Pfeil rechts

Flousen
Hallo alle miteinander
Zu meinem anliegen, ich habe seit ca 1/12 Monaten angefangen mich mit Zug zu Konfrontieren aber halt zu Zweit mit bezugspersonen, anfangs war es sau schwer und ich wollte garnicht einsteigen, bin ich aber dan letztendlich und ich war meist sehr nervös und angespannt, ich fuhr jeden zweiten tag und es ging langsam wieder reibungslos, jetzt hatte ich 5 Tage pause und bin heute wieder gefahren und mir ging es wieder wie am ersten tag und das ist schon das zweite mal das es so ist aber wieso? Und ich fühle mich wieder total schlecht aber wieso nur?

31.10.2013 18:49 • 31.10.2013 #1


10 Antworten ↓


vielleicht wegen der pause? aber ist doch nicht so wichtig. halte dir lieber die male vor augen, bei denen es gut geklappt hat und sei stolz auf dich das schaffst du auch wieder!

31.10.2013 19:04 • #2



Wieder angespannt & nervös beim Zug fahren

x 3


Flousen
Es wird ja immer im leben pausen geben das darf ja nicht sein

31.10.2013 19:22 • #3


nicht aufgeben! es wird auch wieder funktionieren, hat es doch schon öfters! lass dich davon nicht so runterziehen; es liegen halt schonmal steine auf dem weg über die man stolpert; probier es weiter und wenn es mal schief geht, dann ist es halt so. das nächste mal klappt es dann wieder besser. schau auf deine erfolge!

31.10.2013 19:37 • #4


@ Flousen,
du darfst da nicht ungeduldig sein, denn deine Angst vor dem Zug fahren kam bestimmt nicht so von heute auf morgen, ergo: es wird auch dauern, bis du nachhaltige Erfolge sehen wirst.
Du kennst den Spruch:
Übung macht den Meister ( oder Angstlosen), wie auch immer.

Alles Gute...

31.10.2013 19:38 • #5


Flousen
Ich werde aufjedenfall am Ball bleiben und nicht aufgeben! Nur frag ich mich wieso das nur so kommt und bald versuche ich alleine zu fahren

31.10.2013 19:43 • #6


Zitat von Flousen:
Ich werde aufjedenfall am Ball bleiben und nicht aufgeben! Nur frag ich mich wieso das nur so kommt und bald versuche ich alleine zu fahren


Ist doch klar: Das hast du in einer längeren Phase erlernt, nämlich durch Vermeidungsverhalten. Dieses mußt du jetzt peu a peu abbauen, ist nicht einfach, da man schnell wieder in das alte Verhaltensmuster verfällt, aber du mußt dich da durchbeißen...

31.10.2013 19:48 • #7


Flousen
Zitat von okok:
Zitat von Flousen:
Ich werde aufjedenfall am Ball bleiben und nicht aufgeben! Nur frag ich mich wieso das nur so kommt und bald versuche ich alleine zu fahren


Ist doch klar: Das hast du in einer längeren Phase erlernt, nämlich durch Vermeidungsverhalten. Dieses mußt du jetzt peu a peu abbauen, ist nicht einfach, da man schnell wieder in das alte Verhaltensmuster verfällt, aber du mußt dich da durchbeißen...

ok supi nur das am Ball bleiben ist so Schwer so total Hart immer diese Gefuehle und alles mit zu schleppen

31.10.2013 19:53 • #8


@ Flousen,
ja, daß glaube ich dir. Bin auch in Therapie und mache, aber freiwillig, gewisse Konfrontationen, da ich aus meinem Dilemma raus will.... und der Wille zählt nun mal....

31.10.2013 20:00 • #9


Flousen
Wie schaut es bei dir den mit ausser ort und zug fahren aus?

31.10.2013 20:03 • #10


Habe auch Agora mit sozialer Phobie. Nehme keine Tabletten, versuche das so zu kompensieren. Wohne auf nem Dorf; fahre also Auto....

31.10.2013 20:04 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler