Pfeil rechts

bräuchte mal euren Rat zum grippalen Infekt, an dem ich seit Donnerstag mehr oder weniger "leide". Eigentlich habe ich keine typischen Symptome wie Husten etc. nur leichte Kopf/Gliederschmerzen und ein wenig Halsschmerzen. Das was mich allerdings so fertig macht, ist diese Schlappheit, die Müdigkeit und allgemein der Kreislauf ( evt. kann das aber auch durch die Bettruhe kommen ). Mein Arzt nennnt das einen "typischen grippalen Infekt" doch mir kommt das spanisch vor.
Dazu ist zu sagen dass ich allgemein sehr hypochondrisch veranlagt bin und ich mir natürlich mal wieder übergroße Sorgen mache, vor allem dass ich noch Wochen so schlapp sein werde und meine geplanten Vorhaben nicht durchführen kann ( liege seit donnerstag nur im bett mehr odre weniger ).

Was sagt ihr dazu? Bin jetzt noch bis einschließlich MIttwoch krankgeschrieben und habe Angst dass es bis Donenrstag ( war dnan eine Woche krank / krankgeschrieben = Do bis Mi ) noch nicht weg ist und noch mehr Krankheitstage dazu kommen.. Aber ein grippaler Infekt mit fast keinen Symptomen ? Kann mir wer da helfen ? Wäre super, bin echt sehr beunruhigt.

ich habe solche angst ehrlich gesagt dass das nicht weggeht.. geht jetzt schon 6 Tage so - und mein Körper sehnt sich immer noch nach dem Bett. Heute habe ich meinem Körper mal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Habe bis 12 geschlafen aufgestanden gegessen + kaffee und seitdem versucht das Bett zu meiden. Das klappt allerdings nicht wirklich.. Ich bin immer noch schwach auf den Beinen und habe einfach solche Angst dass das nicht mehr weggeht. Helft mir
Das kann doch nicht normal sein

Ps. bin 20 Jahre alt - sehr schlank - nicht sehr sportlich

30.11.2010 17:10 • 01.12.2010 #1


6 Antworten ↓


Hallo life,ich würd sagen die Schlappheit kommt daher weil Du Tage nur im Bett verbracht hast.Wie wäre es wenn Du gleich morgen früh ne halbe Std mal rausgehst und evtl am Abend vor dem zu Bett gehn erneut.Dein Körper braucht Sauerstoff und Bewegung und zur Not bist Du halt noch bis freitag kr geschrieben.Gute Besserung

30.11.2010 18:17 • #2



Angst dass infekt nicht mehr weggeht

x 3


callisto
Also das Problem hatte ich letztes Jahr. Da war ich von November bis Januar ständig krank. Oft wusste ich auch nicht, ob das jetzt wirklich ein grippaler Infekt ist oder nur Einbildung. Hol Dir mal Cetebe Abwehr plus. Die sind mit extra viel Vitamin C und Zink. Mir hat bisher gut geholfen. Bin nämlich, für meine Verhältnisse, schon lange nicht mehr krank gworden. )

30.11.2010 19:56 • #3


hm also danke erstmal für die antworten

ja das mit dem draußen spazierngehen hat echt wunder gewirkt - doch jetzt wirkt ein wenig meine agoraphobie - Mein Arbeitsplatz ist einiges von meinem Wohnort entfernt und ich habe Angst dann auf der Arbeit zu merken dass ich wieder schlapp bin mich nicht wohlfühle und aber keine Möglichkeit habe mich ins Bett zu legen und dann evt. umkippe und es nicht nachhause schaffe.. ich habe solche angst!! Vor allem weil ich nicht sagen kann ob ich jetzt wieder fit bin oder nicht.. andererseits war ich ja jetzt von donnerstag bis heute krankgeschrieben...

was ratet ihr mir ?

01.12.2010 14:56 • #4


Ich würde gerne mit Dir tauschen.

Vor einigen Wochen hatte ich eine starke Grippe die mich enorm von meinen hypochondrischen Beschwerden abgelenkt hat.

Während der Zeit hatte ich den Eindruck als würde die Grippe die Hypochondrie verdrängen.

Diese Zeit hatte ich wie Urlaub wahrgenommen

Aber leider kam die Hypochondrie später wieder

01.12.2010 15:51 • #5


denke ich werd mich für do und fr auch noch krankschreiben lassen.. bin siet gestern aus der probezeit draußen ( ausbildung ) und war seit august wo es begann noch nie krank. wären dann mit den nächsten zwei tagen insgesamt 7 tage wo ich krankgescfhrieben war... meint ihr das geht noch oder ist es eher schlecht ?

Problem ist halt auch dass ich dann 3 krankmeldungen hätte also immer so weitere AUs nicht eine durchgängige - aber ich mein ich konnt ja nicht wissen wie lang das dauert.. oder wie beurteilt ihr das ?

01.12.2010 16:30 • #6


callisto
Also ich denke mal, wenn man krank ist, ist man krank. Zur Zeit geht das eh um. Bei mir im Büro sind sie auch alle krank. Besser jetzt 7 Tage krank also über Monate hinweg immer wieder. (So wie ich

01.12.2010 18:31 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier