Pfeil rechts

Hallo,

Ich wollte mal erfragen ob das noch jemand von Euch kennt. Das man mit einer abnormen Müdigkeit zu tun hat wenn man unter Angststörungen leidet ist bekannt und da hab ich schon Themen hier gefunden, aber kennt jemand dieses heftige Schwächegefühl?
Es ist nicht so als ob ich Ohnmächtig werden würde, sondern so als ob in meinem Körper keinerlei Energie mehr zur vergügung wäre. Habe das oft zwischendurch. Gestern bin ich bloß 15 Min. zu fuß gegangen und dabei hatte ich diese abnormale Schwäche. Ich war auch ganz zittrig. Musste mich dann erstmal hinlegen eine Stunde, danach hat es sich wieder normalisiert.

Und Blutdruck ist dabei recht normal, auch Traubenzucker holft nicht, sollte also auch nicht der Blutzucker sein.

Kennt das noch jemand?

14.08.2013 22:35 • 15.08.2013 #1


3 Antworten ↓


hoffelkopter
Jupp! Konnte manchmal kaum auf den Beinen bleiben, bis die Kids aus der Schule kamen. Mußte mich dann sofort hinlegen, weiche Knie.....usw. So richtig weg war es aber nie. Ging bei mir aber auch schon eher in Richtung Burn Out, Depression und nicht nur Angst. Totale Überbelastung ! Heute, etliche Jahre später ist es viel besser geworden. Muß aber immer noch auf mich aufpassen. Seh zu das du dich entspannst, dir was gutes tust, was dir Spaß macht......Atmen, und zwar richtig. Bist du in Therapie?

14.08.2013 22:54 • #2



Schwächegefühl & Müdigkeit

x 3


Bin in Therapie, ja.

Im Moment glaub ich ist es auch mehr die Richtung Depri oder Burn Out - es gab jetzt Wochen lang in meinem Leben nichts das mir halt gab, es war sehr schwer. Das war wohl einfach zu viel.
Wichtig ist wohl dennoch aufstehen und raus gehen bzw. etwas tun? Manchmal fühl ich mich schlecht wenn ich dieser schwäche komplett nachgebe, aber manchmal geht es nicht anders.

14.08.2013 23:33 • #3


hoffelkopter
Ja ist schwierig die passende"Dosis" zu finden. Braucht man jetzt Ruhe, oder doch zusammenreißen und was tun?! Schwierig ! Ich glaube, das wir so lange unseren Körper und Psyche ignoriert haben, das es jetzt schwer ist, das raus zu finden. Ist eindeutig Überbelastung. Ich war auch immer sehr ungnädig und ungeduldig mit mir. Dazu kommt noch Perfektionosmus..........und Zack, da hat mans. Also eigentlich brauchen wir uns garnicht wundern! Der Weg daraus ist ziemlich mühsam und lang.....aber man schafft ihn, wenn man bereit ist Hilfe anzunehmen .

15.08.2013 08:13 • #4




Dr. Reinhard Pichler