Pfeil rechts
15

Drummerin
Hallo zusammen
wem ging das genauso? Ich bin heute früh aufgestanden, alles ok. Danach habe ich Yoga gemacht. Mit einer Pause und Abstand dann eine meiner neuen Körper Übungen Abklopfen der Meridiane an den Füßen und oberschenkeln.

Ich bin jetzt verwirrt und habe eine heftige Panik Attake. Leider bin ich alleine zushause und kann nieman anrufen geschweige denn gerae still sitzen. ich habe luftnot und angst,
Hat jeman Tipps für mich ?
DANKE

23.07.2021 12:23 • 23.07.2021 x 1 #1


14 Antworten ↓


Thomas_83
Aushalten... wahrnehmen und aushalten. Am besten noch reinsteigern, aber das ist nicht so leicht.

Wenn du das tust, hört es auf Dauer auf.

23.07.2021 13:57 • x 1 #2



Plötzliche Angst Attake

x 3


Kimsy
Mir hilft Bewegung, ich mache dann halt noch mehr im Haushalt..putzen etc. wenn du dich traust, dann geh raus, spazieren gehen oder leicht joggen...So kann der der Körper Adrenalin abbauen...ich fühle mit dir...jeder hier kann sehr gut nachfühlen, wie es dir grad geht...

23.07.2021 14:02 • x 2 #3


Marshmellow
Hey
Hatte sowas auch schon öfter.
Wie vor mir schon gesagt wurde ist das beste aushalten, vielleicht ein paar skills dazu nehmen, eiswürfel in die Hand oder ein Kühlpack.
Beweg dich vielleicht etwas aufjedenfall aus der position raus in der du die Panikattacke bekommen hast, trinken reguliert die Atmung falls du hyperventilierst.

Und denk daran, gedanken sind nur gedanken, dein Körper versucht dich zu schützen und reagiert über.

Wünsche dir das beste

23.07.2021 14:07 • x 1 #4


Drummerin
Vielen Dank für Eure lieben Antworten. Manchmal tut es gut jemanden zu schreiben der die ähnlichen Beschwerden hat.
Hat von euch Frauen jemand mit dem Milchdrüsengewebe Probleme? Vielen Dank euch

23.07.2021 14:19 • x 1 #5


Lanali
Dieses Forum hier ist goldwert.
Tipps die mir manchmal ein bisschen helfen:
- Von 0 bis 100 zählen
- versuchen zu schlafen
- telefonieren
- mit Handy ablenken
- .. Das hilft zwar für den Moment , aber nicht langfristig. Trotzdem ist es manchmal viel wert wenn sowas für den Moment hilft je nach Situation.

Tipps die ich bisher in der Therapie gelernt habe :
- Die Gedanken zulassen , nicht unterdrücken. -> Sich selbst sagen dass es nur die Angst ist , die NICHT gefährlich ist.
- Sich bei Angst vor Ohnmacht vor Augen halten ,dass der Körper in einer Angst Situation genau auf das Gegenteil von Ohnmacht eingestellt ist.
- tief ein und ausatmen

Komme so ganz gut durch.
Habe heute allerdings auch ganz verstärkte Symptome der Panik + Panikattacke beim Einkaufen. Überlege ob ich morgen mal nen Tag gemütlich zu Hause bleibe... Keine Ahnung was heute los ist und wieso die Panik so oft und intensiv ausgelöst wird.

23.07.2021 18:52 • x 2 #6


july1986
Zitat von Thomas_83:
Aushalten... wahrnehmen und aushalten. Am besten noch reinsteigern, aber das ist nicht so leicht. Wenn du das tust, hört es auf Dauer auf.

Meinst du damit die Dare Methode?

23.07.2021 18:55 • x 1 #7


Lanali
Zitat von Thomas_83:
Aushalten... wahrnehmen und aushalten. Am besten noch reinsteigern, aber das ist nicht so leicht. Wenn du das tust, hört es auf Dauer auf.

Mein Tag ist gefühlt eine einzige Panikattacke. Gerade in einer akuten Panik habe ich aus Verzweiflung genau das versucht, da ich sonst auf Ablenkung setze. Fühle mich zwar noch wie hinter einer Glasscheibe, aber die Akutphase ist scheinbar überstanden? Hätte NIE gedacht dass das hilft danke!

23.07.2021 19:17 • x 2 #8


Thomas_83
Zitat von Lanali:
Mein Tag ist gefühlt eine einzige Panikattacke. Gerade in einer akuten Panik habe ich aus Verzweiflung genau das versucht, da ich sonst auf Ablenkung setze. Fühle mich zwar noch wie hinter einer Glasscheibe, aber die Akutphase ist scheinbar überstanden? Hätte NIE gedacht dass das hilft danke!

Freu mich zu lesen

Wenn wir gegen etwas ankämpfen, wird es stärker. Eine Panikattacke zu vermeiden, ist wie einen Luftballon unter Wasser zu drücken. Geht 'ne Weile gut, aber irgendwann gewinnt der Luftballon. Und wenn er gewinnt, kommt er mit ziemlichem Speed zurück...

Und wenn man sich vor Augen hält, dass Ängste normal sind, dann ist es auch völlig okay, sie einfach auszuhalten. Angst tut nichts.

23.07.2021 19:22 • x 3 #9


Thomas_83
Zitat von july1986:
Meinst du damit die Dare Methode?

Kenne ich nicht

Ich kenne aber auch ohnehin kaum Namen und Bezeichnungen. Es ist in meinen Augen auch keine Methode, sondern das Fühlen eines - zugegeben etwas unangenehmen - Gefühls. Fühlen ist für mich keine Methode ...Vermeidung hingegen ist eher eine Methode, eine relativ schlechte allerdings

23.07.2021 19:25 • x 1 #10


Lanali
Zitat von Thomas_83:
Freu mich zu lesen Wenn wir gegen etwas ankämpfen, wird es stärker. Eine Panikattacke zu vermeiden, ist wie einen Luftballon ...

Vor allem hält man die Panik aus und ist ganz bei der Angst und trotzdem passiert absolut nichts, was wiederum beruhigt.
Ich fühle mich trotzdem als wäre ich überhaupt nicht richtig da , aber das ist bestimmt nur der Nachgeschmack.

23.07.2021 19:27 • #11


Thomas_83
Zitat von Lanali:
Habe heute allerdings auch ganz verstärkte Symptome der Panik + Panikattacke beim Einkaufen. Überlege ob ich morgen mal nen Tag gemütlich zu Hause bleibe... Keine Ahnung was heute los ist und wieso die Panik so oft und intensiv ausgelöst wird.

Am besten sofort einkaufen gehen und so lange dort bleiben, bis es aufhört. Du wirst danach vermutlich nie wieder eine dort haben... und in vielen anderen Situation auch nicht.

Was sehr gut hilft, falls die Panik nicht von allein kommt: Hyperventilieren. Vermutlich kommt sie dann auch nicht, aber dann hat man zumindest die Symptome.

23.07.2021 19:28 • #12


Thomas_83
Zitat von Lanali:
Vor allem hält man die Panik aus und ist ganz bei der Angst und trotzdem passiert absolut nichts, was wiederum beruhigt. Ich fühle mich trotzdem als wäre ich überhaupt nicht richtig da , aber das ist bestimmt nur der Nachgeschmack.

Mit dem "nicht richtig da sein" kenne ich mich nicht aus. Vielleicht Erschöpfung durch die Panik...?!

23.07.2021 19:28 • #13


Lanali
Zitat von Thomas_83:
Am besten sofort einkaufen gehen und so lange dort bleiben, bis es aufhört. Du wirst danach vermutlich nie wieder eine dort haben... und in vielen ...

Genau das war meine devise heute. Hatte ständig Panikansätze, war auch in vielen verschiedenen Läden heute. Und wollte dann aktiv das ganze wiederholen und wiederholen. Ziel war es die Sache positiv zu überschreiben, zu üben, nicht in Vermeidung zu fallen. Leider wurde jeder Gang schlimmer & im letzten Laden fühlte es sich so an als würde ich jeden Moment in Tränen ausbrechen und hatte dann eine starke Panikattacke an der Kasse , was keiner gemerkt hat zum Glück. Und seit dieser Panikattacke wirkt die Panik doll nach und es kommen zwischendurch weitere Attacken. Das ist leider oft bei mir der Fall. Eine Panikattacke = weitere Folgen bei jedem kleinsten Reiz.

23.07.2021 19:37 • #14


Lanali
Zitat von Thomas_83:
Mit dem "nicht richtig da sein" kenne ich mich nicht aus. Vielleicht Erschöpfung durch die Panik...?!

Erschöpfung, Panik im Hintergrund, Derealisation.. Denke das sind die Nachwirkungen weil mein Körper nach dem heutigen Tag komplett platt sein dürfte.

23.07.2021 19:38 • #15



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann