Pfeil rechts

Schokokeks
Ich würde mich freuen mit ein paar leuten in Kontakt zu kommen die ein Studium machen und es auch kennen im Hörsall Angst zu bekommen bzw schon auf dem Weg dort hin und wie ihr damit umgeht..

Ich denk immer ich bin die einzige an der Uni die mit Angst zu tun hat..
würd emich riesig freuen.. lg keks

19.04.2010 09:29 • 28.04.2010 #1


4 Antworten ↓


Ja ich kenne das sehr gut ... ich musste meine Prüfungen so schreiben und naja jetzt heißt es für mich erstmal Klinik und so und daher werde ich ein Semester aussetzen ... leider ... wie ist das bei dir? Was studierst du?

19.04.2010 10:06 • #2



Pa´s und Studium

x 3


Schokokeks
Hey rika,

nein ich will eben nicht nochmal stationär gehen... meine prüfungen hab ich nun ja auch geschafft. Ich hab Probleme wenn ich vor den Treppen zu meinem Hörsaal zb steh, schon allein die Treppen (wenn ich sowieso schon angst hab.. klingt viell doof) Wenn ich allg allein unterwegs bin oder der Weg zum Bus macht mir manchmal schon Probleme...
Ich bin stolz das ich es heut geschafft hab mal eine stunde allein unterwegs zu sein udn allein im auto fahren zu können.. (dinge die mir noch NIE vorher Probleme bereitet haben)

Einige Leute wissen es das ich PAs hab und ich schäm mich ja auch nicht dafür... aber ich komm mir schon allein vor wenn ich im Hörsaal sitz und zu tun hab und denke ich bin die einzige...

Ich studiere Ökotrophologie und du?

LG

19.04.2010 16:19 • #3


Ne ich meinte ich bin stationär. Ich studiere Grundschullehramt ... ja das kenne ich aber schaffe es im Moment nicht mal zur Uni geschweige denn irgendwohin

19.04.2010 21:56 • #4


hallo ihr lieben,

ich studiere erziehungswissenschaft und soziologie im 2. semester und habe seitdem ich 16 bin angst und panikattacken (bin heute 21 jahre).
ich kann euch sehr sehr gut verstehen!
mir bereitet es auch oft , eigentlich zurzeit immer, sehr große angst allein zur uni zu gehen und in den überfüllten hörsäalen zu sitzen.
aber lasst euch nicht entmutigen, wenn man einmal aufgibt, kommt man da so schnell nicht wieder raus. ich selbst, musste damals kurz vorm abi ein jahr aussetzen, weil ich mich nirgendwo mehr hingetraut habe. echt furchtbar!
es passiert euch nichts! haltet euch vor augen, was ihr schon alles geschafft habt, das mache ich jedesmal! sogar meine prüfungen habe ich überlebt,und da war die angst natürlich besonders groß. eigentlich ironisch, die prüfung in der ich nen richtig bösen panikanfall hatte, hab ich mit 1,0 abgeschlossen!

ich selbst habe derzeit wieder zu kämpfen, aber ich geh weiterhin zur uni. nie mehr soll es so sein, dass ich mich nicht mehr aus dem haus trau, wie damals als ich 16 war. heute weiß ich, es ist nur die angst, und die kann mir nichts. auch wenn ich mich unwohl fühle und mich am liebsten zuhause verkrümeln würde, geh ich doch jeden tag zum bahnhof und fahr zur uni.
ich hab auch eine ganz liebe freundin, die darüber bescheid weis, und mich das ein oder andere mal schon mitgezogen hat.

also nur mut mädels, zieht euer ding durch und habt spaß am studieren!
bin grad selbst von meinem übermut erstaunt, noch heute morgen hatte ich zu kämpfen überhaupt loszulaufen, aber so gehts manchmal

erzählt doch mal, was ihr in angst und paniksituationen tut, um euch abzulenken!

liebste grüße

28.04.2010 17:48 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky