Pfeil rechts
8

fita24
Habe heute wieder viel mit der Verdauung zu tun und extreme Unruhe, Wahrnehmungsstörungfn, Schwindel.

Hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht!

30.12.2020 18:18 • 08.01.2021 x 1 #1


9 Antworten ↓


Ich hatte zur Hochphase meiner Angst auch schlimm mit Durchfall zu tun. Darm und Psyche hängen ja scheinbar auch stark zusammen, habe ich zumindest im Zusammenhang mit Depressionen gelesen.

30.12.2020 18:31 • x 2 #2



Verdauungsstörungen bei Angsterkrankungen

x 3


squashplayer
Ich würde eher sagen, die Anststörung führt womöglich zu einer Verdauungsstörung

07.01.2021 19:00 • x 1 #3


kleinpübbels
Zitat von squashplayer:
Ich würde eher sagen, die Anststörung führt womöglich zu einer Verdauungsstörung

Das auch. Aber anders herum habe ich das auch schon erlebt. Da war erst die Verdauungsstörung und dann die panikattacke.

07.01.2021 19:22 • x 1 #4


squashplayer
Ja kann natürlich auch sein, wenn man in die Verdauung etwas hineininterpretiert

07.01.2021 20:08 • x 2 #5


Zitat von kleinpübbels:
Das auch. Aber anders herum habe ich das auch schon erlebt. Da war erst die Verdauungsstörung und dann die panikattacke.

Habe ich auch definitiv so erlebt.
Aber Angst und ständige Unruhe und dann Verdauungsstörung kenne ich auch.

07.01.2021 20:11 • #6


squashplayer
Ich hab das manchmal dass ich nach dem Essen Panik bekomme, weil ich denke, mein Herz könnte es nicht schaffen, zusätzlich auch noch die Verdauungsorgane zu durchbluten. Kann aber 8 km spazieren gehen, also ist das wohl Unsinn.

07.01.2021 20:15 • #7


Ich habe sehr oft nach dem Essen herzrasen. Habe natürlich darauf ob es ein bestimmtes Nahrungsmittel ist. Aber hatte es von verschiedenen Lebensmitteln. Zucker und Salz meide ich so gut es geht. Habe dadurch oft Angst beim essen dass es wieder losgeht. 8 bis 10 km laufen schaff ich trotzdem.

07.01.2021 20:19 • #8


fita24
Habe Verstopfung und merke es früh, sobald die Verdauung losgeht, verkrampft sich mein Bauch ( bzw. Druck auf dem Darm). Dann schwellt unterschwellig Unruhe auf. Aus der Unruhe wird Enge in der Brust. Bähhm Panik.

Wenn ich eine Wärmflasche auf den Bauch lege geht es nach einer Zeit. Bin danach tierisch müde.

08.01.2021 09:52 • #9


LeLion
Vollkommen "normal" bei einer Angsterkrankung oder Stress sowie Panik die länger anhält.
Wenn unser Körper in diesem Modus ist steht die Verdauung hinten an. Immerhin geht's für unserem Körper in diesem Zustand evolutionär gesehen ums Überleben und da ist die geordnete Darmaktivität erst einmal hinten dran und wird heruntergefahren.
Folgen sind das meist Durchfall und je nachdem wie lange es anhält, weniger Ausscheidungen bis hin zur Verstopfung.

08.01.2021 12:14 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann