Pfeil rechts

L
hallo!

ich glaube das die beiden wörter das selbe sind?

Ich hatte das erste mal vor 3 Jahren im Urlaub in Kuba eine Panikattacke was ich zuvor nur von erzählungen her kannte!
es fängt an das sich der herzschlag erhöht,und dann glaube ich fast keine luft zu bekommen dan Mundtrockenheit und angstgefühl ,ich dachte das es damals nur ein einziges erlebnis ist aber das war dem nicht so.dann hatte ich es ein halbes jahr wieder im urlaub ,und dann mal zuhause und seitdem ich mit meiner firma in den konkurs gegangen bin und meine schwiegermutter an speiseröhrenkrebs erkrankt ist und es schlecht um sie steht hab ich es häufiger aber meistens am abend ?? gibt es wem der es auch wenn eher abends bekommt? aja noch was hab ich vergessen das ich zuvor immer friere und wie wenn ich einen schüttelfrost bekommen würde. Ich glaube schön langsam sollte ich mir überlegen zu einem psychologen zu gehen den das ist kein dauerzustand.
ich nehme jetzt seit neuem baldrian forte nachts tabletten darauf werde ich dann immer sehr müde und schlafe dann durch,mir kommt vor das die attacken jetzt immer häufiger auftreten, und einmal habe ich es wieder in der nacht gespürt bin aufgestanden und an die frische luft hab tief durchgeatmet und dann ist es besser geworden

würde mich freuen antworten zu bekommen die es so ähnlich erleben.

den angst vor menschenmassen oder so das habe ich nicht wie gesagt es tritt bei mir immer abends auf

05.12.2007 19:09 • 06.12.2007 #1


7 Antworten ↓


M
hallo lea,

ist etwas bei dir zuhause was dich ärgert, aufregt oder belastet? eigentlich fühlt man sich zu hause ja sicher
bei mir trat es auch vor dem einschlafen auf und der thera sagte es hat was mit dem tod vieler lieber menschen zu tun die ich innerhalb weniger jahre verloren habe
am besten du sprichst mal mit deinem hausarzt darüber.
alles gute und glg mimmi

06.12.2007 09:02 • #2


A


Panikattacken oder agoraphobie?

x 3


G
das werde ich machen danke für den tipp!

allesliebe

06.12.2007 14:26 • #3


M
Hallo,

Nein es ist nicht das gleiche. Man kann eine Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie bekommen. Aber das was Du so schreibst hört sich nicht nach Agoraphobie an.

Ich habe seit 8 Jahren eine Panikstörung (also attacken) und seit 4 zusätzlich die Agoraphobie.

Lg

Mel

06.12.2007 18:17 • #4


G
also was hab ich dann deiner meinung, eine panikattacke oder was anderers? nach den symptomen?

06.12.2007 18:42 • #5


M
Ich denke Du solltest da einfach mal mit deinem Hausarzt besprechen, nicht jeder Angst muss gleich eine Panikstörung sein.

Davon ab erlebt jeder Panikattacken anders, da etwas generelles zu sagen ist schwierig. Es gibt im Internet, ich glaube sogar auf dieser seite test ob du an einer panikstörung leidest, schau doch mal nach. Aber in jedemfall m al mit dem Hausarzt drüber sprechen !1


Lg

Mel

06.12.2007 19:40 • #6


S
Existenzängste führen auch zu diesen Beschwerden !!


LG seelchen

06.12.2007 22:38 • #7


G
Hallo Lea,
mir geht es ähnlich wie dir. Bei mir ist es erst vor 2 Monaten aufgetreten, Job gewechselt, Todesfälle ... Das war irgendwie zu viel u. beim Einkaufen hat es mich dann erwischt, ich dachte, ich hätte einen Herzinfarkt gehabt. Seitdem hatte ich ca. 10 Attacken, dann aber einige Zeit RUhe. Jetzt kommt es ständig nachts wieder.
Ich denke auch, dass Stress ein Hauptauslöser ist, momentan habe ich ziemlichen Stress, ich probiere, mir mit autogenem Training zu helfen, das geht gut mit einer CD u. man kann es zu Hause machen, eine halbe Stunde täglich reicht u. ist echt entspannend.
LG
Schmetterlila

06.12.2007 23:42 • #8






Dr. Hans Morschitzky