fearless44

20
6
Hallo,

heute morgen war alles anders: Bin heute morgen mit meinem Hund die übliche Gassirunde gegangen. Dabei fühlte ich mich wesentlich besser also sonst. Keinen Schwindel, keine negativen Gedanken, keine Luftnot bzw. Druck in der Brust. Das ging den ganzen Vormittag so und es war mir einerseits schon unheimlich, andererseits war ich super motiviert und dachte jetzt wird alles besser. Dann bin ich Fahrrad gefahren, auf dem Rückweg überkam es mich dann plötzlich: Herzrasen und Luftnot. Ich bin trotzdem ruhig weitergefahren und sogar noch einkaufen gegangen. Seitdem fühle ich mich aber sehr schlapp, wackelige Beine, Gefühl von Kreislaufproblemen, Druck in der Lunge, Angst gleich Atemnot zu bekommen. Ich weiss nicht ob ich mich hinlegen soll und es über mich ergehen lassen oder mich ablenken soll. Bin sehr unruhig.
Was ist passiert? Kennt ihr das?

Vor ca. einem Jahr wurde bei mir eine Angsstörung festgestellt.

Liebe Grüße

19.08.2014 11:36 • 19.08.2014 #1


2 Antworten ↓


fearless44


20
6
Wie könnte ich dagegensteuern? Mittlerweile hat es sich gebessert. Aber dann ist dieses Gefühl von Druck in der Brust und die Angst vor Atemnot. Das zieht sich um einige Stunden länger. Heute abend wird es wieder vorbeisein.

19.08.2014 12:53 • #2


fearless44


20
6
Panikattacke hatte vor 3 Stunden quasi begonnen mit Herzrasen, danach immer das Gefühl oder Angst vor Atemnot mit Druck in der Brust und Lunge. Jetzt bin ich mit Hund Gassi gegangen, habe hier im Forum ein bisschen gestöbert und mir ein Videotagebuch von mir selber angeschaut als es mir gut ging: Tadaaaa...Druck weg, Angst weg, totale Erleichterung!
Was ist passiert?

19.08.2014 13:32 • #3



Dr. Reinhard Pichler