Pfeil rechts
2

Lanali
Hey
Habe morgen nach 6 Monaten Krankschreibung meinen ersten Arbeitstag. Ich starte innerhalb Wiedereingliederung mit 3 Stunden.

Habe in den 6 Monaten viel dazu gelernt natürlich geht das immer weiter. Jetzt bin ich gespannt wie sich die Panikstörung mit der Arbeit kombinieren lässt. Bin sehr aufgeregt, aber ich denke man sollte mit ganz viel Gelassenheit an die Sache gehen.

Die Panik darf kommen da sein, es ist halt einfach ungewohnt und es werden viele Eindrücke Reize da sein. Man merkt mir die Panik nicht an , falls sie sich hochschaukelt es sind erstmal nur 3 Stunden.

Hat jemand noch Tipps? Für den Einstieg quasi.

Gestern 17:45 • 13.01.2022 #1


3 Antworten ↓


Rick
Hallo Lanali,

ich habe leider keine Tipps, wünsche dir aber für deinen ersten Tag nach den sechs Monaten einen guten Einstieg und nur das Beste. Du wirst es sicher mithilfe der stufenweisen Wiedereingliederung meistern.

Alles Gute!

LG
Rick

Gestern 19:57 • x 1 #2



Panikattacken Job

x 3


@Lanali
Huhu ,
bei mir ist es schon was her aber ich habe mich dann vorher gut drauf vorbereitet, hatte alles schon bereit gelegt was ich mitnehmen wollte zur Arbeit und auch schon alle Kleidungsstücke, die ich am Morgen anziehen wollte.
Wenn ich dann nervös wurde oder zu viele Reize auf mich zu kamen , bin ich einfach kurz auf die Toilette gegangen
Was auch immer hilft ist darüber zu sprechen . Da weiß ich natürlich nicht wie offen du damit umgehst im Arbeitsumfeld.
Darf ich fragen was du machst?

Liebe Grüße

Svenja

Vor 1 Stunde • x 1 #3


Lanali
Zitat von lala22:
@Lanali Huhu , bei mir ist es schon was her aber ich habe mich dann vorher gut drauf vorbereitet, hatte alles schon bereit gelegt was ich mitnehmen ...

Ich arbeite im Altenheim : )
Und es war so schön wieder dort zu sein. Ich liebe diesen Job.

Der Anfang war etwas schwierig heute morgen. Viele Reize und Eindrücke definitiv! Da kam auch kurz mal Panik hoch , aber ging dann auch genauso schnell wieder. : )

Vor 14 Minuten • #4




Dr. Christina Wiesemann