Pfeil rechts
2

Guten Abend liebe Forumsgemeinde,

ich möchte euch etwas aus meinem Leben erzählen. Ich habe Angstzustände und mittlerweile Depressionen, irgendwie geht es mir dadurch physisch auch schlecht (Gelenkschmerzen und sowas). Desweiteren fühle ich mich nicht belastbar.

Vor einigen Jahren feierte ich viel mit Freunden und trank auch Alk.. Die Angst wurde durch einen Flug ausgelöst vor etwa 7 Jahren, seitdem meide ich Flugzeuge und fahre kaum noch weg. Mein Radius ist begrenzt, was mich selbst sehr einschränkt.

Vor ca. 3 Jahren bekam ich einen unbefristeten Job in dem ich noch heute arbeite, lernte eine Freundin kennen und zog mit ihr zusammen. Nach 2 Jahren trennten wir uns (weil ich nicht viel unternahm, sie verstand meine Ängste aber auch nicht). Danach hatte ich keine Partnerschaft mehr - bis heute, obwohl ich nicht schlecht aussehe. In meinem jetzigen Job fühle ich mich überhaupt nicht wohl. Egal wo ich mich hin bewerbe ich werde nirgens angenommen (vor dem jetzigen Job war es das Gegenteil, da konnte ich mich nicht entscheiden welche Stelle ich nehmen möchte). Ich bin innerlich zerbrochen und kann mit niemanden drüber reden. Es würde niemand verstehen. Äusserlich erscheine ich lustig und locker, aber innerlich bin ich klein und ängstlich.

Alles erscheint für mich auswegslos, ich weiß nicht was ich tun soll, fühle mich schwach und alleine. Wäre schön, wenn jemand Lust hätte mich anzuschreiben.

Euch einen schönen Abend

03.12.2014 20:51 • 03.12.2014 #1


3 Antworten ↓


Icefalki
Hallo Nordstern,

Also jetzt bist du mal nicht mehr alleine. Wir sind hier. Aber eine Frage hätte ich: hast du schon eine Behandlung angefangen?

LG icefalki

04.12.2014 00:01 • x 1 #2



Alles erscheint sinnlos

x 3


Hallo Icefalki,

danke für deine nette Antwort. Nein, habe keine Therapie angefangen. Weiß auch nicht wie. Der Hausarzt müsste mich doch überweisen oder?

LG

04.12.2014 00:05 • #3


Icefalki
Also beim Hausarzt fängt man an. Der verschreibt vielleicht auch ein Medikament.

Termine bei Psychologen oder Psychiater dauern leider nur etwas länger, aber du solltest etwas unternehmen. Leider hast du dich ja schon eingeschränkt, d.h. Angst vor der Angst und dadurch Lebensqualität verloren. Heute ist das thema Angst und Depression allgegenwärtig. Wichtig ist nur, dir helfen zu lassen, alleine ist echt schlimm. Und erwarte am Anfang keine Wunder, es dauert nämlich bis es besser wird. Aber das wird es.
Also zum Hausarzt und um Hilfe bitten.

LG Icefalki

04.12.2014 00:21 • x 1 #4




Dr. Reinhard Pichler