Pfeil rechts

es ist einfach nur total komisch mit meinen attacken ich weiß nicht was ich machen soll ich habe jetzt etwas ruhe und sogar was mit freunden unternommen doch als ich voll spaß hatte und lachen musste und dabei war einen lachkrampf zu kriegen kam die angst wieder und mir wurde schwindelig...
wenn ich denke ich lenke mich ab und habe spaß noch nicht mal das geht...ich kann mich garnicht mehr richtig freuen weil ich dann immer von der einen auf der anderen sekunde eine attacke kriege ...
ich war auch mal ganz in ruhe mit meinem freund spazieren und draußen kam es mir so vor als wenn ich schon 1 jahre nich mehr draußen war und alles war irgend wie sie fremd und ich kam mir vor als wenn ich noch schlafe ich war garnicht richtig da ... was soll ich machen? mein freund hat versucht sich mit mir zu unter halten beim spazieren aber ich gab ihm keine richtigen antworten und er fragte ob es mir gut ging und das ich so komisch sei...
es ist total merkwürdig ich habe sogar angst einzuschlafen am anfang ging es noch mit fernseher an aber jetzt ist es mit fernseher genauso schwer ich denke immer irgendjemand kommt rein oder es kommt eine hand oder sowas ich bin irgend wie total komisch seid meinen ganzen panikattacken obwohl es etwas besser is und ich damit etwas besser umgehen kann bin ich trotzdem nicht ganz da und habe angst...
kann mir einer helfen?

13.08.2008 01:49 • 11.11.2009 #1


8 Antworten ↓


haccki7
Hallo Du,

also ich kann im Moment nicht schlafen. Ich glaube ich bin mittlerweile immer Nachts wach. Werde halt ein Nachschichtler... also was solls. Ich habe mir das jetzt mal durchgelesen. Aber so ähnlich hats ja bei mir auch angefangen, aber schleichend bis zur vollen Stärke. Sch...e aber das "Benommen" sein kenne ich auch nur zu gut. Als währe man nicht da sondern ich weiß nicht wo... Einfach weg. Sieht man sich selbst auf einmal oder nicht? Die Welt ist ganz weit weg. Man ist auf sich konzentriert. Fühlt nicht - fühlt nur sich selbst. Ja so geht es mir auch !
Dir auch? Ich weiß nicht. Bin jetzt wieder mal am drehen. Hoffe aber, dass ich Dir ein bischen geholfen habe. Bitte schreibe zurück.

Viele und liebe Grüße !

@lie

13.08.2008 05:25 • #2



Kann mein Leben wegen der Angst nicht mehr genießen

x 3


Ich glaube fast, dass wir so in unserer Angst gefangen sind, dass wir schon nicht mehr dran glauben auch noch Spaß haben zu können. Und wenn es uns dann wirklich mal gut geht, dann spielt uns das Hirn einen Streich und ZACK schon hat sie uns wieder im Griff, die Angst.

So erkläre ich mir das. Mir geht es nämlich genauso. Es mangelt mir nicht an Gelegenheiten Spaß zu haben, aber ich stehe so unter Anspannung, dass ich nichts mehr genießen kann und mir denke, dass meine Angst mir den Spaß nicht gönnt.

13.08.2008 10:47 • #3


Hallo Mandy

Eigentlich gibt es ja nichts wo vor du Angst haben musst oder?

Wie wäre es wenn du mit deinem Freund mal wegfährst ?
Vieleicht sonn bisschen von allem ablenken.
Kannst du deinem Freund den Antworten geben oder hast du Angst mit ihm darüber zu reden ? Reden ist sehr sehr Wichtig auch für ihn um sich besser in deine Lage zu versetzten.
Solltest du vieleicht machen.

Ja das mit dem "Einschlafen" is ja immer sonne sache Lese ein Buch oder hör ein bisschen Musik oder schau dir mit deinem Freund eine Dvd an.
Sowas hilft auch.

Ja wünsche dir viel glück

13.08.2008 12:58 • #4


hallo melango
das geht alles nich du musst dir mal auf seite 3 und 4 meine beträge durchlesen "bin völlig fertig" und "panische ängste" ...

13.08.2008 14:45 • #5


Ah verstehe und gehts dann jetzt besser bei euch ´?

Vieleicht solltet ihr beide echt mehr machen dann könnt ihr euch mal bisschen länger unterhalten wenn ihr schon so lange zusammen seit dann solltet ihr das nicht einfach so auser acht lassen versucht es einfach auch wenn es etwas dauert es Hilft 100 % glaube mir.

Ihr solltet euch vieleicht gegenseitig mehr unterstützen.

Vieleicht hatt er ja auch Probleme wer weiß ihr schafft das schon ich hab es auch geschaft du es euch zu Liebe und versucht euch gegenseitig besser zu behandeln. ( Du sagst ja selbst es wird schon besser also versuche es)

viel glück

13.08.2008 15:24 • #6


hallo mandy,ich habe ängste.gruss yvonne.

13.08.2008 18:56 • #7


Hallo Mandy,also am Anfang war es bei mir auch so..mir ist das Lachen im Halse stecken geblieben und das nicht wirklich da sein kenne ich auch..hast Du schon mal überlegt ob es bei Dir die Ursache sein könnte,das Du versuchst zu unterdrücken oder zu verdrängen-ist jetzt natürlich Tiefenpsychologisch,aber vielleicht machst Du Dir da mal Gedanken,denn so fing es bei mir auch an..bevor ich einen Zusammenbruch hatte.Will Dir jetzt aber keine Angst machen!Alles Gute für Dich! lg Bernsteinherz

13.08.2008 21:34 • #8


Hallo mandy,

Deine Psyche zeigt Dir ziemlich deutlich, dass sie - und damit Du als ganze Person - in Not bist.
Es scheint bei Dir sehr um Verlassenheitsängste, emotionale Abhängigkeiten von Beziehungen und die Frage, wie "viel wert bin ich eigentlich, wenn ich ganz auf mich zurückgeworfen bin" (Selbstbild, Selbstvertrauen) zu gehen.

Das Ausmaß an Problemen, die Du schilderst, bringt mich dazu, Dir eigentlich nur eines sehr ernsthaft zu empfehlen: versuche nicht, nur alleine damit fertig zu werden, sondern hole Dir professionelle Hilfe.
Möglicherweise wäre es auch gut, wenn Du zuerst eine stationäre Therapie machen könntest, um intensiver und schneller zu einer ersten Veränderung zu kommen.

Ich nenne Dir mal einige Kliniken, über die Patienten häufig Positives berichtet haben:

Klinik Berus.Orannastr.55.66802 Überherm-Berus

Psychosomatische Klinik Windach-Ammersee,Schützenstr.16,86949 Windach

Psychosomatische Fachklinik,Kurbrunnenstr.12, 67098 Bad Dürkheim

Vogelsbergklinik,Jean Berlit Str.3l, 36355 Grebenhain

Klinik Roseneck.Am Roseneck 6. 83209 Prien

Psychosomatische Fachklinik Bad Pyrmont,Bombergallee 10,31812 Bad
Pyrmont

In der Zwischenzeit kannst Du noch einmal auf der Seite https://www.psychic.de/kognitive-verhaltenstherapie.php reinschauen. Da findest Du sicherlich noch viele Hinweise und Möglichkeiten für Dich.
Ich fände es wichtig, dass Du Dir baldmöglichst Hilfe holst, damit sich Deine Probleme nicht weiter stabilisieren.

Alles Gute für Dich

Bernd Remelius

11.11.2009 21:56 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag