Pfeil rechts

georg999
Hallo,

ich wollte mich einmal nach Euren Essgewohnheiten erkundigen.
Bei mir ist es so, dass ich meistens den ganzen Tag keinen Appetit habe. Mein Magen kommt immer erst zur Ruhe, wenn der Tag schon fast zu Ende ist. Deshalb esse ich meist abends erst richtig. Tagsüber muss ich mich richtig zwingen mal eine Banane oder ein Brot zu essen.
Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal einen Tag hatte mit Frühstück, Mittag, Abendessen. Ich glaube die meisten Menschen esse ja so und eventuell noch ein paar kleine Snacks dazwischen. Ich kann mir das gar nicht vorstellen.
Ich finde das sehr schade. Eigentlich mag ich es sehr gerne in gemütlicher Gesellschaft zu speisen. Aber durch meine ständigen Symptome und Appetitlosigkeit meide ich oft gemeinsame Essen.
Ist das vielleicht dieses Reizmagensyndrom?
Habt ihr Tipps, was man da machen kann?

Viele Grüße

26.06.2017 15:33 • 26.06.2017 #1


2 Antworten ↓


Ich würde versuchen möglichst kleine Portionen, dafür öfters zu essen. Mir sagte mal jemand, das es auch hiflt Essen in seiner Nähe aufzubewaren, damit durch den Geruch und so der Appetit angeregt wird. Keine Ahnung ob es stimmt. Hatte auch lange Zeit Appetitlosigkeit. Am besten wäre es jemanden zu haben, der auf dich achtet damit du öfters isst. Und natürlich regelmäßig wiegen um sicherzustellen, dass noch alles im grünen Bereich ist.

Im Moment ist es bei mir so, dass sich meine Synthome stark verschlimmern, wenn ich nichts gegessen habe. Vermute, das ist bloß ein innerer Stressauslöser. Ich denke aber leider einfach nicht dran, erst wenn es mir plötzlich dreckig geht fällt mir ein, dass ich noch garnichts gegessen habe.

26.06.2017 16:42 • #2


Solaria
Richtige Essens Angewohnheiten an zu trainieren,dauert etwas.
Habe auch dafür gebraucht,bis es mal so weit war,das ich Morgens jetzt eine Schale Müsli
essen kann.

Das Mittag essen ist auch sehr wichtig,man sollte nicht zu viel essen oder auch nicht was einen zu satt macht.
Denn der Körper fängt an zu arbeiten dadurch wird man bekanntlich müde.
Das mindert die Leistung nach der Mittagspause.
Ich würde immer eine Banane oder einen Apfel in der nähe haben.
Besonders wenn der Kopf müde wird,kann eine Banane echt wunder wirken.
Ich trinke auch viel Wasser und weniger Kaffee,da ich auf Koffein doch empfindlich reagiere.
Erst nach feierabend esse ich was warmes und das auch sättigend,ich lehne mich dann zurück und lasse mein Körper mal machen.
Wichtig finde ich halt das man sich auch die Zeit nimmt für das Essen.
Wer ständig und stress steht,ist meisten zu schnell dadurch kommt ein Sättigung gefühl auf und 30min später hat man wieder Hunger.
Auf die dauer gewöhnt der Körper sich daran.

Es ist alles nur angewohnheiten,an man sich gewöhnen kann.
Am besten man fängt klein und steigert es so wie es einem gut tut.

Mir ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung sehr wichtig geworden.
Nach eine weile,merkt man doch sehr deutlich,das ein richtiges Essverhalten.
Den Körper deutlich leistungsfähiger macht

26.06.2017 17:33 • #3




Dr. Christina Wiesemann