Pfeil rechts

C
Hallo Leute
ich habe seit über 1 Jahr Agoraphobie und Panikattacken. Jetzt fange ich mit der kognitiven Verhaltenstherapie an. Verfügt jemand von Euch über Erfahrungswerte? Kann man dadurch seine Angst loswerden? Oder wißt Ihr eine andere Möglichkeit?
Gruß

25.03.2007 12:20 • 10.04.2007 #1


5 Antworten ↓


Dr. Doris Wolf
Hallo Marla

herzlich willkommen in unserem Forum. Du findest hier vielfältige Informationen zu deiner Frage


Vielleicht kann dir eines unserer Mitglieder über persönliche Erfahrungen mit der Verhaltenstherapie berichten.

Alles Gute
Dr. Doris Wolf

25.03.2007 13:24 • #2


A


Agoraphobie und Panikattacken

x 3


G
Hallo Marla,
wie weit geht denn deine agoraphobie. Ist es so, das du nur vor bestimmten situationen angst hast udn sie meidest, oder ist es so schlimm das du das haus gar nicht mehr verlässt?

Viele Grüße

29.03.2007 00:11 • #3


C
Hallo Gast
Hast Du schon einmal eine Verhaltenstherapie gemacht?
Gruß,

30.03.2007 16:11 • #4


C
es scheint wohl keiner eine Verhaltenstherapie gemacht zu haben. Schade.

06.04.2007 09:37 • #5


L
Hallo Marla

Bin seit heute im Forum angemeldet und kann dir vielleicht ein paar Antworten auf deine Frage geben.

Bei mir fingen die Ängste in 2002 an.
2003 ging ich nach Prien in eine psychosomatische Klinik und blieb für 8 Wochen dort.
Direkt im Anschluss fing ich mit einer Verhaltenstherapie an und kann nur sagen: toll.
Natürlich liegt es auch ein Stück an Dir selber inwieweit du erfolgreich bist und in welcher Zeit du welche Fortschritte machst.
Ich habe diese Therapie 6 Monate gemacht und war danach komplett angstfrei.
Allerdings muss ich auch sagen, ich habe drei Anläufe gebraucht um den Therapeuten (Therapeutin) meines Vertrauens zu finden.
Bei den ersten beiden stimmte einfach die Chemie von mir zu ihnen nicht.
Bei der dritten hat es funktioniert.

Von daher kann ich dir nur wärmsten eine solche Therapie empfehlen.

Liebe Grüsse
Lena_1

10.04.2007 16:51 • #6






Dr. Hans Morschitzky