Pfeil rechts
6

Hallo zusammen,

Ich bin neu auf dieser Plattform, habe mich aber im Vorfeld auf unzähligen umgeschaut, jedoch nichts geeignetes finden können.

Es ist so, ich werde seit ca. Mitte Februar diesen Jahres von immer wiederkehrenden Panik Attacken geplagt, ich weiß nicht mehr aus und nicht mehr ein, diese werden von starken körperlichen Symptomen wie z.B. Schwindel/Benommenheit, Atem Problemen/Atemnot, Schweißausbrüchen sowie Starker Angst und dem Gefühl umzukippen begleitet.

Momentan haben sich die Panik Attacken an sich seit ca. 3-4 Wochen etwas abgeschwächt, hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass ich mit meinem Psychologen ein Medikament ausgesucht habe, welches es mir ermöglicht mit diesen Anfällen besser umgehen zu können.

Jedoch habe ich seit nunmehr 3-4 Tagen ständig/dauerhaft das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen, seitdem muss ich sehr Tief beziehungsweise mehrmals Tief einatmen oder sogar Gähnen um dieses Gefühl für einen Moment ansatzweise loszuwerden.

Im Anfangsstadium des ganzen, habe ich eine regelrechte Ärztetutor hinter mir, ich war sogar mehrmals in der Notaufnahme und bei diversen Fachärzten, keiner fand irgendetwas wo man hätte sagen können, dass ist es und da kann man angreifen, Ich bin so langsam echt ausgelaugt und ziemlich am Ende, Ich wäre für jede erdenkliche Hilfe sehr dankbar.



Vielen Dank im voraus.

LG: Tom

23.05.2020 21:04 • 24.05.2020 #1


4 Antworten ↓


Lottaluft
Das können alles Symptome der Angst sein
Du solltest schauen das du einen Therapie Platz zu bekommen denn Angst kommt nicht einfach so -dafür gibt es immer einen Grund und wenn der nicht ausreichend behandelt und geklärt wird verschwindet auch die Angst nicht

23.05.2020 21:33 • x 2 #2



Seit Monaten immer wiederkehrende Panik Attacken

x 3


@Lottaluft , vielen Dank für deine schnelle Antwort, Jaa, um einen Therapieplatz habe ich mich schon gekümmert, stehe zumindest auf der Warteliste, dass ist ja häufig ein Problem mit den Wartezeiten.

23.05.2020 21:52 • x 1 #3


Calima
Eine Idee könnte sein, mit Ausdauersport anzufangen. Wenn du unter Belastung atmest, bleibt wenig Raum für Kontrolle und dein Körper darf seinen Job machen, ohne dass du ihn dabei störst.

23.05.2020 23:04 • x 2 #4


cube_melon
Zitat von TomBernhardt09:
Jedoch habe ich seit nunmehr 3-4 Tagen ständig/dauerhaft das Gefühl nicht genug Luft zu bekommen, seitdem muss ich sehr Tief beziehungsweise mehrmals Tief einatmen oder sogar Gähnen um dieses Gefühl für einen Moment ansatzweise loszuwerden.

Hallo,

so mal als Lektüre:
agoraphobie-panikattacken-f4/chronische-hyperventilation-seufzeratmung-t99670.html

23.05.2020 23:59 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann