Pfeil rechts
1

was passiert wenn man ausversehen eine zu hohe dosis genommen hat wirkt sich das negativ auf die angstzustände aus oder wie ist das??

11.07.2008 11:55 • #21


Christina
Zitat von gine:
was passiert wenn man ausversehen eine zu hohe dosis genommen hat wirkt sich das negativ auf die angstzustände aus oder wie ist das??
Ja, das ist anzunehmen - wie beim Einschleichen oder bei Dosiserhöhungen. Ich würde dann aber nochmal auf dem BPZ nachlesen, ab wieviel zu hoch sofort ein Arzt zu kontaktieren ist.

Liebe Grüße
Christina

11.07.2008 20:07 • #22



Paroxetin bei Angst und Panik?

x 3


So ähnlich ging es mir auch wo ich Paroxetin genommen habe. Bei mir war es tagsüber wo ich an der Arbeit war und es war einfach die Hölle.

15.07.2008 13:45 • #23


willst du davon erzälen?
war es nach der einnahme von paroxetin?

lg

15.07.2008 17:15 • #24


TheSaint
also ich hab auch sehr lange paroxetin genommen und es war das einzige antidepressivum, was mal wirklich geholfen hat, wenn es auch sehr lange gedauert hat, bis es gewirkt hat (ca. 8 wochen bei mir, bis es erste erfolge gab).

paroxetin gehört zu den SSRI und die sind erst ab einer sehr deutlich überhöhten dosis gefährlich und selten mal tödlich. die muss man fast schon kiloweise fressen, damit schlimme unerwünschte nebenwirkungen entstehen (psychotische zustände etc.) - will sagen, wenn man nach der gewöhnungsphase mal versehentlich zwei statt nur eine genommen hat, dann hat das sicher keine negative auswirkung bezüglich der ängste etc.

und da sich bei mir bei allen ausprobierten antidepressiva irgendwann ein gewöhnungseffekt eingestellt hat, wo ich deutlich mehr als normal- und höchstdosierung einnehmen musste, um nen positiven effekt zu haben und da meine leber jedesmal nicht mehr mitgemacht hat, hab ich das zeugs irgendwann sein lassen. und daher weiß ich auch, dass ne relative überdosierung, also minimale abweichung von der höchstdosis, auch keine gravierenden unbekannten, neuen oder schlimmeren nebenwirkungen mit sich bringt.


VG

15.07.2008 22:20 • #25


ich kann über das paroxeahatin nur gutes berichten. hatte davor eine zeitlang stangyl genommen. am anfang funktionierte es blendend aber nach einer weile lies es seine wirkung nach. seit dem nehme ich 40 mg paroxetin und habe keine beschwerden mehr

16.07.2008 00:47 • #26


Hubi78
Hallo,

ich nehme auch seit Jahren Paroxetin (50 mg täglich) und bin sehr zufrieden damit. Das ist eins der wenigen Präparate, von denen ich nicht unmengen an Kilos zugenommen habe. Eher im Gegenteil. Manchmal vergesse ich sogar das Essen...

Am Anfang hatte ich immer das Prob, dass ich beim gähnen würgen mußte, aber auch das ist eine Nebenwirkung die vorkommen kann. Zudem noch die Mundtrockenheit. Da ich Single bin, stört mich auch das veränderte Sexualverhalten nicht. Aber all das ist längst vergessen. Das positive überwiegt und das ist für mich das Wichtigste!

Zur Nacht nehme ich noch Atosil (25 mg). Damit ist für mich, was Medis angeht, alles perfekt.

Wünsche Euch auch, dass Ihr das passende Medikamt findet und damit gut leben könnt.

LG Hubi78

18.07.2008 22:07 • #27


15.09.2008 13:15 • #28


Hallo!
Ich nehme die Paroxetin seit 6 Wochen und sie helfen mir wirklich sehr. Ich hatte gar keine Nebenwirkungen, wirklich null. Ich hab nur den Fehler gemacht und sie auf nüchternen Magen genommen, da war mir ein wenig übel. Aber nur ganz wenig.
Habe mir 5mg angefangen und pro Woche um 5mg gesteigert. Ich bin jetzt bei 20mg und es geht mir sehr viel besser.
Ich war bei zwei Ärzten und beide haben mir versichert dass es mit das beste AD am Markt ist und die Leute kaum Nebenwirkungen haben...

16.09.2008 10:43 • #29


Hallo,
nehme seit mehr als zwei jahren Paroxetin und ich komm sehr gut damit klar.hat auch gar nicht so lange gebraucht bis es angefangen hat zu wirken.es macht mich innerlich etwas ruhiger.als ich in der klinik war bin ich auf 40mg hoch,hoffe das ich bald mal weniger nehmen kann..
liebe grüße

18.09.2008 11:36 • #30


misery
Hallo Hallo ..

Ich nehme seit 6 Jahren Paroxetin ein und ich kann wohl sagen, daß es
meine Lebensqualität ungemein verbessert hat. Das klingt sicher etwas
merkwürdig, aber wenn man mal in der Situation war, daß man die eigene
Wohnung nicht mehr verlassen kann, und das über Monate hinweg ..
dann kann man sicher von einer gesteigerten Lebensqualität sprechen

Es ist möglich, daß Du Dich in den ersten Tagen der Einnahme etwas
merkwürdig fühlst, was aber keineswegs unangenehm ist. Wirklich nicht.
Wie gesagt, es ist möglich, das heißt nicht, daß es unbedingt eintreten
muss oder wird

Die ersten Erfolgserlebnisse stellen sich dann nach 10 - 14 Tagen ein und
glaub mir, diese Erfolgserlebnisse wirst Du nie wieder vergessen. Ich
habe mich in eine Menschenmenge bei Ikea gestellt, die Augen
geschlossen und die Situation genossen. Es genossen, daß ich endlich
Ruhe im Kopf hatte. Plötzlich musste ich grinsen und war absolut glücklich.

Mittlerweile nehme ich 40 mg und kann einigermaßen normal am täglichen
Geschehen teilnehmen, Bus fahren, bei McDonald's essen und und und...

Probiere es aus, im Grunde genommen kann es doch eigentlich nur besser
werden, oder?

Beste Grüße
Sascha

18.09.2008 12:06 • #31


Hallo,
ich bin auch mit Paroxetin angefangen, allerdings in der Zeit, in der ich noch arbeiten musste. Habe ziemliche Nebenwirkungen gehabt und werde Samstag wieder neu starten, da dann erstmal Ferien sind. Ich setze viele Hoffnungen darauf. Im Moment nehme ich Busp und Opipramol, das hat schon etwas geholfen.
Halt uns auf dem Laufenden, wie´s bei dir ist, ja? Viel Erfolg!

23.09.2008 19:30 • #32


Bin gestern wieder mit Paroxetin angefangen und bisher ist´s ok mit den Nebenwirkungen. Wir seiht´s bei euch aus? Was fängt es an wirklich zu wirken? Ich nehme im Moment 10mg. Alles Liebe!

28.09.2008 09:32 • #33


Hallo ihr lieben,
habe auch Paroxetin genommen und hatte erhebliche Nebenwirkungen.
Verstopfung, trockener Mund waren noch die harmlosesten.
Am schlimmsten war dass kein Verlangen nach Sex mehr vorhanden war,
ist nicht so prickelnd wenn man in ner Partnerschaft lebt.
Jetzt nehme ich Citalopram und habe keine Nebenwirkungen.
Es wirkt halt bei jedem anderst deshalb denke ich das du Geduld haben mußt und schau einfach mal wie es dir damit geht
Herzlichen Gruß aus Heidelberg milli1972

29.09.2008 10:59 • #34


Hallo,

ich bin dabei mich mit 10 mg einzuschleichen. Bei mir verstärkt das Medikament im Moment die Sympthome. Das scheint wohl eine häufige Nebenwirkung Anfangs zu sein.

Grüße,
Kalla

29.09.2008 13:46 • #35


Hallo,
ich nehme seit etwa 2 Wochen Paroxetin und bin nun bei 20mg. Mir hilft es sehr gut, ich kann wieder fast alles machen, bin einfach nur etwas unsicher, aber die Panik ist weg. Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen (beim 2.Versuch). Ich hoffe, es bleibt dabei, wenn ich wieder anfange zu arbeiten. Wünsche euch allen viel Glück!!

12.10.2008 11:15 • #36


Hm, ich überlege auch, ob ich das Zeug nehmen soll.

Ist die Panik denn wirklich weg, oder muß man immer noch kämpfen und kontrollieren? Ich würde mich gern mal wieder einfach entspannen.

12.10.2008 11:55 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Hey Limara,
also Panikattacken habe ich gar keine mehr, wohl noch etwas Unsicherheit, aber ich kann wieder rausgehen und Autofahren usw. Mir hat´s bis jetzt schon wirklich sehr geholfen, obwohls beim 1. Mal einnehmen etwas Nebenwirkungen gab, aber wenn die überwunden sind geht´s wirklich bergauf! Versuchs einfach, wenn du´s verschrieben bekommen hast. Mir wurde gesagt, es sei das Beste auf dem Markt.
Alles Liebe und viel Erfolg!

12.10.2008 21:53 • #38


Paroxetin wirkt gut bis auf das es weniger sex, dafür ist die dauer länger und der höhepunkt stärker. Normalerweise kann ich gar nicht die finger von mir lassen und weiß nicht wie die zeit jetzt rumkriegen soll.

Wirkungen sind gut, agressesivität gen null, entspannt und der blick ist geschärfter. Ich bin leider auch etwas zu ruhig, bzw was z.b. die leistuntgsfähigkeit angeht z.b. sport oder normale bewegung

Auf VT hab ich gar keine lust, ich muss das erstmal geniessen, befürchte leider das doktor tabletten irgendwann nicht mehr verschreiben möchte.

26.10.2008 16:15 • #39


19.03.2009 10:25 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky