Pfeil rechts

Schokokeks
Hey,

ich bin nu seit Freitag mit meiner stat. Therapie fertig und mir ging es echt soo gut Freitag und Samstag.. naja und ab So hab ich wieder total mit innere Unruhe, Druckgefühl aufm Kopf und damit verbundene Übelkeit und Benommenheit zu tun...
Auf eine Art denk ich mir ja das es viell logisch is, nun bin ich wieder in meinem Umfeld, alleine, und nu kommst alles wieder..
Hat jemand damit Erfahrungen?
Auf eine Art weiß ich ja, dass ih echt viel geschafft hab und ich nich verlangen kann das ich dort geheilt rausgeh, aber irgendwie macht es mich doch grad alle.. vorallem wenn man frühs schon mit der Angst aufsteht..

Lg euer keks

22.04.2009 09:17 • 22.04.2009 #1


4 Antworten ↓


K
Hallo Keks,
mir hat man nach dem Klinikaufenthalt prognostiziert, dass die Alltagsbelastung nicht zu unterschätzen ist und die Anspannung wieder wachsen wird. Man soll das auf keinen Fall als Rückfall werten, sondern vorsichtig da weitermachen, wo man aufgehört hat, vielleicht sogar ein , zwei Schritte rückwärts gehen, bis man sich auch Zuhause stabilisiert hat.

22.04.2009 09:33 • #2


A


Tiefes Loch

x 3


Schokokeks
hattest du denn dann auch erstmal wieder Probleme.. ?

22.04.2009 09:38 • #3


K
Ja, und wie !

22.04.2009 09:38 • #4


Schokokeks
Danke, das hilft schon zu wissen, das es normal ist..
Dir hat deine Therapie aber insgesamt schon was gebracht? Kommst du jetz besser im Leben mit der Angst klar?
Lg

22.04.2009 09:41 • #5





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky