Pfeil rechts
2

Hallo,
befinde mich momentan in einer schwierigen Phase. Hatte eine Depression mit Àngsten. Die Depression ist jetzt besser. Doch habe ich immer wieder Tage wo es mir auf einmal schlecht geht. Ich werde unruhig und mir wird total übel fange an zu schwitzen. Und dannach bin ich total erschlagen. Wie kann man diese Attacken in den Griff bekommen ? Mache momentan auch eine Therapie und 3x die Woche Sport.
Meditiere jeden Tag. Ich habe sehr viwle Tage an denen es mie ganz normal geht.Doch dann kommen immer wieder Tage an denen es sehr schwer ist. Was hat euch geholfen ?

Lg

16.06.2016 07:38 • 16.06.2016 #1


7 Antworten ↓


Weltverlust
Zu akzeptieren, dass es diese unterschiedlichen Tage im Moment gibt.

16.06.2016 09:01 • x 1 #2



Schwierige Phasen im Leben - was hilft euch?

x 3


Okay das versuche ich jetzt auch. Werde mich jetzt mal in die Wanne legen. Hab nachher ja noch ein Vorstellungsgespräch.
Wann wurde es bei dir besser ?

16.06.2016 09:28 • #3


Zitat von Bienchen3102:
Okay das versuche ich jetzt auch. Werde mich jetzt mal in die Wanne legen. Hab nachher ja noch ein Vorstellungsgespräch.
Wann wurde es bei dir besser ?


Genau aus diesem Grund, also Vorstellungsgespräch hast du auch diese Beschwerden. Aufregung, Erwartungshaltung, Angst.
Streiche alles Unnötige weg, erledige nur das Nötigste, konzentriere dich auf das Vorstellungsgespräch: Was ziehe ich an, Unterlagen fertig und so
und dann meditiere ganz in Ruhe noch einmal, geh in dich, komm zur Ruhe. Es ist nur ein Vorstellungsgespräch, nichts anderes und wenn es
nicht klappt, dann beim nächsten Mal. Das ist völlig normal und ist jedem schon einmal passiert.
Viel Glück für dich.

16.06.2016 09:59 • #4


Vielen Dank für den Zuspruch. Meinst das ich deshalb wieder Beschwerden habe ? Hab morgen auch noch den ganzen Tag ein Seminar.

16.06.2016 10:05 • #5


Bienchen, man kann nicht für andere sprechen. Ich glaube, bei jedem haben die Depressionen und Angstattacken andere Ursachen. Aber wenn man schon an sich ein Angsthase ist, dann sind solche
Situationen natürlich dafür prädestiniert um wieder Symptome hervorzurufen. Meine Erfahrung nach kommt es dann auch noch darauf an, was man von dieser Situation erwartet und in wie weit es
für einen selbst wichtig ist. Wenn zum Beispiel ein "Angsthase" ein Vorstellungsgespräch hat und brauch den Job zu 1000% weil er keine Arbeit hat oder schon die Kündigung in der Tasche, dann kann
sich die Angst noch einmal verstärken. Darum versuch runter zu kommen, leg dich in Wanne, meditiere "horch in dich hinein" und lass den lieben Gott einen guten Mann sein.
Du schaffst das

16.06.2016 10:15 • #6


Halllooo ich habe es geschafft. Es ist super gut gelaufen. Ging eine Stunde. Toller Chef tolles Team. Meine Aufregung war kurz vorher extrem. Als ich dort war war alles weg. Und jetzt bin ich entspannt und müde.
Werde jetzt erstmal chillen.

16.06.2016 12:38 • #7


Super und danke für die Blume

16.06.2016 13:41 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann