Pfeil rechts
2

Justina_XoXo
Hallo.

Ich habe seit drei Jahren Panikattacken die ich seit über einem Jahr ohne Medikamente versuche durchzustehen. Vor zwei Jahren hab ich meine Pille abgesetzt (Sibilla) weil mir aufgefallen ist dass meine Depression dadurch schlimmer wurde.
Kurzzeitig hat meine FA dann wieder eine Pille versuchen wollen die ich zehn Jahre genommen hatte und immer gut Verträgen (Leona). Auch diese habe ich nicht mehr vertragen obwohl ich nicht sicher bin dass dies Einbildung war.

Nach dem Absetzen hatte ich nie Probleme während meiner Periode. Seit einem Jahr wird es allerdings bei jeder Periode schlimmer. Schon eine Woche vorher habe ich dauerhaft koroerkiche Symptome die so heftig sind dass ich wieder regelmäßig in die Notaufnahme fahren könnte. Das hält an bis zu dem Tag an dem ich meine Periode bekomme und da setzen Schmerzen im Unterleib ein die ich keinem wünsche. Diese hatte ich früher auch nie. Diese eine Woche ist so furchtbar das ich jeden Monat eine Woche krank geschrieben bin.
Laut meiner FA wären meine Schmerzen und meine heftige psychische Reaktion nicht schön aber normal da ich 26 bin und sich da wohl der Hör mon haushalten nochmals umstellen.
Sie hat mir eine Pmds diagnostizoert und möchte einen letzten Versuch mit Desofemono 75 starten gegen meine Panikattacken durch die Hormone und die Schmerzen.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Pille und hormonbedingten Panikattacken?
Ich finde leider sehr wenige Erfahrungen und mir ist bewusst dass jeder anders reagiert aber ich habe auch echt Angst vor der Pille wegen Thrombose und so weiter.

Danke für eure Hilfe

26.07.2021 00:10 • 26.07.2021 #1


3 Antworten ↓


Wenn du so starke Schmerzen hast wurdest du schon mal getestet auf endometriose?
Wenn ich du wäre würde ich die Pille nicht mehr nehmen . Die hat so viele Nebenwirkungen und im Alter soll man sie sowieso irgendwann absetzen weil die Risiken immer höher werden ab 35 . Deshalb würde ich mal Schaun lassen warum du so starke Schmerzen hast .

26.07.2021 00:14 • x 2 #2



Pmds mit Panik behandeln mit Pille oder durchhalten?

x 3


Justina_XoXo
Wurde schon auf alles gestestet.
Keine Endometriose wurde erst vor vier Wochen wieder nachgeschaut.
Mit den Schemrzen komm ich auch irgendwo noch klar weil ich weiß das ist wirklich nur meine Periode.
Aber diese Woche vor meiner Periode ist psychisch so furchtbar dass es mich gefühlt immer zurückwirft in meinen Fortschritten

26.07.2021 00:18 • #3


Zitat von Rosewood94:
Wenn du so starke Schmerzen hast wurdest du schon mal getestet auf endometriose? Wenn ich du wäre würde ich die Pille nicht mehr nehmen . Die hat ...

Ich hab selbst keine Lösung für meine Panikattacke aber ich würde sie nicht mit der Pille unterdrücken und dich somit abhängig davon machen . Lieber in einer Therapie versuchen besser damit klar zu kommen

26.07.2021 00:56 • #4




Dr. Christina Wiesemann