1493

Käfer79


147
1
71
Liebe Candy78,
Danke für deine Antwort! Ich versuche auch oft etwas mit meinen Kindern zu unternehmen. Früher hat das auch gut geklappt, aber momentan ist das etwas schwierig. Sie haben total verschiedene Interessen. Meine Tochter ist fast 13, mein Sohn fast 10.
Ich finde es sehr mutig von dir, dass du allein mit den Kids nach Italien willst. Mit dem Auto oder Flugzeug?
Ich war letztes Jahr mit meiner Tochter allein in London, das war zwar schön, aber auch sehr anstrengend. Naja, es war auch zum falschen Zeitpunkt, damals waren wir gerade voll im Umbaustress. Ich wollte meiner Tochter etwas Gutes tun, naja, der Schuss ging nach hinten los. In der Nacht vor dem Abflug hatte ich meine erste Panikattacke.

Du hast geschrieben, dass es deiner Schwester nach 4 Monaten wieder gut geht. Was meinst du mit gut?
Mir macht das irgendwie Angst wenn ich höre, dass es manchen durch die Tabletten so schnell wieder gut geht und mir geht es nach 6 Monaten immernoch schlecht. Umgekehrt macht es mir noch mehr Angst, wenn ich lese, dass es manchen seit Jahren schlecht geht.
Aber vermutlich gibt es bei allen diese Schwankungen. Und in der Öffentlichkeit gibt man sich ja auch öfter anders als man sich fühlt.

23.04.2019 08:24 • x 1 #3601


Candy78


155
93
Zitat von Käfer79:
Liebe Candy78,
Danke für deine Antwort! Ich versuche auch oft etwas mit meinen Kindern zu unternehmen. Früher hat das auch gut geklappt, aber momentan ist das etwas schwierig. Sie haben total verschiedene Interessen. Meine Tochter ist fast 13, mein Sohn fast 10.
Ich finde es sehr mutig von dir, dass du allein mit den Kids nach Italien willst. Mit dem Auto oder Flugzeug?
Ich war letztes Jahr mit meiner Tochter allein in London, das war zwar schön, aber auch sehr anstrengend. Naja, es war auch zum falschen Zeitpunkt, damals waren wir gerade voll im Umbaustress. Ich wollte meiner Tochter etwas Gutes tun, naja, der Schuss ging nach hinten los. In der Nacht vor dem Abflug hatte ich meine erste Panikattacke.

Du hast geschrieben, dass es deiner Schwester nach 4 Monaten wieder gut geht. Was meinst du mit gut?
Mir macht das irgendwie Angst wenn ich höre, dass es manchen durch die Tabletten so schnell wieder gut geht und mir geht es nach 6 Monaten immernoch schlecht. Umgekehrt macht es mir noch mehr Angst, wenn ich lese, dass es manchen seit Jahren schlecht geht.
Aber vermutlich gibt es bei allen diese Schwankungen. Und in der Öffentlichkeit gibt man sich ja auch öfter anders als man sich fühlt.


Liebe Käfer,
Wir renovieren im Moment das Haus. 2 Etagen sind Baustelle und wir wohnen im DG. Wir leben seit einem Jahr so weil mein Mann alles selbst machen möchte neben der Arbeit.
Was hatte ich Panik wenn ich die Baustelle betrat jetzt bin ich echt schon schmerzbefreit. Vielleicht war deine Attacke auch wegen eurem Umbau?

Ich fahre nur mit dem Auto weil ich seit 2001 Flugangst habe. Waren am 11.9.2001 in London und mussten zurückfliegen. Diese Flugangst bekomme ich auch nicht mehr weg aber ich kann damit leben.

Mit gut meine ich dass sie wieder Autofahren und uns besuchen kann.

Ja das zu lesen macht mir auch Angst. Aber mein neues Hobby, meine Hunde, gibt mir wieder Hoffnung. Ich lenke mich damit gut ab. Neuestes Hobby, Hundeernährung. Interessant ist dass Hunde auch Krebs und Depressionen haben. Beim Hund wird sofort gezielt die Ernährung umgestellt und es funktioniert. Dieses Wissen wende ich jetzt auch bei uns an und ich habe schon kleine Erfolge. Beim Hund wird auf die Nierenwerte gekuckt. Wenn die Nieren überlastet sind dann bekommen sie die buntesten Funktionsstörungen. Haarausfall, Brechreiz, Brechen, Übersäuerung, Herzrasen und Depressionen. Bei den Hunden ist das sehr gut therapierbar und das wende ich auch bei uns an und es geht aufwärts.

23.04.2019 08:47 • x 2 #3602


Käfer79


147
1
71
Das mit der Ernährung klingt interessant. Wie funktioniert das ?

Für mich sind die Vormittage gerade ganz schlimm, ich wache auf und sofort geht die Grübelei los. Wann hört das denn endlich auf?
Und dann frage ich mich wieder, was hab ich denn falsch gemacht? Gestern war ein schöner Tag, wir waren mit Freunden draußen. Kein Stress. Heute habe ich frei, d.h. ich kann den Tag ganz frei gestalten. Trotzdem verspüre ich diese Unruhe.

23.04.2019 08:58 • x 1 #3603


Lotta1983

Lotta1983


263
1
94
Guten Morgen Zusammen,

das mit der Ernährung würde mich interessieren. Was hast du da alles umgestellt? Man kann damit viel erreichen. Das sieht man ja immer wieder.

Ich habe es selbst dieses Mal so lange schon und habe auch das Gefühl es wird niemals enden.
Ich öffne morgens die Augen schon denke ich an den Mist!

23.04.2019 09:01 • x 1 #3604


Käfer79


147
1
71
Hallo Lotta,
Ich habe gerade bei meinem Neurologen angerufen. Mir reicht es einfach. Es geht zwar einigermaßen, aber es kann doch nicht sein, dass ich seit Mitte Dezember 150mg Sertralin nehme und es einfach nicht besser wird!
Ich soll jetzt morgen früh beim Hausarzt meinen Sertralin Spiegel im Blut messen lassen. Am 10.5. habe ich dann einen Termin und wir besprechen das dann.
Ich habe Angst, dass mein Wert viel zu niedrig ist, dass mir garnichts mehr hilft!
Andererseits wäre das wenigstens eine Erklärung warum es nicht besser wird.
Warum schlägt bei manchen das Medikament so schnell an und bei anderen garnicht?
Das alles kotzt mich so an! Ich versuche positiv zu sein, ich gehe laufen, ich erledige meine Pflichten, ich jammere nicht (außer hier bei euch), aber wenn ich ganz ehrlich bin, es geht mir schei., da kann ich nichts dran schön reden. Und dann immer die Frage, warum! Ich stelle meine Ehe in Frage, mein ganzes Leben! Dabei ist das Quatsch, das kann nicht der Grund sein, ich habe alles was ich mir wünsche!
Irgendetwas stimmt in meinem Kopf nicht, mag sein, dass der Ursprung im Stress begründet ist, aber dieser Stress ist seit 7Monaten passe. Also, was ist mit mir los?

23.04.2019 09:37 • x 1 #3605


Candy78


155
93
Zitat von Lotta1983:
Guten Morgen Zusammen,

das mit der Ernährung würde mich interessieren. Was hast du da alles umgestellt? Man kann damit viel erreichen. Das sieht man ja immer wieder.

Ich habe es selbst dieses Mal so lange schon und habe auch das Gefühl es wird niemals enden.
Ich öffne morgens die Augen schon denke ich an den Mist!


Hallo Lotta 83,
Gerne aber nur als PN.

Ich hab mir davor sehr geschadet. Täglich Alk. und lowcarb. Sowas kann nicht gut sein. Ich war so ein Idiot.

Ja an solchen Morgen bin ich gar nicht mehr aufgestanden. Kinder Brotzeit gemacht und in die schule geschickt. Und erst wieder Mittags aufgestanden. Ich war so hoffnungslos das mir alles schon egal war
Ich finde ihr lässt euch nicht gehen und darauf könnt ihr stolz sein.

23.04.2019 09:49 • x 1 #3606


Candy78


155
93
Zitat von Käfer79:
Hallo Lotta,
Ich habe gerade bei meinem Neurologen angerufen. Mir reicht es einfach. Es geht zwar einigermaßen, aber es kann doch nicht sein, dass ich seit Mitte Dezember 150mg Sertralin nehme und es einfach nicht besser wird!
Ich soll jetzt morgen früh beim Hausarzt meinen Sertralin Spiegel im Blut messen lassen. Am 10.5. habe ich dann einen Termin und wir besprechen das dann.
Ich habe Angst, dass mein Wert viel zu niedrig ist, dass mir garnichts mehr hilft!
Andererseits wäre das wenigstens eine Erklärung warum es nicht besser wird.
Warum schlägt bei manchen das Medikament so schnell an und bei anderen garnicht?
Das alles kotzt mich so an! Ich versuche positiv zu sein, ich gehe laufen, ich erledige meine Pflichten, ich jammere nicht (außer hier bei euch), aber wenn ich ganz ehrlich bin, es geht mir schei., da kann ich nichts dran schön reden. Und dann immer die Frage, warum! Ich stelle meine Ehe in Frage, mein ganzes Leben! Dabei ist das Quatsch, das kann nicht der Grund sein, ich habe alles was ich mir wünsche!
Irgendetwas stimmt in meinem Kopf nicht, mag sein, dass der Ursprung im Stress begründet ist, aber dieser Stress ist seit 7Monaten passe. Also, was ist mit mir los?


Käfer 79 gut gemacht. Ich denke auch dass du ein Blutbild zur Kontrolle brauchst und dann sieht man es ja.

Ich war sogar bei nem Heilpraktiker auf Psychotherapie mit Familienaufstellung. Alles nix geholfen. Was war denn vor 7 Monaten? Aber du hast doch immer noch Stress? Du hast doch Angst krank zu sein und nie wieder gesund zu werden? Gibt's noch schlimmeren Stress?

23.04.2019 10:00 • x 2 #3607


Lotta1983

Lotta1983


263
1
94
Zitat von Käfer79:
Hallo Lotta,
Ich habe gerade bei meinem Neurologen angerufen. Mir reicht es einfach. Es geht zwar einigermaßen, aber es kann doch nicht sein, dass ich seit Mitte Dezember 150mg Sertralin nehme und es einfach nicht besser wird!
Ich soll jetzt morgen früh beim Hausarzt meinen Sertralin Spiegel im Blut messen lassen. Am 10.5. habe ich dann einen Termin und wir besprechen das dann.
Ich habe Angst, dass mein Wert viel zu niedrig ist, dass mir garnichts mehr hilft!
Andererseits wäre das wenigstens eine Erklärung warum es nicht besser wird.
Warum schlägt bei manchen das Medikament so schnell an und bei anderen garnicht?
Das alles kotzt mich so an! Ich versuche positiv zu sein, ich gehe laufen, ich erledige meine Pflichten, ich jammere nicht (außer hier bei euch), aber wenn ich ganz ehrlich bin, es geht mir schei., da kann ich nichts dran schön reden. Und dann immer die Frage, warum! Ich stelle meine Ehe in Frage, mein ganzes Leben! Dabei ist das Quatsch, das kann nicht der Grund sein, ich habe alles was ich mir wünsche!
Irgendetwas stimmt in meinem Kopf nicht, mag sein, dass der Ursprung im Stress begründet ist, aber dieser Stress ist seit 7Monaten passe. Also, was ist mit mir los?



Guten Morgen,

du stellst Dir identische Fragen wie ich. Also das Medikament müsste nach der Zeit mehr greifen als es bei dir tut. Das war gut das du angerufen hast. Mein Therapeut hat mir auch dazu geraten den Spiegel messen zu lassen. Ich hoffe nur das der Psychiater sowas macht. Habe ja heute Abend um 18 Uhr einen Termin.

Ich glaube wir überlegen uns auch krank daran woher es kommt. Ich glaube das man die Tendenzen dazu hat oder nicht.

Aber ist doch gut das du den Alltag hinbekommst und nicht nur Löscher in die Luft schaust!

Hast du mehr mit Ängsten oder Depressionen zu kämpfen?

Hast du keine Angst was an den Medikamenten zu verändern?

Apropo ich habe schon 2 kg zugenommen weil ich so viel Lust auf Süßes habe. Danke Opi;)

23.04.2019 10:05 • x 1 #3608


Lotta1983

Lotta1983


263
1
94
Zitat von Candy78:

Hallo Lotta 83,
Gerne aber nur als PN.

Ich hab mir davor sehr geschadet. Täglich Alk. und lowcarb. Sowas kann nicht gut sein. Ich war so ein Idiot.

Ja an solchen Morgen bin ich gar nicht mehr aufgestanden. Kinder Brotzeit gemacht und in die schule geschickt. Und erst wieder Mittags aufgestanden. Ich war so hoffnungslos das mir alles schon egal war
Ich finde ihr lässt euch nicht gehen und darauf könnt ihr stolz sein.



Kannst mir gerne eine Nachricht schicken;)

Wie geht es dir?

23.04.2019 10:06 • x 1 #3609


Tulpe94

Tulpe94


342
133
Hey Leute, passt zwar nicht zum Thema aber ich bin heute morgen wach geworden und hatte sorry explosionsartigen Durchfall. Und renne jetzt immer wieder zur Toilette und es kommt sehr viel gelber schleim und Wasser, es stinkt bestialisch nach faulen Eiern.

Kann das ne Magendarmgrippe sein?
Habe gestern alles durcheinander gegessen u.a. auch einen Salat und Eis.. Könnte das ne salmonellenvergiftung sein?

Ich hab ziemliche Angst..

23.04.2019 10:42 • #3610


Käfer79


147
1
71
@tulpe
Du hast mit Sicherheit was falsches gegessen oder ne MagenDarm Grippe.
Wenn es nach faulen Eiern stink liegt es eher am Essen. Wärmflasche, Tee, Relaxprogramm.

23.04.2019 11:04 • #3611


Tulpe94

Tulpe94


342
133
@Käfer
Okay, mir ist gerade eingefallen, dass ich gestern eine komplette Dose Hühnernudeltopf von erasco gegessen habe evtl. war das zu viel an Emulgatoren und Co... Oder zu viel Fett.

23.04.2019 11:06 • x 1 #3612


Käfer79


147
1
71
Mensch, jetzt hatte ich voll den langen Text geschrieben und jetzt ist alles weg.

Lotta und Candy, vielen Dank für eure Nachrichten. Ich hab jetzt auch noch einen Termin beim Schilddrüsen Arzt gemacht.

Mein Hauptproblem ist diese Unruhe, und dann kommt die Angst. Klar, das ist Dauerstress. Ich habe auch seit über einem halben Jahr Durchfall deswegen. Vielleicht wird deshalb das Sertralin nicht richtig im Darm verstoffwechselt? Könnte ja sein....
Ich bin mir sicher dass der Sertralin Spiegel im Blut zu niedrig ist, das war damals bei Citalopram auch so. Deshalb hatte ich gewechselt. Aber wenn es jetzt wieder so ist, gibt es überhaupt etwas das dann hilft? Ich habe natürlich Angst auf ein anderes Medikament umzusteigen.....

23.04.2019 11:30 • x 1 #3613


Lotta1983

Lotta1983


263
1
94
Die Unruhe ist einfach furchtbar. Das hatte ich ja jetzt Monate. Das hat mich am meisten gaga gemacht. Ich dachte echt ich drehe durch und muss in eine Anstalt. Bin hin und her gelaufen. Durchfall hatte ich auch die ganze Zeit und die dämliche Kotzerei. Gerade hab ich es ja mal nicht. Seit ich Opi nehme hat sich das zumindest gebessert.
Nimm bitte Magnesium. Durch meinen Dauerdurchfall hatte ich einen Mangel!
Schilddrüse untersuchen zu lassen ist immer richtig bei Psyche!

@ Tulpe94

Es ist wieder die Angst die aus Dir spricht!
Beobachte deinen Stuhl die kommenden Tage. Auch von dem innerlichen Stress kann das kommen.

Bei mir sind übrigens die Texte auch manchmal einfach weg;(

23.04.2019 12:03 • x 1 #3614


Candy78


155
93
Zitat von Tulpe94:
@Käfer
Okay, mir ist gerade eingefallen, dass ich gestern eine komplette Dose Hühnernudeltopf von erasco gegessen habe evtl. war das zu viel an Emulgatoren und Co... Oder zu viel Fett.


Mit Sicherheit. Gute Besserung.

23.04.2019 12:53 • #3615


Candy78


155
93
Zitat von Käfer79:
Mensch, jetzt hatte ich voll den langen Text geschrieben und jetzt ist alles weg.

Lotta und Candy, vielen Dank für eure Nachrichten. Ich hab jetzt auch noch einen Termin beim Schilddrüsen Arzt gemacht.

Mein Hauptproblem ist diese Unruhe, und dann kommt die Angst. Klar, das ist Dauerstress. Ich habe auch seit über einem halben Jahr Durchfall deswegen. Vielleicht wird deshalb das Sertralin nicht richtig im Darm verstoffwechselt? Könnte ja sein....
Ich bin mir sicher dass der Sertralin Spiegel im Blut zu niedrig ist, das war damals bei Citalopram auch so. Deshalb hatte ich gewechselt. Aber wenn es jetzt wieder so ist, gibt es überhaupt etwas das dann hilft? Ich habe natürlich Angst auf ein anderes Medikament umzusteigen.....


Käfer 79 das ist mir doch gestern auch passiert.

Schilddrüsencheck kann nicht schaden

Bestimmt bei Durchfall wirken doch die meisten Medikamente nicht mehr im vollen Umfang. Z b. die Anti-Baby-Pille. Ich würde das dem Arzt sagen vielleicht gibt es was das im Dünndarm den Wirkstoff frei gibt.

Du könntest ganz viele Ballaststoffe essen damit der Durchfall weggeht. Schon mal ausprobiert? Oder hast du einen Reizdarm und die Ärzte checken es mal wieder nicht?

23.04.2019 13:01 • #3616


Tulpe94

Tulpe94


342
133
So hab mein Arbeitstag überstanden mit immodium, jetzt lieg ich zu Hause mit schüttelfrost und konnte kaum was essen heute...
Mannoo..

Hoffe ihr hattet einen angenehmen Tag.

23.04.2019 18:10 • #3617


Candy78


155
93
Zitat von Tulpe94:
So hab mein Arbeitstag überstanden mit immodium, jetzt lieg ich zu Hause mit schüttelfrost und konnte kaum was essen heute...
Mannoo..

Hoffe ihr hattet einen angenehmen Tag.


Tulpe94 und so warst du in der Arbeit? Du Arme aber da hätte dich doch jeder Arzt krankgeschrieben.

23.04.2019 18:48 • #3618


Lotta1983

Lotta1983


263
1
94
Zitat von Candy78:

Tulpe94 und so warst du in der Arbeit? Du Arme aber da hätte dich doch jeder Arzt krankgeschrieben.



Auch in der Wiedereingliederung?!

23.04.2019 19:35 • #3619


Candy78


155
93
Zitat von Lotta1983:


Auch in der Wiedereingliederung?!


Ja klar. Sie ist ja wirklich krank.

23.04.2019 20:52 • x 1 #3620




Dr. Christina Wiesemann

Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag