Pfeil rechts
5

daniels97
Hallo zusammen,

ich war vor 2 Wochen beim Zahnarzt nach Jahren und die hat an 2 Zähnen ein Kariesloch entdeckt. Ich saß schon mit Übelkeit und Herzrasen, nassen Händen und Atemnot im Wartezimmer. Kam dann nach 10 Min ca dran. Ich saß mit einer PA im Behandlungsraum als die Ärztin und Helferin reinkam. Ich habe den schnell mein Problem geschildert und wurde dann ein wenig ruhiger. Sie hat dann die Diagnose gegeben und meinte sie muss bohren. Ich war allerdings so am zittern und mir ging es nicht gut und meinte ob wir die Behandlung verschieben können. Dann habe ich für anfang der woche ein termin bekommen. Bin dann zu spät gewesen weil ich so Angst hatte und konnte einfach nich weg von zuhause. Saß dann 5 Minuten im Wartezimmer und sagte ich kann das heute nicht und bin mal wieder geflüchtet. Dann haben sie mir angeboten dass ich mich melde und wie gucken wenns mir gut gehr dass wir einen neuen termin machen. Naja so schnell geht es leider nicht. Ich habe allerdings solche schmerzen heute echt total extrem. Ich wäre jetzt bereit aber weiß ich bin es morgen wieder nicht. Abends bin ich irgendwie entspannter kennt ihr das? Ich muss hin aber habe immer wieder Angst vor der Panik nicht mal vor der Behandlung.

21.08.2022 21:52 • 22.08.2022 #1


15 Antworten ↓


GoodFriend
Für so einen Einzelfall kannst du ja ne Tavor nehmen

21.08.2022 22:11 • x 1 #2


A


Panik zum Zahnarzt zu gehen - ich flüchte immer

x 3


daniels97
ich nehme derzeit opipramol 50mg wegen meiner Angststörung und Panikattacken. Aber das hilft kaum. Kann ich eine Tavor so bekommen oder ist das verschreibungspflichtig? Und wenn ja weißt du ob ich die zusammen einnehmen kann?

21.08.2022 22:13 • #3


GoodFriend
Nee das muss der Arzt verschreiben, ist ein starkes Beruhigungsmittel und macht schnell abhängig. Ob es Wechselwirkungen gibt, können sie dir in der Apotheke sagen. Alternativ gibt es auch Zahnärzte die Angstpatienten mit Lachgas behandeln.

22.08.2022 02:48 • #4


Angor
Du könntest zum HA gehen und Dein Problem schildern. Er muss ja nicht gleich eine ganze Packung Tavor verschreiben, die haben manchmal auch Probepackungen, wo er Dir vielleicht eine 1,0 geben kann, die reicht in der Regel.

Es bestehen keine Wechselwirkungen zwischen Opipramol und Tavor, Du kannst beides unbedenklich zusammen nehmen.

Mich macht Tavor übrigens sehr müde, es muss nicht aber es kann, dann sei bitte vorsichtig, falls Du Auto fahren musst.

So wie GoodFriend schon schrieb, manche ZÄ bieten Lachgas an, war bei meiner ZÄ auch. Mir wars aber ehrlich gesagt zu teuer, die wollten als Grundpreis 20 Euro haben und für jede weitere Minute noch ein Euro.

LG Angor

22.08.2022 03:02 • x 1 #5


daniels97
Danke ich werde es demnächst dann mal mit Tavor ausprobieren. Danke euch.

22.08.2022 12:04 • x 1 #6


Isalie
Zitat von Daniels97:
Ich muss hin aber habe immer wieder Angst vor der Panik nichtmal vor der Behandlung.

Wovor hast du denn Angst, wenn nicht vor der Behandlung? Kannst du das sagen ?

22.08.2022 12:43 • #7


Donnervogel
O.T.

Beim Zahnarzt darf man das Bohren gar nicht spüren weil die Gegend durch Spritzen betäubt sein muss. - ansonsten unbedingt melden....

22.08.2022 13:02 • #8


daniels97
Ich habe momentan immer Herzrasen und Übelkeit bei Ärzten oder Restaurantbesuchen. Hab dann immer wieder Angst ne PA zu bekommen und umzukippen oder mich zu übergeben.

22.08.2022 14:24 • #9


Isalie
Zitat von Daniels97:
Ich habe momentan immer Herzrasen und Übelkeit bei Ärzten oder Restaurantbesuchen. Hab dann immer wieder Angst ne PA zu bekommen und umzukippen oder mich zu übergeben.

Was hast du denn bisher dagegen unternommen ?

22.08.2022 14:29 • #10


Cathy79
Ich würde zum Hausarzt gehen und mein Problem schildern, manchmal haben die Musterpackungen an Benzos da und er kann dir 1,2 geben oder er schreibt dir ne kleine Menge auf.

22.08.2022 14:55 • #11


daniels97
Ich habe bis dato nie eine Gesprächs Therapie gehabt. Ich hatte jetzt bestimmt 3 Jahre Ruhe. Aber seit Wochen geht es mir richtig schlecht. Immer wieder PA egal wo in der Kassenschlange oder Arzt. Habe 3 Wochen Opipramol genommen und dann blöderweise abrupt abgesetzt. Letzte Woche habe ich nachts immer nur so 2-3 Stunden Schlaf bekommen. Seit Donnerstag ist mir fast durchgehend übel und habe keinen Appetit mehr. Nehme die Opis jetzt seit Gestern wieder abends. Kann das seien dass mir so schlecht ist wegen dem absetzten und schlafmangel über 3-4 Tage?

22.08.2022 17:52 • #12


Isalie
Das hier sagt Tante Google

Wenn Opipramol abgesetzt wird, ist ein langsames Ausschleichen der Therapie ratsam. Abruptes Absetzen vor allem höherer und längerfristig eingenommener Dosen ist nicht zu empfehlen, weil es dann zu Unruhe, Schweißausbrüchen, Übelkeit, Erbrechen und Schlafstörungen kommen kann.

Damit sind deine Fragen wohl beantwortet

22.08.2022 18:30 • x 1 #13


daniels97
Ok... Hab ich mir gedacht. Mein Fehler... Ich hoffe es geht die Tage wieder. Darf zum Glück diese Woche von zuhause arbeiten.

22.08.2022 18:32 • #14


Isalie
Ich hatte kürzlich ein ähnliches Problem. Na dann toi toi toi...und sonst kannst du dich ja gerne wieder melden.

22.08.2022 18:35 • x 1 #15


daniels97
@Orangia darf ich fragen was dein Problem war?

22.08.2022 19:49 • #16


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann