337

Minkalinchen
Zitat von Anfu:
Ach ihr zwei Lieben , da hattet ihr ja einen echt miesen Start in den Tag ! Das tut mir leid , ich hoffe die Angst geht schnell vorbei ! Angesichts der Lage im Moment , ist es doch nicht verwunderlich, dass wir besonders leiden . Meine Angst liegt darin, mit einer anderen Erkrankung als Corona nicht vernünftig versorgt zu werden . Bestimmt totaler Quatsch , aber denke immer im Moment interessieren unsere Wehwehchen überhaupt niemand und man kann auch zu keinem Arzt gehen . Sowieso wache ich morgens auf und denke ich bin im falschen Film . Kann immer noch nicht begreifen, was da mit uns passiert . ...

Schön, daß du deine Magenspiegelung hinter dich gebracht hast und alles ok ist. Das noch ausstehende Ergebnis wird auch ohne Befund sein.
Ich habe mir bei der Spiegelung eine Kurznarkose geben lassen, bin nicht so tapfer wie du .

Ja leider gibt es noch zuviel miese Tage...meine PA hat bis eben angehalten . Ich verstehe es nicht, denke dann, daß ich jeden Tag schwächer werde und doch eine schlimme Krankheit habe .

21.03.2020 12:32 • x 1 #481


Anfu
Ich denke ja auch immer, dass man sich nicht so fühlen kann ,
wenn man gesund ist !

Aber ist anscheinend so , wir sind ja relativ gut überall untersucht und
immer in ärtzlicher Behandlung .

Es gibt ja Menschen , die nie zum Arzt gehen !

Bilde mir ein , die Schwäche kommt durch die ständige Unruhe in uns .
Wäre schön , wenn wir diese Energie für andere Sachen verwenden könnten !
Dann würden wir uns auch besser fühlen !

Spaziergang war schön , die Sonne scheint bei uns !

Wie vertreibt ihr euch so die Zeit während des Stubenaresst ?

21.03.2020 13:06 • x 2 #482



Hallo Libelle 33,

Unterschwelliger andauernder Angstzustand

x 3#3


Minkalinchen
Zitat von Anfu:
Ich denke ja auch immer, dass man sich nicht so fühlen kann , wenn man gesund ist ! Aber ist anscheinend so , wir sind ja relativ gut überall untersucht und immer in ärtzlicher Behandlung . Es gibt ja Menschen , die nie zum Arzt gehen ! Bilde mir ein , die Schwäche kommt durch die ständige Unruhe in uns . Wäre schön , wenn wir diese Energie für andere Sachen verwenden könnten ! Dann würden wir uns auch besser fühlen ! Spaziergang war schön , die Sonne scheint bei uns ! Wie vertreibt ihr euch so die Zeit während des Stubenaresst ?

Ich bin ja durch meine Ängste schon vor dem Corona nur zum Einkaufen, zum Arzt, raus gegangen, da ist jetzt gar kein Unterschied. Ich gehe in den Garten, schnappe da Luft. Wenn man natürlich weiß, das man nicht raus darf, vielleicht nochmal was anderes.
Ich überlege so oft, wie das mit dem Schwächegefühl bei mir angefangen hat...

21.03.2020 13:18 • x 1 #483


Ich habe mir einen schwarzen Tee gemacht. Der hilft bei niedrigem Blutdruck. Meiner ist im Keller. Dann bekomme ich auch immer diese Kälte im Körper. Minkalinchen ich bin in Gedanken bei dir. Ja alle reden nur noch von Corona. Hier ist auch ein wenig Sonne. Vielleicht gehe ich auch etwas in den Garten.

21.03.2020 13:33 • x 1 #484


Minkalinchen
Zitat von ManuelaR:
Ich habe mir einen schwarzen Tee gemacht. Der hilft bei niedrigem Blutdruck. Meiner ist im Keller. Dann bekomme ich auch immer diese Kälte im Körper. Minkalinchen ich bin in Gedanken bei dir. Ja alle reden nur noch von Corona. Hier ist auch ein wenig Sonne. Vielleicht gehe ich auch etwas in den Garten.

Ich war eben im Garten, die Sonne war nur kurz da, ist aber ohne, noch ganz schön kalt. Jetzt muß ich mich mal wieder aufwärmen.

Ich danke dir, wir drücken uns am besten gegenseitig die Daumen .

21.03.2020 14:45 • #485


Ich habe heute immer noch diese starken Ängste. Habe dann das Gefühl nicht richtig Luft zu bekommen. Bekomme dann noch mehr Angst. Dann geht das Karussell auch bei mir los. Plötzlich geht es mir dann besser. Alles wieder gut. Durchatmen. Ich werde wieder mutig und nehme mir etwas im Haushalt vor. Ja und plötzlich geht es wieder in die andere Richtung. Angst mit allen Gefühlen die dazu gehören. Ich versuche einen Auslöser zu finden. Finde keinen. Ja es geht ja vorbei. Das wissen wir alle. Gerade wo ich hier schreibe geht es wieder. Es kribbelt aber schon wieder in meinem Körper. Und alles obwohl draußen die Sonne scheint.

22.03.2020 09:55 • #486


Minkalinchen
Zitat von ManuelaR:
Ich habe heute immer noch diese starken Ängste. Habe dann das Gefühl nicht richtig Luft zu bekommen. Bekomme dann noch mehr Angst. Dann geht das Karussell auch bei mir los. Plötzlich geht es mir dann besser. Alles wieder gut. Durchatmen. Ich werde wieder mutig und nehme mir etwas im Haushalt vor. Ja und plötzlich geht es wieder in die andere Richtung. Angst mit allen Gefühlen die dazu gehören. Ich versuche einen Auslöser zu finden. Finde keinen. Ja es geht ja vorbei. Das wissen wir alle. Gerade wo ich hier schreibe geht es wieder. Es kribbelt aber schon wieder in meinem Körper. Und alles obwohl draußen die Sonne scheint.

Hier scheint ebenfalls die Sonne.
Meine Ängste sind auch noch da, nur nicht ganz so schlimm wie gestern. Ich will es nicht beschreien.
Bei mir ist es hauptsächlich morgens sehr akut, wache meistens schon ängstlich auf. Dann beim Fertigmachen, beim Frühstück kommt dann nochmal so ein 'Pusch', Adrenalin, Cortisol?. Im Laufe des Tages flachen die Ängste ab, und abends geht es mir gut, manchmal, als wenn nichts war . Schon alles komisch, dabei weiß ich nicht, wovor ich eigentlich so eine Angst habe, es passiert doch nichts Schlimmes. Ich hoffe, daß es bald mal vorbei ist, und man wieder aufatmen kann.

22.03.2020 14:22 • #487


Ich habe ein wenig im Garten gemacht. Ich bin froh das mich das etwas abgelenkt hat. Sitze jetzt mit Decke in der Sonne. Bei mir sind die Ängste auch morgens am schlimmsten und flachen dann im Laufe des Tages ab. Genau wie bei Dir Minkalinchen.

22.03.2020 15:15 • x 1 #488


Minkalinchen
Heute ist es wieder mal lala, die Sonne scheint zwar, aber irgendwie drückt mir der Magen. Ich muß aufpassen, daß ich nicht in Krankheitsängste verfalle...jeden Tag drückt was anderes.

23.03.2020 13:36 • #489


Jeffrey
ja, irgend was is immer.. " kenn ich zugut.. " heute früh war wieder blut 1 mal im speichel is komisch dann nix mehr.. naja also kanns nix schlimmes sein.. margen schmerzen kommt vom stress denn du jeden tag hast wegen den Ängsten, da ensteht gerne margen probleme .. it der stress der macht das alles.. stress durch ständige pannick ist jeden tag dein körper kennt keinen tag ohne und 1 tag ohne stress würde nicht reichen .. deshalb kommt das alles

23.03.2020 13:45 • x 1 #490


Ich hatte am Wochenende die Magenprobleme und hatte ja auch wieder die Angstwellen. Heute geht es mir besser und schon ist der Magen ruhig. Unterschwellig kommt ja auch der Stress mit Corona dazu. Bleibt alle Corona frei.

23.03.2020 16:26 • x 1 #491


Minkalinchen
Zitat von ManuelaR:
Ich hatte am Wochenende die Magenprobleme und hatte ja auch wieder die Angstwellen. Heute geht es mir besser und schon ist der Magen ruhig. Unterschwellig kommt ja auch der Stress mit Corona dazu. Bleibt alle Corona frei.

Meine Magenbeschwerden haben sich mittlerweile verflüchtigt, Gott sei Dank!
Bleib du auch coronafrei .

23.03.2020 16:29 • x 1 #492


Hallo wie geht es Euch heute? Ich muss leider jeden Tag gegen Angstwellen kämpfen. Bin danach so dolle verspannt das wieder Körperteile weh tun wo ich mir neue Sorgen mache. Hat vielleicht jemand von Euch einen Rat wie ich besser damit umgehen kann? Was macht Ihr im Angstzustände? Bin über jeden Rat dankbar.

27.03.2020 09:57 • #493


Berggeist
Hallo, heute ist wieder so ein Angst-Tag.
Ich hatte seit dem 19.3. Ruhe und fühlte mich pudelwohl. Herrlich! Bis gestern Nacht 22.20 Uhr. Da kam eine Arbeits-Nachricht von meiner Chefin per WhatsApp. Irgendwelche Andachts-Links, die ich auf unsere Gemeinde-Seite stellen soll. In der Nacht!
Das hat mich sofort auf die Palme gebracht und dann habe ich mich so reingesteigert, daß es mir seitdem hundeelend geht. Habe kaum geschlafen. Hab gegen 4.00 Uhr eine halbe Tavor genommen, mit mäßigem Erfolg.
Heute früh ging es weiter mit Anweisungen am Telefon, allerdings freundlich. Immerhin wird es damit wieder glasklar für mich, daß die Arbeitssituation mich krank macht.

Vorhin kam noch eine Todesnachricht aus einer lieben Familie... Dazu die Corona-Angst. Ich kann nicht zu meiner 93-jährigen Mutter ins andere Bundesland fahren und einfach bei ihr sein. Wir telefonieren täglich, aber das ist zu wenig.
Jetzt hänge ich da, heule herum, mir ist übel, bin verspannt, linke Brustseite innen drückt, Blutdruck sehr niedrig, Puls normal ruhig und ich bin völlig schlapp und müde. Hinlegen geht auch nicht, weil ich dann noch mehr grüble.
Ich will mal raus ins Grüne - vielleicht hilft das.

27.03.2020 11:31 • #494


Jeffrey
Tavor , wirkt ja auch nur 6 mal.. danach brauchst echte Dro.. In mir ist auch immer was, also mein Plan ich gehe jetzt zu Rewe 2 jahre und danach mache ich 1 Jahr auszeit.. bevor ich vor stress und Psycho angst mit 46 Tod bin..

27.03.2020 11:45 • #495


Berggeist
Zitat von ManuelaR:
Ich muss leider jeden Tag gegen Angstwellen kämpfen. Bin danach so dolle verspannt das wieder Körperteile weh tun wo ich mir neue Sorgen mache. Hat vielleicht jemand von Euch einen Rat wie ich besser damit umgehen kann? Was macht Ihr im Angstzustände? Bin über jeden Rat dankbar.

Wenn es noch nicht zu schlimm ist: Versuch den Atem zu kontrollieren, Entspannung bringt mir manchmal im Liegen die kreisende Bewegung, mit leichtem Druck, über dem Sonnengeflecht in der Bauchmitte. Oder am Tag Bewegung, raus ins Grüne.
Auch ein richtiger Heulanfall entspannt, habe ich vorhin am eigenen Leibe erlebt.

27.03.2020 11:47 • x 1 #496


Minkalinchen
Hallo, ich bin's auch mal wieder. Ich kann euch so gut verstehen. Mir ging es die letzten Tage ein wenig besser. Nur seit heute nacht ist in mir wieder so eine Unruhe, schrecklich und das fördert meine Angst gewaltig .
Was ich noch gar nicht erwähnt habe, seit einigen Wochen habe ich an den Handoberflächen und inzwischen auch an den Armen unterhalb einen Hautausschlag, wie so kleine Pickelchen, die jucken schlimm, aber komischerweise eher abends. Ich hatte das schon meiner HÄ gezeigt, sie konnte mir nicht sagen, was es ist, verschrieb mir eine Cortisonsalbe zum 2x täglich Cremen. Es lindert zwar den Juckreiz, aber weg ist es immer noch nicht. Gestern rief meine HÄ an und sagte meinen Termin am 3.4. ab, klar, wegen Corona. Ich kann sie jederzeit anrufen. Wegen des Ausschlages meinte sie, das kann auch eine psychische Ursache haben. Einen Hautarzttermin zu bekommen, sieht auch grad schlecht aus. Ich esse abends zu gern Erdnüsse, die zum Aufpulen. Eigentlich bin ich nicht allergisch, dachte aber schon, vielleicht kann ich die Schale an den Händen nicht ab, das irgendwas damit ist. Nur dann müßten eigentlich die Handinnenflächen gereizt sein, nicht außen? Ich weiß es nicht, jedenfalls ist es ungefähr seitdem so. Ich habe auch keine andere Seife oder Duschgel, kann also daran auch nicht liegen, grübele natürlich deshalb immer wieder.
Und heute morgen habe ich wieder so ein Völlegefühl mit Übelkeit, was immer noch anhält. Ich kann zwar trotzdem was essen, aber alles komisch .

27.03.2020 13:15 • #497


Hallo zusammen, ich habe mich grade etwas eingelesen und bin froh das es Menschen gibt denen es genau so geht. Bei hat es erst vor 8 Wochen angefangen und ich hoffe das ich die Angst in den Griff bekomme.

27.03.2020 16:51 • #498


Anfu
Hallo ihr Lieben,

ich kann leider auch im Moment keine guten Tipps geben, wie man sich
beruhigen kann .
Habe im Moment doll mit Schmerzen im Oberbauch zu tun , das beunruhigt
mich und führt auch zu Angst und Anspannung.
Gute Tage sind im Moment eher sehr selten, was ich aber auch auf die
extreme Lage im Moment schiebe !

Kann mich auch zu nichts aufraffen , obwohl genug Zeit ist . Wollte schon
längst mal nach Yoga oder Pilates online schauen .
Könnte Schränke ausmisten oder Fenster putzen , aber nichts geht !

Stattdessen hänge ich rum und horche in mich rein und bin verzweifelt über das Leben im Moment . Muss mir mal dringend selber in den Allerwertesten treten .

Deshalb schicke ich euch erstmal nur ganz liebe Grüße
und wünsche jedem einzelnen ein angstfreies Wochenende !

27.03.2020 22:29 • x 3 #499


Akinom
Solche Tage kenne ich auch,dass war zu Beginn meiner Angststörung, deswegen kann ich dich gut verstehen....man ist wie gelähmt und die Situation trägt viel dazu bei.
Du musst selber eine Strategie entwickeln wobei du ablenken kannst. Liebe Grüße

27.03.2020 22:34 • x 1 #500





Dr. Christina Wiesemann