1528

Lindisch

Lindisch


81
2
11
@Candy78
Woher hast du das Wissen über diese ganzen Sachen die du anwendest?
So eine Darmsanierung bräuchte ich bestimmt auch nach meinem Antibiotikum. Rühre mir zwar jeden Tag Omnibiotik an... das sind so Darmbakterien, aber ob das ausreichend ist...

05.08.2019 16:40 • #4481


Candy78


163
93
Lindisch

Ich hatte erstmals mit 26 eine chronische Gastritis und musste meine Ernährung umstellen. Ich hatte also sehr viel Zeit mich damit zu beschäftigen.

Ich mache aber eine sanfte Darmsanierung. Keine Einläufe, keine Hungerdiäten oder dergleichen. Will meinen Körper nie mehr stressen.

Aber ich glaube jeder muss selbst ausprobieren was einem gut tut. Habe ja auch fast zwei Jahre gebraucht um rauszufinden was mir fehlt.

05.08.2019 21:38 • #4482


Lindisch

Lindisch


81
2
11
Ich bin gestern auch 26 geworden. War kein schöner Tag für mich.
Hab in der psychosomatischen Klinik angerufen ob sie denn wissen wann ein Platz frei wird. Leider konnte man mir das nicht genau beantworten und ich muss mich noch gedulden.
Ich weis bisher noch nicht wie ich das überleben soll. Jeden Tag wache ich auf und muss sofort würgen. Essen ekelt mich an und ich krieg in einer Stunde vielleicht mal eine Scheibe Brot hinter. Es ist so schrecklich und ich hab Angst dass es nie mehr weg geht.

06.08.2019 06:54 • #4483


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Lindisch:
Ich bin gestern auch 26 geworden. War kein schöner Tag für mich.Hab in der psychosomatischen Klinik angerufen ob sie denn wissen wann ein Platz frei wird. Leider konnte man mir das nicht genau beantworten und ich muss mich noch gedulden.Ich weis bisher noch nicht wie ich das überleben soll. Jeden Tag wache ich auf und muss sofort würgen. Essen ekelt mich an und ich krieg in einer Stunde vielleicht mal eine Scheibe Brot hinter. Es ist so schrecklich und ich hab Angst dass es nie mehr weg geht.

Ich kenne das zu gut. Nach absetzen der pille erging es mir genauso.
Aber es vergeht. Da darf man sich nicht rein steigern. Ablenken!

06.08.2019 07:18 • #4484


MilaMilkaMia

MilaMilkaMia


387
3
271
@Lindisch
Guten Morgen,
mir geht es mit der Übelkeit momentan genau so. Gestern kam meine Chefin auf mich zu und hat gefragt ob mit mir alles in Ordnung ist, weil ihr aufgefallen ist, dass ich in kurzer Zeit so viel abgenommen habe.

06.08.2019 07:23 • #4485


Lindisch

Lindisch


81
2
11
@MilaMilkaMia
Wie lange geht das mit dem Essen jetzt bei dir schon?

So schlimm wie jetzt hatte ich es noch nie. Also von der Dauer her... das zieht sich ja jetzt schon einen Monat. Ich hab das Gefühl ich bin langsam am Ende meiner Kräfte, obwohl das wahrscheinlich Quatsch ist. Aber die Psyche macht so viel aus vom Gefühl her.

@Lara1204
Hattest du dieselben Probleme?
Ich glaube bei mir kommt einfach alles zusammen. Aussichtsloser Job, Borreliose, Antibiotika, Pille abgesetzt, neues Antidepressiva was nix bringt.

06.08.2019 07:28 • #4486


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Lindisch:
@MilaMilkaMia Wie lange geht das mit dem Essen jetzt bei dir schon? So schlimm wie jetzt hatte ich es noch nie. Also von der Dauer her... das zieht sich ja jetzt schon einen Monat. Ich hab das Gefühl ich bin langsam am Ende meiner Kräfte, obwohl das wahrscheinlich Quatsch ist. Aber die Psyche macht so viel aus vom Gefühl her. @lara1204hattest du dieselben Probleme?Ich glaube bei mir kommt einfach alles zusammen. Aussichtsloser Job, Borreliose, Antibiotika, Pille abgesetzt, neues Antidepressiva was nix bringt.

Bei mir fing es schon während der Einnahme der Pille an. Unruhe, nicht mehr schlafen, kein Appetit (8kg)abgenommen.
Panikattacken, Angst. Hoher puls. Angespannt, verspannt. Brechreiz usw
Ich denke das es bei dir auch von der pille kommt.
Viel stilles Wasser trinken.
Magnesium zum Abend.
Vitamin B komplex.
Die Pille ist ein Vitamin Räuber!
Jetzt merke ich vor meinen Tagen das es mir komisch wird. Das absetzen der pille hat meine Psyche sehr verändert.

06.08.2019 07:33 • #4487


Lindisch

Lindisch


81
2
11
@Lara1204
Du hast die Pille dann aber bestimmt nicht lange genommen oder?
Ich hab meine schon seit ich 18 bin... also schon seit 8 Jahren. Kann daher nicht so richtig sagen was ist von der Pille und was nicht.

06.08.2019 07:39 • #4488


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Lindisch:
@Lara1204Du hast die Pille dann aber bestimmt nicht lange genommen oder?Ich hab meine schon seit ich 18 bin... also schon seit 8 Jahren. Kann daher nicht so richtig sagen was ist von der Pille und was nicht.

22 Jahre.

06.08.2019 07:41 • #4489


MilaMilkaMia

MilaMilkaMia


387
3
271
@Lindisch
Seit dem 04.07 genau. Also etwas über einem Monat.

06.08.2019 07:45 • #4490


Lindisch

Lindisch


81
2
11
@Lara1204
Was? Du hast das so lange durchgezogen? Ich glaube da hätte ich schon früher damit aufgehört. Wie lange hat es bei dir dann gedauert eh der Körper wieder relativ normal war?

@MilaMilkaMia
Dann hat es bei uns beiden fast zur selben Zeit begonnen...
ich hatte vorher auch schon solche Phasen, aber da dauerten die immer nur ungefähr zwei Wochen. Hab mich dann zu meiner Familie verzogen und die haben mich wieder aufgebaut.
Kennst du sowas von dir auch schon? Gab es einen ersichtlichen Grund bei dir warum es so ist?

06.08.2019 07:52 • #4491


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Lindisch:
@Lara1204 Was? Du hast das so lange durchgezogen? Ich glaube da hätte ich schon früher damit aufgehört. Wie lange hat es bei dir dann gedauert eh der Körper wieder relativ normal war?@MilaMilkaMia Dann hat es bei uns beiden fast zur selben Zeit begonnen... ich hatte vorher auch schon solche Phasen, aber da dauerten die immer nur ungefähr zwei Wochen. Hab mich dann zu meiner Familie verzogen und die haben mich wieder aufgebaut. Kennst du sowas von dir auch schon? Gab es einen ersichtlichen Grund bei dir warum es so ist?

Hatte bis letzten Jahres Mai so keine Probleme gehabt. Dann hatte ich bis August zwei neue Pillen bis ich die Schnauze voll hatte. Ist jetzt ein Jahr her. Bin noch immer nicht ganz durch damit. Aber mir geht es deutlich besser. Habe eine Heilpraktikerin gefunden.

06.08.2019 07:55 • #4492


Lindisch

Lindisch


81
2
11
@Lara1204
Ich war auch mal bei einer Heilpraktikerin. Die hat schon echt viel gemacht, aber an meinen Problemen konnten ihre Methoden irgendwie nichts bewirken.
Morgen gehe ich zu einer Homöopathin. Mal kucken ob mir das vielleicht was bringt.

06.08.2019 08:03 • #4493


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Lindisch:
@Lara1204Ich war auch mal bei einer Heilpraktikerin. Die hat schon echt viel gemacht, aber an meinen Problemen konnten ihre Methoden irgendwie nichts bewirken.Morgen gehe ich zu einer Homöopathin. Mal kucken ob mir das vielleicht was bringt.

Nehmen Bioedentische Hormon Cremes. Im Mai hatte ich die mitten im Zyklus einfach abgesetzt, total bescheuert. Jetzt dauert es wieder bis es mir besser geht.

06.08.2019 08:08 • #4494


Christin77

Christin77


1033
3
250
Schweißausbrüche hab ich auch seit ich die ad nehme. Anfangs hatte ich dadurch auch Herzangst. War auch beim Kardiologen. Alles ok. Meine Ängste sind vor der Periode auch am stärksten. Das ist normal sagte meine Neurologin.

06.08.2019 08:17 • #4495


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Christin77:
Schweißausbrüche hab ich auch seit ich die ad nehme. Anfangs hatte ich dadurch auch Herzangst. War auch beim Kardiologen. Alles ok. Meine Ängste sind vor der Periode auch am stärksten. Das ist normal sagte meine Neurologin.
genau das habe ich auch, vor der periode und noch bissel währendessen.

06.08.2019 08:56 • #4496


Candy78


163
93
Ich eben auch vor der Periode und meine Frauenärztin meinte das hört sie öfters und das Hormonzentrum hat es mir schon vor 10 Jahren als etwas niedrigen Progesteronspiegel diagnostiziert. Hat eigentlich in meinen Augen nicht die Psyche schuld sondern zieht die Psyche in Mitleidenschaft.

06.08.2019 11:07 • #4497


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Candy78:
Ich eben auch vor der Periode und meine Frauenärztin meinte das hört sie öfters und das Hormonzentrum hat es mir schon vor 10 Jahren als etwas niedrigen Progesteronspiegel diagnostiziert. Hat eigentlich in meinen Augen nicht die Psyche schuld sondern zieht die Psyche in Mitleidenschaft.

Wo ich vor ca 4 Wochen mein Speicheltest gemacht hatte weil es mir schlecht ging, war mein Progesteron fast auf null.

06.08.2019 11:14 • x 1 #4498


Lindisch

Lindisch


81
2
11
So ich hab vorhin meinen gefühlten Tiefpunkt erreicht.
Ich nehme immer so gegen halb 10 mein Antibiotikum ein und kriege dann immer 30 min später eine Panikattacke die sich eine Stunde lang zieht. Es war gestern schon echt grenzwertig, aber heute hab ich mich übergeben
Ich bin so enttäuscht und verzweifelt deswegen. Nachher gehe ich mit meinem Freund zu meiner Hausärztin und frage was ich jetzt machen soll. Ich müsste noch 8 Tage Antibiotika nehmen. Aber keine Ahnung wie ich das schaffen soll.

Einen Lichtblick gibt es Gott sei dank. Die Klinik hat mich angerufen und ich gehe am Donnerstag rein. Ich bin froh drüber weil ich das Gefühl hab ich hätte es nicht länger allein geschafft.

06.08.2019 12:09 • x 1 #4499


Lara1204

Lara1204


395
1
244
Zitat von Lindisch:
So ich hab vorhin meinen gefühlten Tiefpunkt erreicht.Ich nehme immer so gegen halb 10 mein Antibiotikum ein und kriege dann immer 30 min später eine Panikattacke die sich eine Stunde lang zieht. Es war gestern schon echt grenzwertig, aber heute hab ich mich übergeben Ich bin so enttäuscht und verzweifelt deswegen. Nachher gehe ich mit meinem Freund zu meiner Hausärztin und frage was ich jetzt machen soll. Ich müsste noch 8 Tage Antibiotika nehmen. Aber keine Ahnung wie ich das schaffen soll.Einen Lichtblick gibt es Gott sei dank. Die Klinik hat mich angerufen und ich gehe am Donnerstag rein. Ich bin froh drüber weil ich das Gefühl hab ich hätte es nicht länger allein geschafft.
du bekommst bestimmt ein neues Antibiotikum. Alles gute!

06.08.2019 12:19 • #4500




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag