.

12.04.2017 09:04 • #12


Hey,
Kann ich mir diese Impfung denn jetzt noch geben lassen?ich dachte immer das geht nur für junge Mädchen oder Frauen die noch keinen Geschlechtsverkehr hatten.So hab ich das auch immer verstanden.Mein Frauenarzt hat mich auch noch nie danach gefragt.
Ich hatte Gott sei dank noch nie einen auffälligen Befund das stell ich mir auch echt schlimm vor obwohl Ich auch weiss das das erstmal noch garnix bedeutet,aber ich glaube ich würde genauso reagieren wie du Antonia666.
Dann werde ich meinen Frauenarzt mal nach der Impfung fragen für mich.
Ja das mit den Hormonen ist schon so ne Sache,als junge Frau hatte ich eigentlich nie irgendwelche Beschwerden,aber in den letzten 2-3 Jahren ist das auch echt schlimm geworden.Wie du schon sagst die ersten 1-2 Wochen nach der Periode alles gut und dann kommt der Eisprung,manchmal hab ich solche Schmerzen beim Eisprung für ca 2 Tage das es kaum auszuhalten ist.Nicht jeden Monat so schlimm aber merken tu ich ihn immer.Und dann auch diese Verstimmungen echt schrecklich von total gereizt bis hin zu depressiv. Wir Frauen haben es schon nicht leicht

12.04.2017 09:36 • #13


BellaM85
Wie alt bist du denn? Normalerweise bis zum 17. Lebensjahr und du musst Jungfrau sein. Wenn dein Arzt noch nie was gesagt hat dann denke ich nicht das er die dazu rät das hätte er sonst erwähnt meine Tochter hat die spritze nämlich bekommen auf anraten des gyn!

12.04.2017 09:52 • #14


Ich bin 40 Jahre und natürlich keine Jungfrau mehr

12.04.2017 10:10 • #15


BellaM85
Ach so okay!
Also die hpv Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bekommst du somit leider nicht mehr!
Aber wenn du zur Vorsorge gehst wird sowas auch schnell erkannt. Mach dich nicht zu verrückt deswegen!

12.04.2017 10:13 • #16


Antonia666
Mooooment, da muss ich kurz einhaken. Ich hab mir die Spritzen mit 44 Jahren geben lassen. Man muss die zwar selbst bezahlen und muss zum Zeitpunkt HPV negativ sein. Es gibt zahlreiche Berichte, dass die dann noch helfen können, wenn man diesen Risikostamm noch nicht hatte. Ich hatte den Typ 16. Bin also jetzt geimpft für den 18 und noch einige Risikotypen. Nach einer Konisation rät der Arzt das.
https://www.frauenaerzte-im-netz.de/de_ ... nvoll.html

Das muss jeder für sich selbst entscheiden, aber meine Schwägerin hat jetzt zum 2. Mal eine Operation weil ihr die 450 Euro Zuviel waren.

12.04.2017 10:30 • x 1 #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Das ist wirklich gut zu wissen,das werde ich mir mal ganz genau überlegen.
Ich war genau so informiert wie BellaMa,dachte auch das das nur geht wenn man noch Jungfrau ist.
Werde ich aufjedenfall meinen Arzt drauf ansprechen.

12.04.2017 10:37 • x 1 #18


BellaM85
Ah okay das wusste ich nicht wurde mir auch noch nie gesagt
Ja wenn das so ist kann man das natürlich machen lassen wenn man bereit ist zu zahlen

12.04.2017 10:38 • x 1 #19


BellaM85
Ich lass das auch mal untersuchen dann mach ich das auch ist zwar erstmal viel Geld aber Gesundheit geht vor

12.04.2017 10:49 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel