Pfeil rechts
5

hallo mädels

wie geht es denn euch so?
mir mhhhh naja ihr wisst es ja mal besser und mal wieder schlechter
hatte am montag wirklich seid langen mal wieder ne panikattacke auf der arbeit die gott sei dank schnell vorbei war aber damit komm ich klar was ich noch viel schlimmer finde das mir seid tagen so krass schwindelig ist alles schwank
das ist sowas von nervig

25.11.2015 15:52 • #101


PsychoZwerg92
Hallo May,
Mir geht es soweit gut schön das Du dich gemeldet hast
Habe zwischendurch auch mit Schwindel, Magenweh und Schwächegefühl zu kämpfen aber lasse mich nicht unterkriegen besser ist es wenn Du den Symptomen weniger raum lässt um sich zu entfalten dann geht alles von allein
Ich hoffe Du hattest ansonsten schöne Tage.

Ich habe letztens in einen deiner Themen gelesen das es bei dir in der Beziehung krieselte hoffe sehr das es wieder besser ist..

Liebe grüße und eine dicke Umarmung

26.11.2015 12:41 • #102



Starker Rückfall - leicht veränderte Symptome

x 3


huhu

heute gehts gott sei dank was besser
werde gleich mit den hund rausgehen
die letzten tage waren doch sehr nervig ständig nervös und das gefühl gleich kommt ne attacke usw
ich bin aber trotzdem arbeiten einkaufen und war mit phoebe draussen
und ja hatte echt stress mit meinen mann aber es hat sich alles gelegt
gestern abend haben wir über 1 stunde über meine und seine probleme geredet und er sagte mir das es ihm momentan auch nicht gut geht
stress auf der arbeit hat er wohl und schon langeeeeeeeeeeeeee keine urlaub
das stimmt er ist ein arbeitstier
er will jetzt auch was kürzer treten für uns

26.11.2015 14:09 • #103


PsychoZwerg92
Das hört sich doch vielversprechend an das freut mich total und das mit den Panikattacken wird sich mit Sicherheit auch bald legen. Sehe es als eine Phase an, grade dann wenn die Winterzeit anbricht ist man offener für psychische Belastungen aber auch das wird vergehen es ist schön das Du deine dinge die du dir vornimmst auch durchziehst. Sei stolz darauf

26.11.2015 15:34 • #104


engeline1705
Huhu,

ich finde mich in dem Beitrag wieder leide geht es mir wieder auch schlecht. Ich bekam Panikatacken vor 8 Jahren undhab eine Verhaltenstherapie gemacht. Die hat mich da rausgeholt...ich war weider arbeiten konnte viel mit meinem Sohn unternehmen so wie früher ein starke taffe Frau, und dann bekam ich einen Rückfall nach der Geburt vor 5 Jahren meiner Tochter...wieder Angst nur noch schlimmer. Dann wieder Therapie und super. Trotzdem es war nie mehr wie früher! Jetzt seit ein paar Monaten geht nix mehr ich merke wie mein Radius immer kleiner wird heul....ich krieg dann so eine innere Unruhe und fange an schlecht zu atmen dann bin ich so matschbirnig seit ein paar Tagen versuche ich meine Kinder selber von Schule und Kindergarten abzuholen und mal geht es und dann wieder nicht. Gestern haben mein Mann und ich auch lange gesprochen weil ich auch das Gefühl hatte das er keinen Bock mehr auf die schei. hat, sorry...aber das Gespräch war gut er hat mich verstanden denk ich

26.11.2015 16:09 • #105


PsychoZwerg92
Das tut mir sehr leid, grade mit Kindern ist es wirklich schwierig seinen Alltag zu meistern auch wenn Sie einem in gewissen Situationen schon viel Kraft schenken. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit eine Kur zu beantragen.. das müsste möglich sein um einfach mal zur ruhe zu kommen.
Nach meines wissens ist das nach einem jahr Therapie möglich ...glaub ich.

Es ist echt nicht leicht damit fertig zu werden, ich merke es an mir auch das sich gewisse Symptome verschlimmert haben... und das ist echt nicht leicht grade wenn man sein ganzes Leben vor sich hat und ständig damit zu tun hat. aber ich denke auch das wird besser werden..

Viel Kraft wünsche ich dir engeline

26.11.2015 16:15 • #106


engeline1705
danke Psychozwerg,

an eine Kur habich in Akutsituationen schon gedacht aber schnell wieder verdrängt mein Mann müsste sich dann 6 Wochen frei nehmen das ist nicht so einfach und meine Eltern sind nicht mobil und im moment würde mir die Entfernung Angst machen also ein Teufelskreis...alles Mist. Es gibt Tage da geht es mir besser abe es vergeht kein Tag wo ich ohne Angst lebe das macht es nicht leicht. Ich war immer ne starke taffe Frau die gerne unterwegs war tja das hab ich nun davon jetzt sitze ich daheim um probieren immer weiter in den Wald zu gehen und wenn ich merke di ePanik überkommt mich kehre ich wieder um dann bin ich frustreirt weil ich einen Rückzieher gemcht habe...aber vielleicht sollte ich es lernen stolz auf mich zu sein das ich schon weiter gegangen bin.

26.11.2015 16:38 • #107


engeline1705
ach ja...niemand hier weiss üebr meine Probleme bis auf paar Freundinnen und meine Familie also dieEltern wissen nix davon ich denke mir dann die würde mich für bekloppt halten ist wirklich so und hier im Dorf macht das schnell ne Runde

26.11.2015 16:39 • #108


PsychoZwerg92
Guten Abend liebe engeline , Dorf hin oder her ich finde die Eltern hätten ein recht über deine Sorgen und Probleme bescheid zu wissen vielleicht können auch sie eine stütze für dich sein, vielleicht solltest Du versuchen Ihnen es zu erklären wie es in dir aussieht.
Ich hatte es auch nicht leicht meinen Eltern zu vermitteln was für ein Chaos in mir tobt... damals musste ich mit Mutter und Bruder ins Krankenhaus weil ich soo ein Gefühl hatte gleich zu sterben gut meine Mutter war von der Zeit an immer da trotz allem musste ich ihr immer nahe bringen was ich fühle...
Gerne wird ja direkt auf Depressionen getippt sobald etwas mit der Psyche ist, Aber denke vielleicht mal darüber nach deinen Eltern das zu vermitteln Ich denke sie werden es für sich behalten. Und im Endeffekt ist das total egal wer was mitbekommt.. es geht um dich und um dein wohlergehen nicht um das der anderen. Und wenn wir mal ehrlich sind, welcher Mensch hat heutzutage keine Probleme ?
Früher oder Später wird einem immer etwas zu viel und der Körper reagiert einfach weil er überfordert ist mit der Situation.


Genau, sei immer stolz darauf über jeden einzelnen Schritt den Du gemacht hast. Für Menschen die keine Angst haben ist es ein Kinderspiel, aber für uns ist es immer etwas ganz besonderes etwas allein geschafft zu haben. Denke immer an die Zeit wo du unbeschwert an die Frische Luft konntest vielleicht kann es eine Stütze für dich sein... vielleicht versuchst Du auch wenn Du in den Wald gehst einfach mit Angst dort zu bleiben bis Sie verflogen ist, und am besten wiederholst Du das mehrmals...denn mit der Zeit wird es einfacher sein
Ich wünsche dir weiterhin sehr viel Kraft Du wirst das schon meistern

27.11.2015 00:09 • #109


engeline1705
Hallo Psychzwerg,

ach so meine eltern wissen natürlich Bescheid udn si esind sehr verständnisvoll. Meine Mama hilft mir sehr viel mit den Kindern wo sie nur kann. Auch einige gute freunde wissen Bescheid. Wer nicht Bescheid weiss sind die Schwiegereltern die würden es nicht verstehen oder aber die Nachbarn hier und und und ich kann es gut verstecken. Gestern waren wir im Kino und in der Tiefgarage bekam ich eine starke PA ich hab sie ausgehalten und abgewartet ich bin stolz auf mich oder heute nach der Schule wo ich mit den Kindern gebastelt hab bin ich schnell zum Toys R us gefahren und auch auf der Atutobahn überkamm mich die Angst bis ich es auf den Parkplatz geschafft habe, es fühlt sich mies an denn diesmal war ich alleine aebr auch die hab ich gemeistert...ich bin dort so lange geblieben bis es immer leichter wurde, trotz der vielen wahnsinnigen Ménschen die ihre Weihnachtseinkäufe machen. Ich bin selbst durch die GEschäfte gegangen und danach erst nach Hause gefahren

27.11.2015 20:44 • #110


PsychoZwerg92
Hallo engeline,

Okey dann habe ich es wohl falsch verstanden .

Oh das freut mich aber da kannst Du sehr sehr stolz auf dich sein, mach so weiter Du wirst sehen es wird mit der Zeit immer besser ...es wird wahrscheinlich etwas dauern aber das schaffst Du locker bin sehr froh darüber
Dir weiterhin alles gute....

27.11.2015 23:25 • #111


engeline1705
Danke Psychozwerg....es ist wahnsinn wie schwer so alltägliche Dinge einem auf einmal fallen. Wenn ich so darüber nachdenke ist es lachhaft es ist fast so als wenn man wie ein kleines Kind wieder anfängt laufen zu lernen und dabei Unterstützung braucht

28.11.2015 11:38 • #112


PsychoZwerg92
Ja da hast du verdammt recht. Leider kann man sich das ganze nicht aussuchen.. aber angst ist ja nicht nur schlecht:) irhendwo hilft es auch

28.11.2015 11:40 • #113



x 4





Dr. Reinhard Pichler