Jaspi
Hallo.

ich weiß nicht mehr weiter, momentan ist es sehr schlimm bei mir. Bei wechselt ständig eine Krankheitsangst die andere ab, das geht manchmal stündlich so.
Die letzten Tage hatte ich Angst das ich was am Herzen bekomme, wegen meiner Erkältung (hatte einen anderen Thread arüber auf gemacht, Hals alles wieder ok) da hatte ich nun Angst das ich eine Herzmuskelentzüdnung bekomme. Durch den Schnupfen sind meine Nebenhölen etwas dicht nun denke ich, die Bakterien wandern zum Ohr und schädigen mein Innenohr und ich bekomme einen Gleichgewichtsausfall
Jetzt gerade hat mein Hund mir aus Versehen mit seiner Schnauze kurz am Mund (nicht wirklich geleckt, aber er ist da dran gekommen) nun habe ich Angst das der Hund irgendwelche Bakterien in sich haben könnte und ich bekomme eine Meningitis. (Habe heute früh im Forum gelesen, das wer eine hatte)
Am Donnersatg noch dachte ich, ich hätte durchs Bad putzen und Putzmittelreiniger meine Speiseröhre verätzt....
Ich kann nicht mehr, ich bin zwar nicht panisch dabei und sitze hier auch ganz ruhig vor dem Laptop, aber das sind Gedanken die ich mir die ganze Zeit mache, die kommen und gehen....
Meningites ist doch durch Hund schon mal ausgeschlossen, oder? Haben doch auch eher Kinder?

22.12.2013 14:41 • 24.12.2013 #1


6 Antworten ↓


Schlaflose
Meningitis können zwar auch Erwachsene bekommen, aber wenn dein Hund selbst nicht daran erkrankt ist, wo sollen denn die Erreger herkommen?

22.12.2013 14:51 • #2


Jaspi
Mein Mann war zuvor mit ihr Gassi und ich weiss dann nicht ob sie irgendwo an anderm Kot rumgerochen hat, wobei ich gar nicht weiss ob solche Erreger im Kot sind. Wahrscheinlich schwachsinn

22.12.2013 14:55 • #3


Schlaflose
Ich glaube, das überträgt sich durch Tröpfcheninfektion, nicht über den Kot. Oder durch Zeckenbiss.
Aber mal ganz ehrlich, wenn der Hund mit der Nase an Kot kommt und sich dann das Fell leckt, wird das, was im Kot war, auf sein Fell übertragen. Er braucht dich also gar nicht mit der Schnauze am Mund zu *beep*, es reicht wenn, du den Hund streichelst und dir dann irgendwie die Hand zum Mund führst, dass ein Erreger übertragen wird. So kann man z.B. Würmer bekommen.

22.12.2013 15:58 • #4


İch hätte hier ebenfalls eher an Würmer gedacht...

Hast du zur Zeit eine besonders belastende Situation vor der du flüchtest?

23.12.2013 23:03 • #5


Hi Jaspi
in Kriegszeiten benutzte man Hundespeichel zum Desinfizieren von Operationsbesteck (!), als die Desinfektionsmittel ausgingen, der Speichel von Hunden enthält Stoffe, die desinfizierend wirken
man hört immer wieder, dass Hundebesitzer berichten, eine Wunde verheilte schneller,
wenn der Hund die Wunde geleckt hat !
Soviel zu diesem Thema

24.12.2013 09:51 • #6


Schlaflose
Klar, aber nicht nur Hundespeichel. Deswegen *beep* sich alle Tiere ihre Wunden. Auch der menschliche Speichel enthält antibakterielle Substanzen.
Man kann sich aber trotzdem Würmer oder andere Krankheiten holen, die nicht unbedingt im Speichel, sondern einfach im Maul eines infizierten Tieres sitzen.

24.12.2013 10:19 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel