Pfeil rechts

Ich brauch jetzt unbedingt hilfe gegen mein Zittern, mein ganzer Körper zittert und beruhigt schlecht bis gar nicht. Es fängt einfach so an bzw verspühre ich auch den Drang meinen Darm zu emtleeren, obwohl da eig. nichts mehr kommen kann! Ich hatte vor ein paar Wochen wine ziemlich heftige Verstopfung bei der mir seeehr schlecht ging, habe dort auch ziemlich gezittert. Kann es daher kommen? Wie kann ich mich beruhigen? Ich sage mir schon immer, dass alles gut ist, aber das bringt nichts. Brauche dringend hilfe!

16.05.2014 15:52 • 16.05.2014 #1


7 Antworten ↓


Hallo sparks !
Du schreibst , das das schon vor Wochen angefangen hat . Warum um Himmels Willen bist Du nicht schon längst einmal zum Arzt
damit gewesen?
Heute ist natürlich schlecht , Die Ärzte werden schon zu haben .
Das würde ich ab besten sofort Montag machen , das ganze kann ja eine ganz harmlose , leicht zu behandelnde Ursache haben .
Gute Besserung wünscht Dir claire

16.05.2014 16:22 • #2



Verstopfung als Auslösung für heftiges Zittern? Wer hat Rat?

x 3


Hallo, nee das mit der Verstopfung war vor einen paar Wochen, die habe ich nicht mehr. Es geht jetzt darum, ob das heftige Zittern von der Angst kommen kann.

16.05.2014 17:14 • #3


nanetou
Ja denke schon, was macht dir den Momentan Angst ? Oder kommt das einfach so und du weißt nicht warum. Wenn ich Panik bekomme dann lauf ich auch immer direkt aufs Klo, das kommt dann ganz plötzlich.

16.05.2014 17:49 • #4


nanetou
Hast du das denn schon öfters gehabt ?
Achso hab gerade noch mal geschaut du hattest in einem anderen Thread schon geschrieben.
Gehts jetzt wieder etwas?

16.05.2014 17:50 • #5


Eigentlich habe ich gerade keine Angst, aber das zittern hört nicht richtig auf. Nee, außer bei der Verstopfung hatte ich das so noch nicht. :/

16.05.2014 17:56 • #6


Und ich habe Durchfall, ganz ofr und jetzt auch ganz stark.

16.05.2014 17:57 • #7


nanetou
da bist du innerlich dann bestimmt noch total angespannt.

16.05.2014 18:03 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler