Pfeil rechts
577

S
Hallo meine lieben bin neue hier in der Gruppe und wollte mich vorstellen. Ich heiße silly bin 36 Jahre alt und komme aus Hockenheim. Ich habe ganz frisch Panik und Angst zu stände, seit ungefähre 2 Wochen. Mein Notfall Medikamente war die ganze Zeit Levodopa o, 5mg bekommen und seit gestern bekomme ich opipram 50mg. Meine Frage ist hattet ihr auch noch nach der Einnahme leichte Angst Zustände? Und wenn ja was macht ihr dagegen? Liebe Grüße

09.04.2021 17:32 • x 1 #981


4_0_4
Hallo und Willkommen im Forum,

schau mal - hier gibt es einen Thread wo sich die User über Opipramol austauschen:

medikamente-angst-panikattacken-f76/opipramol-erfahrungen-t43259-910.html?hilit=opipramol#p2162679

Gruß
Cube

09.04.2021 18:18 • x 1 #982


A


Tipps gegen Angst & Panik - Der Notfallkoffer

x 3


elkeelali1
hallo, ich habe diese Angstzustände in regelmäßigen Abständen,nehme auch schon seit Jahren Tabletten dagegen. Jetzt aktuell habe ich wieder diese sch. Panik. Das schlimme ist, ich weiß nicht mal warum. Mal habe ich Monatelang Ruhe, dann wieder so wie jetzt, jeden Tag. Wie sind eure Erfahrungen?

15.04.2021 18:37 • #983


O
Hallo,mir geht es seit 2 Wochen auch so.Ich fühle mich einfach schlecht,hab ständig starke körperliche sympthome und Angst das etwas schlimmes dahinter steckt.So mies ist es mir schon lange nicht gegangen.Villeicht liegt es auch am Wetter.In Moment ist bei uns das Wetter sehr deprimierend.Welche Symthome belasten dich?

18.04.2021 19:09 • #984


elkeelali1
Olla, geht mir ebenso

18.04.2021 19:36 • #985


einsamervater
Hallo,

ich habe auch Angst und Panikattacken, zeitweise so schlimm dass ich nicht mal das Haus verlassen konnte... was sich aber gebessert hat. Aber mein Leben ist schon stark eingeschränkt.

Gegen Tabletten habe ich mich bisher gesträubt. Verstehe ich es richtig, dass ihr trotz Tabletten dennoch Panikattacken bekommt?

03.05.2021 23:06 • #986


Lottaluft
Zitat von einsamervater:
Hallo, ich habe auch Angst und Panikattacken, zeitweise so schlimm dass ich nicht mal das Haus verlassen konnte... was sich aber gebessert hat. Aber ...



ja denn Tabletten unterdrücken das "Problem" nur bis zu einem gewissen Medikamente werden einen bei einer psychischen Erkrankung niemals gesund machen denn dazu gehört das aufarbeiten der Probleme und Ängste in einer Therapie

03.05.2021 23:21 • x 1 #987


MariaManchester
Hallo an alle. Keine Ahnung ob das hier der richtige chat ist aber ich hab gerade bzw schon seit dem abend eine ungeheure innere Ruhe und richtig schlimme Attacken. Jetzt fängt es auch noch an zu gewittern und gibt mir den Rest.
Einer eine Idee wie ich mich abreagieren kann? Normalerweise geh ich auf den balkon und tigere dort auf und ab. Das geht ja nun nicht
Bekomme morgen bzw mittlerweile schon heute meine Corona Impfung und bin vielleicht deswegen so aufgeregt? Keine Ahnung aber wer immer auch wach ist, wuerde mich ueber ein paar Worte freuen. Lg

13.05.2021 00:29 • x 1 #988


Marco32
Zitat von MariaManchester:
Hallo an alle. Keine Ahnung ob das hier der richtige chat ist aber ich hab gerade bzw schon seit dem abend eine ungeheure innere Ruhe und richtig ...

Hey Maria, versuchs mit Bewegung, auch wenn du im Haus rumläufst. Atemübungen mit 4/7/8 Prinzip helfen mir dabei auch ganz gut, d.h 4 Sekunden durch die Nase tief einatmen, 7sekunden drin behalten. Und durch den Mund 8 Sekunden ausatmen das fährt zumindest ein bisschen runter...viel Wasser trinken, und frische Luft kann auch helfen. Das beste wäre allerdings Ablenkung in Form von einem Gespräch mit ner anderen Person...wenns garnicht geht, Ruf bei der Seelsorge an. Da gibt's zwar auch flitzpiepen, aber generell hören die dir auch ganz gut zu

13.05.2021 01:01 • x 1 #989


Marco32
Falls du noch wach bist, und dich mit weniger zufrieden gibst, kannst aber auch mit mir schreiben...ich kann eh nicht schlafen aber erstmal gute Besserung, das wird schon wieder

13.05.2021 01:04 • x 1 #990


J
Hallo Maria,
Wie ist es dir ergangen? Konntest du dich beruhigen?

Ich hatte gerade ne Panikattacke weil ein Rettungswagen vor mein Nachbarhaus gefahren ist. Ich hab nur geguckt weil ich es seltsam fand das nachts um 4 ein Transporter hier hält. Und dann leg ich mich in mein Bett und hab plötzlich das Gefühl ich kann nicht mehr richtig atmen. Mein Bauch fühlt sich hart an und ich kann dadurch nicht tief einatmen. Zack Puls rast und ich bin fast zerlaufen. Jetz sitzt es immer noch unter meiner Haut und ich kämpfe dagegen an das nicht noch ne Welle kommt.
Ich hab geschafft mich zu beruhigen in dem ich so getan hab, als wenn ich atmen könnte. Total absurd. Ganz ruhig liegen geblieben und versucht bewusst langsame Atembewegungen zu machen. Dann hab ich versucht ein Spiel mit mir zu spielen. War anfangs quasi nicht möglich aber ging von Minute zu Minute besser. Das Spiel 5 rauf, 5 runter. Zähle laut 5 Dinge auf die du siehst. Zähle laut 5 Dinge auf die du hörst. Zähle 5 Dinge auf die du fühlst. Dann alles mit 4. Dann alles mit 3. Und soweiter und dann wenn man noch braucht wieder von 1-5.
Das lenkt deine Aufmerksamkeit schön von dir selbst weg und dein Körper kann sich langsam wieder beruhigen. Das hilft um aus so einem Moment rauszukommen der sich so zuspitzt.
Trotzdem lieg ich jetzt wach mit gefühlt hartem Bauch und empfinde im Grunde Atemnot. Dabei kann ich ganz normal atmen. Ich weiß ist nur ein Gefühl aber werds nicht los.

13.05.2021 04:10 • x 1 #991


Frozen93
Hallo ihr Lieben ich komme mit meiner Panik nicht zurecht. Wenn ich Gespräche habe finde ich immer was ich anders sehe oder negativ bewerte und habe hinterher Schuldgefühle wenn die es nicht wissen. Gehört das auch zum Zwang ? Dann suche ich auch immer wieder was es genau war was mich gestört hat und fühle mich wie bei einem Weltuntergang. Kennt das jemand? Atosil hilft hab es aber nur als Bedarf

15.05.2021 17:02 • x 1 #992


moo
Hi Frozen,

nochmal zum richtigen Verständnis: Du fühlst Dich schuldig, weil die anderen nicht wissen, dass Du im Stillen an irgendeinem Gesprächspartner etwas auszusetzen hast?

Sehe ich das richtig oder magst Du vielleicht ein konkret erlebtes Beispiel nennen?

Dank Dir und schönen Abend

Der Sportschau-moo

15.05.2021 17:59 • #993


Frozen93
@moo Hi ja genau. Oder ich erzähle jemanden etwas zb über mein Partner und fühle mich dann schuldig und muss es ihm erzählen

15.05.2021 18:13 • x 1 #994


H
Hallo in die Runde ,bin 44 leide an Angst und Panik habe als Notfall Lorazepam 1mg kämpfe aber oft sie überhaupt zu nehmen .Bin meist erschöpft und kämpfe schaffe es sie nicht zu nehmen aber muss oft dran denken wenn Panik sich wieder breit macht wünsche mir etwas Beruhigung. Leide auch an einer mittelschweren Schlafapnoe was mir dann wieder Angst mit dazu gibt das Lorazepam überhaupt zunehemen weil Packungsbeilage gelesen habe und abgeraten wird .Kann mir jemand einen Tipp geben oder eine eigene ähnliche Erfahrung. Wäre lieb wenn möglich. Danke

15.05.2021 22:00 • #995


4_0_4
Zitat von Hilde77:
Leide auch an einer mittelschweren Schlafapnoe

Hallo,

was ist für dich eine mittelschwere Schlafapnoe?

15.05.2021 22:04 • #996


H
Schlafausetzer diagnostiziert vom Hals Nasen Ohren Arzt haben manchmal welchen zumindest atemaussetzer.

15.05.2021 22:06 • x 1 #997

Sponsor-Mitgliedschaft

4_0_4
AHI - Wert?
Hast Du eine Atemtherapiegerät und wenn ja, welchen Beatmungsmodus (CPAP, APAP, A-Flex, Bi-Level)?

15.05.2021 22:10 • #998


H
Nee hab ich nicht Arzt hat festgestellt anhand Schlafgerät mit heme Auswertung und bis jetzt nix weiter unternommen einen Termin in einem Schlaflabor dauert mehr wie 1Jahr und solange ich aufwache macht keiner was verstehst?

15.05.2021 22:12 • #999


4_0_4
Benzodiazepine wirken atemdepressiv - definitiv.

Je nach dem was für einen Typ Apnoe Du hast und wie der Grad der Erkrankung ist, sollte man Benzos vermeiden.
Weil das ist kein Spaß. Gerade, wenn Du auch kein Atemtherapiegerät hast.

Besprich das unbedingt mit deinem Arzt, denn der trägt auch dann die Verantwortung.
Es gibt alternativen zu Benzos, wie z.B. Promethazin. Das andere fällt mir vom Namen her gerade nicht ein.

15.05.2021 22:19 • #1000


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky