Pfeil rechts
9

Cassiopeia
@petrus57 helfen Dir die CBD Tropfen? Habe mir nämlich welche bestellt und freue mich dass sie heute kommen. Habe das Gefühl, dass sie mir gut tun werden.

27.02.2019 09:28 • #61


petrus57
Ich kann es dir nicht sagen ob sie mir geholfen haben. Habe ja da auch noch zusätzlich Tavor genommen. Hatte deswegen wohl keine Verbesserung bemerkt.

Bin ja mal gespannt was sie bei dir gebracht haben. Kannst ja mal berichten. Welche hast du denn gekauft?

27.02.2019 09:36 • #62



Pflanzliche Beruhigungsmittel? Was hilft?

x 3


Cassiopeia
Nordic Oil 5%. Auf der HP wird man beraten und kann sich sein produkt aussuchen. Ich fange mit 5 % an, da ich sondt nur pflanzliches nehme. Ich habe gesehen, dass du @petrus57 paar Medis nimmst. Ich denke, dass es dann schwieriger ist, pflanzliches dazu zu nehmen und dann noch was zu merken.

Wirkt denn Escitalopram und co nicht bei Dir?

27.02.2019 09:44 • #63


petrus57
Das Escitalopram hat ganz gut gegen meine Depressionen geholfen. Gegen Unruhe helfen die eher weniger. Da müssen dann die Tavor herhalten.

PS:
Habe gerade gesehen, dass das Nordic Öl ganz schön teuer ist.

27.02.2019 09:48 • #64


Cassiopeia
Ich bin gespannt auf das Experiment und werde berichten. In Holland bekommt man medizinisches Canna. auf Rezept verschrieben auch bei Angst und Depris. Da gibs speziell gezüchtete Sorten für diese Erkrankungen. Schade, dass es bei uns noch nicht so weit ist. Habe es mal ausprobiert bei einem Freund und war sehr begeistert. Hier in Deutschland bekommt man es nur bei Schmerzen, Ticks, MS, Bewegungsstörungen, Krebs, Touret, Epilepsie...soweit ich informiert bin. Leider. Denn mit der richtigen Sorte auf Rezept müßte man es sich nicht selbt bezahlen.

27.02.2019 09:56 • x 1 #65


Cassiopeia
Probiere das Öl jetzt auch seit 2 Wochen. 5 % erst mal ( 3x3 Tropfen habe aber mit 3 x 1 angefangen dann 3 x 2 jeweils 3-4 Tage), weil ich mir 15% vorerst nicht leisten konnte und meinen Körper mal gewöhnen wollte. Ich bin zufrieden bis jetzt. Bin echt ruhiger geworden bis jetzt, kann besser reflektieren, das flackern und beben im Kopf hat aufgehört. Fühle mich zwar etwas langsamer aber das ist gar nicht so schlecht. Mein Blutdruck ist niedriger aber ich denke dass es besser wird, wenn sich der Körper dran gewöhnt. Das Zeug hat Potential! Man diese Elektrolametta im Kopf fühlte sich an, wie fokale Anfälle beschrieben werden...das ist wesentlich besser geworden.

14.03.2019 16:37 • #66


15.02.2020 11:15 • #67


-Leeloo-
Baldrian, Hopfen, Melisse, Sedacur forte fällt mir da ein. Sedacur forte nehme ich selbst zum Einschlafen, eben auch wegen der inneren Unruhe und Angst, wenn ich allein in meiner Wohnung bin und schlafen muss/will.

15.02.2020 12:38 • x 1 #68


Schlaflose
Zitat von isabella920601:
Desweiteren habe ich seit neustem eine Glaskörpertrübungen im Auge, dass heißt ich sehe schwarze Fäden im Auge die sich mitbewegen, ganz schön schwierig auf der Arbeit mit dem PC bei so einem Problem. Könnt ihr mir weiterhelfen?


Das haben viele Leute. Da kann man nichts dagegen machen. Bei mir ist es ganz schlimm, weil es nicht nur Fäden sondern auch richtig dicke Knäuel und Wolken, die die Sicht behindern. Aber man gewöhnt sich dran.

15.02.2020 15:00 • x 1 #69


Hab schon einiges ausprobiert. Johanniskraut verträgt sich halt nicht mit allem, Melisse und Lavendel waren mir zu schwach. Bei der Khiao cassia siamea novea merk ich dass ich ausgeglichener bin und besser schlafe. Also, zuerst hats meine Familie gemerkt. Mir ist das erst so richtig aufgefallen, als sie zu mir gesagt haben: Du bist irgendwie ruhiger als sonst. Da hatte ich mal grad kein Tagebuch geführt. Mach ich jetzt wieder.

08.01.2021 12:25 • #70


27.01.2021 19:24 • #71


Mir fällt kein einziges rezeptfreies Medikament gegen und Angst und Panik ein. Außer pflanzl. Kram fällt mir da nichts ein. Bei den Nahrungsergänzungsmitteln schauts auch so aus. Mir ist da absolut nichts bekannt. Finde ich persönlich äußerst schade.

27.01.2021 20:08 • #72


CBD Öl?

27.01.2021 20:11 • #73


Acipulbiber
Hopfen, Baldrian, Johanniskraut

27.01.2021 20:13 • #74


Südmama
Hallo,

Johanniskraut und Passionsblume, z. B. in Neurapas. Mir hat es geholfen, hat aber 2,5 Wochen gedauert bis es anfing zu wirken.

Johanniskraut hochdosiert soll auch oft helfen. Ich habe es leider nicht vertragen und fürchterliche Missempfindungen an den Händen davon bekommen.

Schönen Abend euch allen

27.01.2021 21:45 • #75


Bella43
Zitat von Nikieagle:
CBD Öl?

Stimmt habe ich auch schon von gehört! Hat jemand gute Erfahrungen mit CBD ÖL gemacht?

28.01.2021 09:09 • #76


LeLion
Auch wenns keine Medikamente sind, können bei Ängsten folgende Ergänzungen helfen:

- Lysin
- Glycin
- Vitamin B komplex (indirekt, stärkt das Nervensystem)

28.01.2021 12:17 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

Bei pflanzlichen Sachen würde ich mir wenn möglich Tinkturen anfertigen lassen. Ansonsten bei rezeptfreien apothekenpflichtige Phytopharmaka, da sind die Wirkstoffe meist höher dosiert als im Dro-Markt

Hier weniger bekannt aber schon deutlich über einen Placeboeffekt: Mulungu(Korallenbaumrinde) als Teeaufguss getrunken oder pur zerkaut eingenommen. Ist aber eher was für Abends wenn durch Unruhe und Ängste Schlafstörungen vorhanden sind, da es sehr müde machen kann.

28.01.2021 13:56 • #78


portugal
Zum Einschlafen nimmt mein Freund KNEIPP Schlaftee, der ist wirklich gut. Als ich mal aufgedreht war und nicht schlafen konnte, hab ich den auch genommen und er macht wirklich müde.

Zzzzzzzzzzzzzz

28.01.2021 13:59 • x 1 #79


Schlaflose
Zitat von portugal:
Zum Einschlafen nimmt mein Freund KNEIPP Schlaftee, der ist wirklich gut. Als ich mal aufgedreht war und nicht schlafen konnte, hab ich den auch genommen und er macht wirklich müde. Zzzzzzzzzzzzzz

Hatte ich auch schonmal. Nix zzzzzzzzzzzzz.

28.01.2021 14:07 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky