1572

Lotta1983
Zitat von Nette73:
Davon koennte auch die Uebelkeit und Magen/Verdauungsprobleme kommen. Behandelst du die mit Medis?



Guten Morgen Nette73,

wie geht es dir denn momentan?

Liebe Grüße

24.10.2019 07:15 • #4741


Nette73
Zitat von Lotta1983:
Guten Morgen Nette73, wie geht es dir denn momentan? Liebe Grüße


Hallo Lotta1983,
mir ist die Woche die Angst wieder hochgestiegen aufgrund eines Zahnarzttermines. Es war nur zum check-up aber trotzdem hatte ich wieder Angstgefuehle und -gedanken sogar schon ein paar Tage zuvor. Habe ja nach der letzten Angststeigerung auch Angst vor Terminen etc. Hatte mich versucht abzulenken aber einen Tag vorher kam dann die Angst hochgekrochen. Es kann aber sein, Escit. geholfen hat, denn zumindest kam es nicht zur vollen Attacke. Werde bestimmt bald auch erhoehen muessen, bin ja noch bei 7,5mg. Mache auch Therapie, aber weiss nicht, ob dass

Wie geht es dir denn mittlerweile? Hast du schon erhoeht? LG Nette

24.10.2019 12:15 • x 1 #4742


Lotta1983
Na das klingt ja auch nicht so toll. Du bist mit Escitalopram auf 7,5 mg?

Ja, die kriecht an einem hoch ohne das man es beeinflussen kann. So habe ich auch das Gefühl. Werde cs. in zwei Wochen (so denke ich) einen Klinikplatz bekommen. Was meinst du wie es mir vorher gehen wird.
Aber cool das du denkst das, dass bißchen Escitalopram schon was gebracht hat.
Du hast also Tabletten. Ich dämliche Pflaume habe mit Tropfen angefangen und jetzt traue ich mich nicht auf Tabletten umzusteigen.
Ja bin jetzt bei 20 mg.

Habe vor jedem Kram gerade Angst. Es hat sich nur eine Freundin für heute Nachmittag angekündigt und schwups habe ich Angst. Ich habe gerade Angst vor dem Leben seit der Umstellung.

Laut Medikamentespiegel bin ich aber auch nicht im Wirkungsbereich und dann noch das Paroxat weg ist. Habe echt Angst ich drehe durch ;(

24.10.2019 13:05 • x 1 #4743


Nette73
@Lotta1983
Kann dich nur zu gut verstehen. Wenn die Angst sich so ausbreitet und man Angst vor eigentlichen "Kleinigkeiten" hat wie zum Beispiel eine Verabredung mit einer Freundin. Kenne ich! Das bloede bei uns ist, dass wir nie genau wissen, wann die Angst zuschlaegt bzw. wie lange es einem gut geht.

Hab gerade gesehen, dass ein Satz in der vorherigen Antwort unvollstaendig war. Ich meinte, dass die Therapie auch noch nicht so effektiv ist. Naja, mal sehen.

Tja, eigentlich wollte ich mir erst Tropfen verschreiben lassen aber die gab es irgendwie nur in kleiner Dosierung und da haette ich ja staendig ein neues Rezept gebraucht. Wie lange halten deine Tropfen? Vielleicht habe ich da aber auch was missverstanden. Dachte halt mit den Tropfen kann ich besser dosieren, wie viel ich brauche ohne gleich auf 10, 15 oder 20 mg gehen zu muessen. Vielleicht reichen ja auch schon 8 oder 9 mg fuer mich fuer eine Weile, aber mit den Tabletten geht das halt nicht. Selbst die 7,5mg sind schwer hinzukriegen, die Dosis schwankt dann immer ein wenig, also mal ein paar mg mehr und mal weniger.

Kann mir gut vorstellen, dass du Angst vor der Klinik hast. Ich kann in keine Klinik, haette zu viel Angst, kann auch nicht in Mehrbettzimmern mit anderen untergebracht werden. Aber gut, dass du das machst, wird dir hoffentlich gut tun. Ich druecke dir die Daumen. Berichte auf alle Faelle bitte mal.

Sorry falls ich dich das schonmal gefragt habe, aber was fuer Beschwerden hast du ? Die Uebelkeit mit Wuergen und Erbrechen. Ist dir dann richtig uebel vom Magen her? Hast du sonst noch was?

Liebe Gruesse
Nette

25.10.2019 09:36 • x 1 #4744


Lotta1983
@Nette73

Vorab schön das du berichtest zwecks der Tagesklinik.

Du, noch bin ich nicht in der Klinik. Würde lieber in eine Tagesklinik. Aber die Wartezeit beträgt 6 Wochen. Ich kann nicht einschätzen ob ich das aushalte. Bekomme immer mal wieder so Verzweiflungsschübe und wo ich mich hilflos fühle und mich am liebsten einweisen lassen würde. Davor habe ich Angst wenn ich das dann 6 Wochen habe. Es ist hier in der Klinik so, du musst dich zwischen stationär und Tagesklinik entscheiden. Auf die Warteliste von beidem kannst du nicht. Das stationäre geht allerdings schneller.

Was meinst du was ich gerade ausstehe. Der Gedanke das noch jemand im Zimmer ist und ich morgens früh wach werde und Ruhelos bin und rumlaufen muss und würge und erbreche macht mir mehr wie Angst. Ich zahle schon einen Aufpreis das es nur ein Doppelzimmer ist. Gewöhnlich haben die da Dreibettzimmer. Ein Einzelzimmer kostet dann nochmal mehr;(

Was ich genau habe.

Also aktuell sind es generalisierte Ängste, Panikattacken, Erbrechen, Appetitlosigkeit, starke Unruhe, oft Rast-und Ruhelos, Desentfremdungsgefühl, ängstlich, vermeidende Persönlichkeitsstörung und mittelgradige Depression. Aber alles erst so schlimm nach dem Umstellen. Vorher war auch ein Teil da, aber nicht so gravierend wie jetzt.

25.10.2019 10:02 • x 1 #4745


Tulpe94
Hi, Leute...
Ich hab auch einen fetten Rückfall erlitten. Nehme jetzt seit 5 Wochen venlafaxin und es ist alles wieder so schlimm wie zu Anfang.

25.10.2019 17:34 • #4746


Christin77
Na 37,5 können nicht wirklich helfen.

28.10.2019 14:18 • x 1 #4747


Tulpe94
Ich habe heute nochmal die Ärztin angerufen! Gefühlt zum 1000ensten Mal! Ich soll jetzt auf 75mg hoch gehen!

Wenn das auch wieder nichts bringt, dann weiß ich nicht weiter.

Jetzt hab ich natürlich wieder Angst vor der Erhöhung. Man das nervt mich alles sowas von!

28.10.2019 16:19 • #4748


Trust-One
Zitat von Tulpe94:
Ich habe heute nochmal die Ärztin angerufen! Gefühlt zum 1000ensten Mal! Ich soll jetzt auf 75mg hoch gehen!Wenn das auch wieder nichts bringt, dann weiß ich nicht weiter.Jetzt hab ich natürlich wieder Angst vor der Erhöhung. Man das nervt mich alles sowas von!



Nimm es einfach brauchst dir kein.
Kopf machen darum.


Lg

28.10.2019 16:22 • #4749


Christin77
Da brauchst du keine Angst vor haben. Trau dich du schaffst das. Ich komm gut klar mit 75 andere brauchen 150.

29.10.2019 07:36 • #4750


Tulpe94
Nehmt ihr morgens komplett 75 mg oder morgens 37,5 und mittags 37,5?

29.10.2019 07:46 • #4751


Christin77
Morgens die 75.

29.10.2019 19:23 • #4752


Lindisch
Ich teile ja. Aber weis nicht ob das wirklich so einen Unterschied macht. Ich habe zwischenzeitlich auch mal die Mittagsdosis vergessen und habe keinen Unterschied gemerkt :-/ ich glaube mein Problem sind wirklich nur die Hormone. Mir geht es nämlich langsam etwas besser.
Die Tagesklinik läuft soweit gut. Ist irgendwie total entspannt und viel besser als mein stationärer Aufenthalt in Leipzig.
Die Oberärztin ist zwar genauso bescheuert so wie es scheint, aber zum Glück hab ich nicht so oft mit ihr zu tun.

@Tulpe94 ist bei dir irgendwas vorgefallen weshalb es dir wieder so schlecht geht?

03.11.2019 19:51 • x 1 #4753


Tulpe94
@lindisch, schön dass es dir gut geht

Nee bei mir ist nichts vorgefallen. Ich denke der Einbruch kam, weil ich von 10 mg Esci zu 37,5 mg Venla gegangen bin und das zu wenig war.

Ich nehme jetzt eine Woche 75 mg venlafaxin. Ich hab zwar nicht gewürgt und konnte ausschlafen und relativ normal essen aber richtig gut geht's mir nicht. Hattet ihr auch so starkes schwitzen, zittrigkeit und sch. träume?
Wann müsste es denn endlich mal besser werden?

05.11.2019 10:23 • #4754


Christin77
Tulpe das ist normal. Das legt sich. Außer das schwitzen das hab ich immer noch.

05.11.2019 11:42 • #4755


Tulpe94
Hatte wieder volle Panik beim Abendbrot...

05.11.2019 18:39 • #4756


Christin77
Das ist sch.. Tut mir leid. Versuch irgendwie dich abzulenken. Hört sich leichter an ich weiß aber Versuch es. Zähl irgendwas oder lass deinen Mann dir fragen stellen das du antworten musst. Dann bist du abgelenkt und verlierst dich nicht in einer Pa

06.11.2019 06:21 • #4757


Lindisch
@Tulpe94
Sonst geht es dir doch zum Abendbrot immer gut? Wart ihr irgendwie essen oder so?
Bei mir ist es so stark unterschiedlich wie ich mich fühle. Zur Zeit keine Übelkeit aber immer mal wieder appetitlos. Meine PMS Zeit geht wieder los.
In der Klinik ist es Gott sei dank entspannt und macht echt Spaß.
Dort sind jetzt auch die 37,5 mg Pillen ausgegangen :-/ dh. Ich kriege jetzt 75mg morgens. Merke aber keinen Unterschied. Ich denke mal bei mir spielt das wirklich gar keine Rolle.
Mal kucken wie lange jetzt die Vorräte noch reichen. Kann sein dass ich dann komplett ohne versuchen soll oder ich muss nochmal auf was anderes umgestellt werden

Vor 18 Minuten • #4758




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann