Pfeil rechts
16

hallo, wollte mir in naechster zeit nen buch kaufen, um meine krankheiten verstehen zu koennen. ich leide an depressionen, PA´s und agoraphobie.
da ihr fast alle die selben sorgen wie ich habt, habt ihr vielleicht ein paar buecher, die ihr mir empfehlen koennt?

vielen dank schonmal

lg klaudija

07.09.2010 16:23 • 20.05.2018 x 1 #1


31 Antworten ↓


http://www.amazon.de/gp/product/3923614 ... d_i=301128
Das Buch ist klasse.
Und wenn du etwas runterscrollst bekommst du 3 Bücher in einem Packet.Kann dir alle 3 wärmstens weiterempfehlen,da ich sie selbst gelesen habe.Und es tat mir persönlich sehr gut.Es hilft dir die Angst zu verstehen.So fällt dir vieles einfach leichter.
Viel erfolg wünsche ich dir.

LG Diana

07.09.2010 17:10 • #2



Suche ein gutes Buch gegen Panikattacken

x 3


vielen dank. werde mit meiner betreuerin nachher schauen wegen geld, und sie mir dann bestellen. das erste buch oben hatte ich auch schon so im blickwinkel. aber je mehr ich drueber lese und erfahre wieso alles so ist, kann ich es verstehen und etwas dran aendern, vielen dank

07.09.2010 17:13 • #3


so, hab mir nun erstmal nur das erste buch bestellt.. hoffe es hilft mit weiter

08.09.2010 19:11 • #4


jadi
....oder die 10 gesichter der angst....auch sehr gut

ängste verstehen und überwinden gibs auch bei weltbild für 4.95 als taschenbuch

08.09.2010 21:33 • #5


Hallo,

also, die bereits oben genannten Bücher zum Thema "Angst" finde ich alle auch sehr gut.

Was mir darüber hinaus sehr geholfen hat, war eine intensive Beschäftigung mit Entspannungstechniken, da viele Ängste/Stress/Depressionen sich etwas vermindern, wenn man in der Lage ist, sich zu entspannen und die generelle Grundspannung im Leben zu mildern (gar nicht so einfach. ). Ist natürlich kein Wundermittel, aber für mich war es ein wichtiger Baustein.
Die zwei Bücher zu dieser Thematik, die mir am meisten geholfen haben, sind: "Im Alltag Ruhe finden" von Jon Kabat-Zinn (ein gutes Buch über Meditation) und "Halten und Loslassen - die Praxis der Progressiven Muskelentspannung" von Ulrike Sammer (meiner Meinung nach das beste und ausführlichste Buch zur Progressiven Muskelentspannung, mit einem ausführlichen Kapitel über Angst und vielen Variationen in den Übungen. Damit einem nicht langweilig wird.).

Ausserdem fand ich sehr erhellend das Buch "Wer dem Glück hinterher rennt, läuft daran vorbei" von Russ Harris. Ein Buch, dass die Prinzipien der neuesten Welle der Verhaltenstherapie, die ACT-Therapie, gut erklärt. Ausserdem gibts ein paar gute und effektive Übungen. Mir hat es sehr gegen die kreisenden, schlechten Gedanken geholfen, und dabei, etwas gelassener zu werden und die Dinge zu tun, die ich tun will, auch wenn es mir nicht so gut geht.
Ich hoffe, es ist was für dich dabei. Ich wünsche dir alles Gute auf dem Weg!

Viele Grüße,
das OpossumFFM

09.09.2010 09:10 • #6


so mein buch is endlich da. fang gleich damit an zu lesen

14.09.2010 15:40 • #7


Hallo an alle,

also Bücher habe ich ohne ende gekauft.....Aber jetzt habe ich mir 2 von Dr.Josef Giger Bütler gekauft, der geht das problem richtig an und erklärt auch genau wie es dazu kommt das man an Angst und Depris erkrankt.
1. Endlich frei! Schritte aus der Depression.....
2.Jetzt geht es um mich

Ich kann sie euch nur empfehlen, habe durch zufall davon gehört.Dieser arzt hat bei hr2 Einen Radiobeitrag gegeben, ich hörte mir diesen bis zum Schluss an, hatte ständig den AHA effekt und dachte nur, ey der spricht von dir mit dem kannst du es schaffen.

Habe mir dann gleich das erste buch gekauft und bin begeistert.Er spricht vollkommen ehrlich und ohne das man lange suchen muss an wo all diese Symptome und der Gemütszustand herkommen.Hätte ich diese Bücher zuerst gekauft hätte ich sehr viel geld gespart......
Ich verstehe jetzt auch immer besser warum alles ist wie es ist, das konnte mir mein letzter thera, der eh nur das portmonaie geleert hat , die ganze zeit nicht ansatzweise erklären.Traurig oder?

Ich hoffe das wenn sich einer von euch die bücher holt es euch genauso hilft wie mir denn mit meiner neuen therapeutin arbeite ich genauso wie es dieser arzt beschreibt.

Liebe grüsse euch allen
Mara

25.09.2010 10:23 • #8


Hey Klaudia
Ich habe mir dieses Buch geholt, und heute verstehe ich die Ängste, warum wieso weshalb und wie du üben sollst, es zu schaffen.

http://www.weltbild.de/3/15812492-1/buc ... inden.html

07.10.2010 12:13 • #9


hey, hab das buch nun halb durch und es hat mir schon etwas geholfen, habe schon fuer mich sehr sichtbare schritte nach vorn gemacht

07.10.2010 16:59 • #10


Und hast du vieles verstanden jetzt mit dem Buch?

14.10.2010 19:45 • #11


hey.. ja so einiges. und ein wenig gelernt umzudenken

14.10.2010 19:59 • #12


Jakob Anders
Hallo, ich heißte Jakob und bin neu in diesem Forum. Ich suche ein gutes Buch gegen meine Angstattacken. Ich kann nicht mehr U-Bahn, Aufzug, Tunnel und Gondel fahren. Ich finde, meine Angst wird immer schlimmer. Habe auch schon mal über eine Therapie nachgedacht. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen? Vielen Dank schon mal im vorraus!

17.04.2018 15:01 • #13


timmae87
Ich habe beispielsweise das Buch eines Betroffenen gelesen. Es heißt "Exfreundin Angst" von Sebastian D. Kraemer.

17.04.2018 15:11 • x 1 #14


Jakob Anders
Hey, dein Spruch ist richtig gut, am Ende der Botschaft! Danke für den Tipp. Ich hatte mir ein Buch von einem Berliner Therapeuten gekauft, aber das ist soooo schlecht. Ich ärgere mich sehr über die Anschaffung.

17.04.2018 15:16 • x 1 #15


kalina
Die Bücher sind zwar schon älter, aber immer noch gut, wie ich finde: schau mal nach den Autoren Doris Wolf und Rolf Merkle. Die beiden haben gute Bücher über Ängste oder Depressionen geschrieben.

Die beiden haben übrigens früher auch mal dieses Forum geführt. Jetzt nicht mehr.

17.04.2018 15:20 • x 1 #16


Jakob Anders
danke! Von den Autoren habe ich schon gehört. Das gucke ich mir auch mal an.

17.04.2018 15:22 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

timmae87
Das Zitat ist auch aus dem Buch

Kannst dir ja mal mal die Webseite des Autors anschauen: http://www.psog.de

17.04.2018 15:25 • x 1 #18


Kay912
Isas Buch von dem Sebastian kraemer ist kein Ratgeber, sondern einfach nur eine Geschichte über den Aufenthalt in einer Klinik für Psychosomatik, also für Selbsthilfe total ungeeignet, aber gut für jemanden, der sich interessiert, wie eine Therapie in einer Klinik ablaufen kann.
Das Buch von dem Bernhardt ist für mich nur Marketing und für Leute mit einer Angst und panikstörung ebenfalls total ungeeignet. Das besten Bucher in richtigen Selbsthilfe,meiner Meinung, sind die von Doris Wolf und Rolf Merkle, wie auch oben schon erwähnt

17.04.2018 15:49 • x 2 #19


Jakob Anders
ja, genau, Bernhardt heißt der Autor! Das ist nicht wirklich nicht empfehlenswert!

17.04.2018 15:57 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann