Pfeil rechts
36

Hännah
Hallo an alle. Ich habe jetzt rausgefunden, dass es bei mir tatsächlich in Situationen auftritt, die mich stressen und/oder mir Angst machen. Dann muss ich unkontrolliert würgen, so dass es aussieht, als würde ich mich auf der Stelle übergeben. Es ist mir v.a. in der Öffentlichkeit mega peinlich und das nacht es nur noch schlimmer. Die gute Nachricht ist, dass ich mittlerweile besser damit klar komme und und in den Situationen trotzdem weitermache. Letzens z.B. hatte ich es wieder ganz schlimm im Auto (als Beifahrer), hab dem Fahrer gesagt, er soll trotzdem weiterfahren. Solche Situationen trainieren einen nachbund nach, wenn der Körper lernt, dass nichts Schlimmes passiert. Das geht zwar nicht von heute auf morgen und mit Sicherheit werde ich immer wieder in Situationen geraten, die ich nicht so gut meistern werde, aber jeder kleine Erfolg zählt.

11.01.2022 10:17 • #41


MarcoH89
Der Betrag ist zwar schon Jahr alt aber ich habe das auch. Gibt es bei euch inzwischen Erfolge? Bin so eingeschränkt. An Öffis zu denken erzeugt Angst dass der Brechreiz kommt

Vor 47 Minuten • #42


A


Panik löst Würgereiz aus

x 3


Hännah
Hallo Marco,

ja, seit ich Antidepressiva (Escitalopram, wirkt auch angstlösend) nehme und eine Psychotherapie gemacht habe, ist es viel besser geworden. Ich kann wieder Zug fahren. Nur mit Bussen hab ich Probleme den Geruch von Bussen ertrage ich nicht, da muss ich immernoch würgen, manchmal sogar nur, wenn ich einen Bus sehe oder daran denke, in einen einzusteigen. Aber es ist lange nicht mehr so schlimm wie früher. Und es versetzt mich auch nicht mehr so leicht in Panik.

Vor 38 Minuten • #43


MarcoH89
Das hört sich ja schon nach Erfolg an super. Escitalopram hab ich großen Respekt vor weil ich viel von Nebenwirkungen gelesen. Nach Citalopram hatte ich Suizid Gedanken und deswegen Angst vor Antidepressiva. Hast du es gut vertragen?

Vor 35 Minuten • #44


Hännah
ja, ich nehme es als Tropfen und hab mit ganz wenig angefangen. Erst 1 Tropfen und alle paar Tage einen mehr. Mir reichen 8 Tropfen (das sind 8 mg Wirkstoff) aus. Escitalopram soll verträglicher sein als Citalopram, aber damit hab da keine Erfahrung.

Vor 32 Minuten • #45


MarcoH89
Hm was hast du für veränderung wahr genommen als du es genommen hast? Wenn es dir hilft kann es vielleicht auch mir helfen. Hab nur Sorge das wieder Suizid Gedanken als Nebenwirkungen kommen.

Vor 29 Minuten • #46


Hännah
In dem Fall würde ich es aber nur unter Aufsicht nehmen!
Veränderungen kann ich nicht beschreiben... mir geht es einfach besser allgemein, also eigentlich geht es mir normal

Vor 24 Minuten • #47


MarcoH89
Ja habe schon oft gehört das escitalopram nicht ohne sein kann. Ich frag meine Ärztin nach ihrer Meinung.

Vor 14 Minuten • #48





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann