Pfeil rechts

Hallo

Ich hab eine Frage , mir ist aufgefallen das ich zwischendurch echt stärker mit Panik und Anspannung zu kämpfen habe , mein Gemütszustand ist auch dann immer echt am boden und ich biin auch nach der Arbeit total erschöpft , ich bin dann auch immer richtig depressiv und weine viel und gehe wegen kleinigkeiten an die Decke ich will in den Phasen auch immer alleine sein.
Ich hab dann immer angst das es wieder so schlimm wird und ich meinen Job schmeiße und mich einigel und nicht mehr rausgehe .
Das war jetzt schon oefter so und ich hab beobachtet das ich immer wenn ich das hatte kurz vor der Menstruation stand.
Kann das sein oder bilde ich mir das nur ein weils ne schoene erklaerung fuer mich waer?? Ich habe auch mal was über PMS gelesen aber da stand vor allem sind Frauen ueber 30 davon betroffen aber ich bin ja erst 22.

Ich wuerde mich ueber Antworten sehr freuen

LG svenja

06.10.2009 16:37 • 11.01.2010 #1


15 Antworten ↓


Hallo Svenja

mir geht es genauso wie Dir. Lange dachte ich das kann nicht, aber nach dem ich mal genau aufgeschrieben hatte wann die Mens war usw., wurde es mir klar.
Bei mir wurde festgestellt das ich in der zweiten Zyklushälfte enorme Hormonschwankungen habe.
Ich habe ca. paar Tage vor der Periode, Unruhe, vermehrt Herzrasen, bin am Boden zerstört, heule, werde agressiv. Dann kommt die Panik und Angstattacken dazu. Es ist immer sehr schlimm und ich leide sehr.
Ist die Periode fast vorbei, werde ich wieder normal und nix mehr mit Unruhe Panik usw.
Ich nehme nun in der zweiten Zyklushälfte ein Hormon, und muss sagen es ist schon deutlich besser geworden. Habe es erst einen Monat nun genommen aber mein Mann sagt ich wäre viel besser drauf.

Da ich sterilisiert bin, bekomme ich das Hormon ansonsten würde mein FA mir die Pille verschreiben.

Es ist schon teilweise schrecklich was so Hormone mit einem anstellen, aber vielleicht fragst du einfach mal beim Frauenarzt nach.

Lg

hubinchen

06.10.2009 21:00 • #2



Stärkere Phasen der Angst, wegen der Menstruation?

x 3


Oh mann, ich hab das auch. ich fange dann immer voll schnell zu heulen an und ich flipp auch wegen jedem schei. aus und die Ängste sind auch schlimmer...Ausserdem esse ich dann immer alles durcheinander und muss danach immer fast brechen -.-
Echt peinlich, was die Menstruation aus uns machen kann...

09.10.2009 11:09 • #3


Bei mir ist das genauso!Mir geht es vor der Mens immer schlechter als sonst,habe auch mehr PA s und Herzrasen. Liebe Grüße Soraja

09.10.2009 11:59 • #4


mir gehts dann auch immer voll schlecht..ich denke das hat damit zu tun das der körper durch den "blutverlust"eh schon belastet ist "normale" frauen fühlen sich ja in der phase (ohne angst und panik) jaauch schlecht ..und wir paniktanten sind dann eben mehr geschwächt ....was nicht bedrohlich ist...sondern einfach nur das wir unseren körper zusätzliche arbeit antun

gruss mausi

09.10.2009 12:27 • #5


bin gerade im moment in dieser phase, bekomome meine periode und bin im moment gazn schlecht drauf. hatte den ganzen tag pa´s und bin heute abend auch ziemlich fertig. passt jetzt nicht gerade so gut weil ich morgen ne längbere autofahrt vor mir hab und hab jetzt schon ne schei. angst.

lg

maybee

09.10.2009 20:11 • #6


Mir gehts genau, ich glaube wir sind einfach noch empfindlicher bzw. unser Körper als eh schon.... aber es kommen ja auch wieder "bessere Tage"

09.10.2009 20:33 • #7


Hallo,

mir geht es genauso wie Euch. So fast 10 Tage vor der Mens fängt es an schlimmer zu werden.
Bekomme dann auch ganz dolle Kopfschmerzen die echt schlimm werden.
Nach der Menstruation ist dann alles wieder besser.
Echt ätzend.

Gruß, Cosa

10.10.2009 11:26 • #8


Ich hab meine Periode bald hinter mir *boah* Wird ja auch Zeit
Ich muss sagen : Unterleibsschmerzen sind wirklich nicht gerade förderlich im Umgang mit Angst...*schmoll*

11.10.2009 13:20 • #9


ja bei mir ist es genau so


@hubinchen
wie heisst dashormon was du nimmst


bei mir fing das alles nach der ss an
also auch alles die hormone

11.10.2009 17:29 • #10


Sunray
Bei mir ist es ähnlich wie bei euch allen. Aber ich habe noch ein schlimmeres Symptom was mich bedrückt. Während der Pillenpause fühle ich mich einfach immer total geschwächt. Dieses Schwächegefühl betrifft aber meistens meine Beine. Die fühlen sich dann den ganzen Tag an wie Muskelkater und sind total erschöpft.
Und dann ist das Symptom der Depersonalisation total schlimm. Aber immer nur während der Pause. Ein paar Tage nachdem ich die Pille wieder genommen habe geht es mir besser. Das mit den Beinen hält zwar immer an, aber es wird besser...

Habt ihr das auch?

20.10.2009 22:51 • #11


Ja, kenn ich auch. Bei mir ist es auch gerade wieder so weit: meine Gebärmutter spielt mir vor, dass sie platzt und ich bin gereizt und schlapp-.- Manno, wieso sind wir nur damit so gestraft?!

05.11.2009 20:51 • #12


Sunray
Hey ihr Lieben!

Ihr werdet es mir net glauben, aber seitdem ich vor 2 Wochen meine Pille abgesetzt habe, geht es mir besser als jemals zu vor. Ich habe immernoch die Befürchtung, dass ein Großteil meiner Angst mit den vorgegaukelten Hormonen zusammenhing.

Ich kann das echt nur jedem empfehlen auf natürliche Verhütung umzusteigen. Im Gegensatz zur Pille werden laut Studien gerade mal 3 Frauen mehr ungewollt schwanger, als wie bei Pilleneinnahme. Dieses geringe Risiko ist es mir aber echt wert!

05.11.2009 21:43 • #13


HI Mädels,

bei mir ist das genau gleich, auch so 10 tage bevor ich meine regel bekomme fühl ich mich schlechter, hab vermehrt herzklopfen usw...

ich denke da müssen wir angsthasen durch, ich weis wenn die angst so gut wie beseitigt ist, spürt man das auch nicht mehr so wie momentan.

Bin auch ein paar tage vor meiner periode und merke wie ich mich wieder fühle... da denke ich auch immer: oh nein es geht alles wieder los und wird schlimmer, aber wenn die regal dann vorbei ist, gehts mir auch wieder besser!!

P.s. hab 8 jahre die pille genommen und letztes jahr im mai abgesetzt, da ich keinen freund mehr hatte und einfach mal ne pause machen wollt, komischerweise sind dann auch meine depressiven phasen weggeblieben... und werd auch nie mehr die pille nehmen, reicht schon das ich ne angsterkrankung habe, dazu brauch ich nicht noch depressionen!!

Lg kata

11.01.2010 13:13 • #14


Mir geht es genauso. neben den ganzen Menstruationsbeschwerde kommt die Angst auch verstärkt. Sobald die Regel einsetzt gehts mir dann wieder gut.
Übrigens geht es mir deutlich besser seit ich auch die Pille abgestezt habe. Meine Frauenärztin meinte zwar, dass es keinen Zusammenhang gibt, aber der gesunde Menschenverstand hat mir einfach gesagt, dass es nicht gut sein kann sich ständig Hormone einzuwerfen. Und siehe da, mir gehts prima.

11.01.2010 13:37 • #15


Ich würde auch gerne wieder die Pille absetzen. hab eh nur Probleme damit (ständig Zwischenblutungen -.-)
Aber als ich die das letzte Mal abgesetzt habe, bekam ich eine Riesenzyste am Eierstock und dann musste ich Operiert werden. Der Frauenarzt meinte dann, dass es besser ist, die Eierstöcke mit der Pille erstmal ruhig zu stellen. Aber ich glaub ich frag mal nach, ob ich eine andere Verhütungmethode bekommen kann. Die Dreimonatsspritze wäre vielleicht was. Kennt das jemand? Hat vielleicht schon jemand Erfahrung damit? Oder habt ihr noch andere Vorschläge?

11.01.2010 17:32 • #16



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky