Pfeil rechts

Hallo liebe Leidensgenossen,

ich habe ebenfalls Panikattacken und leide an einer Angststörung.
Ich habe viele Ratgeber gelesen und möchte mich noch enger mit dem Thema befassen, dazu bräuchte ich eure Hilfe.
Nun hätte ich ein paar Fragen an euch:

Es wäre schön, wenn viele mitmachen würden.

Fragen:

1. Welche Symptome habt ihr bei einer Panikattacke?
2. Was war der Auslöser der Panik?
3. Wie lange dauert sie bei euch?
4. Wie oft habt ihr Panikattacken?
5. Welche Gedanken habt ihr dabei?

6. Was macht ihr, um sie loszuwerden bzw. damit es besser wird im Moment der Panik?
7. Vor was habt ihr Angst? Was sind eure Ängste?
8. Welche Fragen habt ihr zu dem Thema Angst und Panikattacken?


Ich freue mich auf eure Antworten.

Ganz liebe Grüße
Schneewittchen

Meine Antworten:

1. Welche Symptome habt ihr bei einer Panikattacke?
Druck auf der Brust, Gefühl die Kehle schnürt sich zu, Nervosität

2. Was war der Auslöser der Panik?
z.B. Muskelkater nach Klettern - Brustschmerzen

3. Wie lange dauert sie bei euch?
kommt in Schüben zwischen 30min und 1 Stunde

4. Wie oft habt ihr Panikattacken?
1-2x pro Woche

5. Welche Gedanken habt ihr dabei?
Meine Brust sticht und ich habe Angst, dass etwas schlimmes passiert
Warum ausgerechnet jetzt?
Kann ich bald ein normales Leben führen?


6. Was macht ihr, um sie loszuwerden bzw. damit es besser wird im Moment der Panik?
boxe in ein Kissen - abreagieren
versuche ruhig zu atmen - entspannen


7. Vor was habt ihr Angst? Was sind eure Ängste?
Angst Kontrolle zu verlieren über meinen Körper und meine Gedanken
Angst, dass es schlimmer wird
Angst, dass ich sterben muss


8. Welche Fragen habt ihr zu dem Thema Angst und Panikattacken?
z.B. Wie kann ich mich überwinden, meine Angst anzugehen?

20.11.2012 16:32 • 22.11.2012 #1


3 Antworten ↓


Tänzerin
1. Welche Symptome habt ihr bei einer Panikattacke?
Herzrasen, hoher Blutdruck, Schüttelfrost, Krämpfe, taube Finger, Sensibilitätsstörungen

2. Was war der Auslöser der Panik?
Kater nach Alk., Magenschmerzen oder schlichtweg Angst, Rückenschmerzen

3. Wie lange dauert sie bei euch?
zwischen 30 Minuten und einer Stunde, hält aber manchmal noch den ganzen Tag in abgedämpfter Form an

4. Wie oft habt ihr Panikattacken?
manchmal 1-2 Mal in der Woche, dann wieder wochenlang nicht mehr

5. Welche Gedanken habt ihr dabei?
Was ist denn jetzt los? Ich hab doch gar nix Negatives gedacht. Was hat das jetzt ausgelöst?

6. Was macht ihr, um sie loszuwerden bzw. damit es besser wird im Moment der Panik?
bewusste Atemtechnik, Meridian-Klopfen, Mozart hören

7. Vor was habt ihr Angst? Was sind eure Ängste?
Angst zu sterben, Angst todkrank zu sein, Angst verrückt zu werden

8. Welche Fragen habt ihr zu dem Thema Angst und Panikattacken?
Können muskuläre Verspannungen Panikattacken auslösen?[/quote]

20.11.2012 17:00 • #2



Umfrage - Eure Meinung ist gefragt :)

x 3


Eine von Vielen
Hab ich auch schon mal versucht, so ne Umfrage.
Wurde nix draus - Alle zu faul!

Vielleicht hast du ja mehr Erfolg.

22.11.2012 00:38 • #3


1. Welche Symptome habt ihr bei einer Panikattacke?
Bewusstseinsstörungen, Haut kribbelt, Nerven zucken, Sehstörung, Übelkeit, Hitzewallungen, Ohnmachtsgefühl

2. Was war der Auslöser der Panik?
Der erste Auslöser war ein Referat vor meiner damaligen Klasse. Heute überkommt es mich auch ohne greifbaren Grund.

3. Wie lange dauert sie bei euch?
Manchmal nur einige Sekunden. Im Härtefall bis zu 60 Minuten.

4. Wie oft habt ihr Panikattacken?
Alle paar Monate mal.

5. Welche Gedanken habt ihr dabei?
Wenn es eine leichte Pa ist: Beruhig dich, es ist gleich wieder vorbei.
Wenn ich merke, es wird eine längere Prozedur: Ich werde das nicht überleben.


6. Was macht ihr, um sie loszuwerden bzw. damit es besser wird im Moment der Panik?
Kommt ganz darauf an. Wenn ich eine starke Pa habe, kann ich nichts mehr tun, ich gebe auf,da ich das Gefühl habe jeden Moment zu sterben. Da fehlt mir jegliche Kraft und kann keinen klaren Gedanken fassen. Bei einer leichten, atme ich entspannt und such den Kontakt, entweder zu meinen Eltern oder ich rufe meinen Freund an. Reden hilft mir da.

7. Vor was habt ihr Angst? Was sind eure Ängste?
Im Mittelpunkt stehen, ggf. vor mehreren Menschen reden. Busse, Bahnen, Einkaufscentren, überall dort, wo ich nicht sofort nach draußen gehen kann. Alleine sein, ich brauche ständige Sicherheit und werde zB. unruhig, wenn ich zu lange allein zu Hause bin. Ampeln, Staus, wenn's nicht schnell genug voran geht.

8. Welche Fragen habt ihr zu dem Thema Angst und Panikattacken?
Im Moment beschäftigt mich lediglich die Frage, ob ich wirklich eine Angststörung habe. Diejenigen unter euch, die sich mit der Schilddrüse auskennen wissen, dass das auch davon kommen kann. Seit 2 Wochen bin ich Medikamentös gut eingestellt und hatte seitdem nämlich keine Angstgefühle mehr. Leichte Unruhe in Geschäften, aber locker auszuhalten.

22.11.2012 03:32 • #4




Dr. Reinhard Pichler