Pfeil rechts

Michimaus1978
Ich hatte gestern schon in einem anderen Thema von meiner Angst vor einer Gehirnerschütterung geschrieben. habe letzten Sonntag einen Stock gegen den Kopf geworfen bekommen und seit dem eine andauernde Übelkeit. Meine Angst trieb mich gestern in die Notaufnahme. Es wurde eine neurologische Untersuchung gemacht....ohne Befund. Zusätzlich wurde ein Blutbild mit Schildrüsen, Nieren,- und Leberwerten gemacht.....ohne Befund. Lediglich der Blutdruck war zu hoch. Den soll ich am Montag nochmal kontrollieren lassen.

Ich dachte mich würde die Untersuchung beruhigen... Nix da. Jetzt mache ich mir Gedanken das ich irgendwas mit dem Magen habe.... ein Geschwür oder ähnliches. Ich bin wie gelähmt, bekomme nichts auf die Reihe und kann nur an meine Übelkeit denken. Hinzu kommt jetzt noch Schwindel und leichte Kopfschmerzen.

Bitte beruhigt mich ich dreh noch durch....

31.12.2016 13:40 • 31.12.2016 #1


10 Antworten ↓


Icefalki
Nun, das Problem liegt an deiner Grunderkrankung. Deiner Hypochondrie.

Ein gesunder Mensch, hätte sich den Kopf gerieben, aua gesagt, und gut wäre es gewesen.

Du drehst dich im Kreis. Kopf geschlagen, Hirn Trauma, Angst , Übelkeit, Angst, Hirn Trauma ausgeschlossen, trotzdem noch Übelkeit und schwindel, jetzt Geschwür oder Krebs. Angst.

Eigentlich überwiegt nur deine Angst. Und das ist deine Erkrankung.

Warum das so wichtig für dich ist, daran festhalten zu wollen, das wäre dann in einer Therapie aufzuarbeiten.

31.12.2016 14:06 • #2



Angst! Seit einer Woche andauernde Übelkeit

x 3


petrus57
Deine Übelkeit kann auch psychisch bedingt sein. Wenn ich dauernd daran denken würde, wäre mir wohl auch ständig übel. Das ist bei mir bei vielen Sachen so:hoher Blutdruck, schlecht Luft bekommen, Schwindel, etc.

31.12.2016 14:07 • #3


Michimaus1978
Danke für deine Worte....

Eine Therapie, 6 Wochen Reha etc. hab ich bereits hinter mir und es hat alles nur bedingt etwas gebracht.

und du hast Recht.... sobald etwas nicht vorhersehbares passiert spielt mein Körper/Psyche verrückt.

Kann ich denn davon ausgehen, wenn die Blutwerte i.o. waren, das keine Entzündung im Magen oder so vorliegt?

Ich habe mit Iberogast versucht etwas gegen die Übelkeit zu tun, hilft nur leider nicht.
Ist es denn so, das wenn Medikamente etc. gegen Übekeit nicht helfen ich davon ausgehen kann, dass es psychisch bedingt ist?

31.12.2016 14:13 • #4


Hallo!
Ich kenne diese übelkeit, ich nenne sie psychische Übelkeit.
dagegen helfen keine (übelkeit) medis. zusätzlich habe ich dann einen extremen druck unter dem brustbein.
vielleicht hast du auch eine leichte gastritis, bekomme ich immer, wenn ich stess habe.
liebe grüße

31.12.2016 14:41 • #5


Michimaus1978
Danke nektarine.....

Dann kann ich also davon ausgehen, wenn mir Iberogast usw. nicht hilft, es wirklich der Kopf ist?
ich habe Iberogast schon öfter bei nem Magen Darm Infekt genommen und es hat immer gut gwirkt.

Wie wird eine Gastritis diagnostiziert?

31.12.2016 14:47 • #6


ich habe anfangs gegen die übelkeit medis bekommen, die haben nicht geholfen, nach einigen erfolglosen versuchen hatte ich eine magenspiegelung. da konnte man die gastritis dann gut sehen.
wenn mir übel ist, kommt es aber nicht immer vom magen, bei gastritis würde iberogast ja eigentlich helfen.
mir ist übel, wenn es mir psychisch schlecht geht.
z.b. wenn einem meiner kinder schlecht ist, bin ich mir gleich sicher, dass ich mich auch gleich übergeben muss. wenn ich angst vor etwas habe (arzt)wird mir kotzübel, wenn die depression wieder kommt, ist es noch schlimmer,...... das hat bei mir aber NIE etwas mit meinem magen (gastritis) zu tun, sondern eskommt von meinem kopf.

31.12.2016 15:09 • #7


Michimaus1978
Ich habe ja auch immer so gewisse Symptome, die ich schon kenne und ich weiß das es nichts gefährliches ist. Das mit der Übelkeit hatte ich noch NIE, deshalb macht es mir solche Angst.... Noch größere Angst hätte ich vor einer Magenspiegelung

31.12.2016 15:23 • #8


magenspiegelung ist gar nicht schlimm!
ich hatte schon 2. die erste mit beruhigungsmittel, da habe ich gar nichts mitbekommen. die 2. ohne beruhigungsmittel, da habe ich alles mitbekommen und es war auch überhaupt nicht schlimm.
außerdem ist dir wahrscheinlich von der psyche her schlecht, das vergeht sicher sobald deine angst wieder weg ist.

31.12.2016 15:39 • #9


Schlaflose
Zitat von Michimaus1978:
Wie wird eine Gastritis diagnostiziert?


Bei einer Gastritis (Magenschleimhautentzündung) liegt eine Entzündung im Magen vor. Das wäre bei den Blutwerten zu sehen gewesen. Aber deine Blutwerte waren ja in Ordnung.

31.12.2016 16:41 • #10


Michimaus1978
Danke Schlaflose

31.12.2016 16:42 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel