Pfeil rechts
7

KathiKathinka
Hallo ihr Lieben,

Ich leide seit einigen Jahren an einer generalisierten Angststörung und habe bis vor einem Monat clomipramin 75 ret 1/2 eingenommen, welches jetzt umgestellt werden musste auf Doxepin 25, da kaum noch lieferbar.

Was mir die letzten Monate auffällt ist, dass ich extrem schnell genervt , mega gereizt und angespannt bin, so heulen könnte.
Ich habe dann das Gefühl meine Mitmenschen zu "hassen" . Natürlich nicht real aber mein Gefühl ist so ich kann sie kaum ertragen insbesondere momentan bei meiner Mutter und meiner Schwester
Mir geht es so schlecht damit und es belastet mich jeden Tag aber ich kann es einfach nicht abstellen.

Ich weiß einfach nicht weiter und frage mich natürlich ob es einfach durch die Umstellung durch das Medikament kommt oder meine Angst einen extremen Schub macht

Vielleicht kennt das jemand von euch und kann mir irgendwie helfen oder Tips geben

16.07.2021 19:45 • 02.08.2021 x 2 #1


5 Antworten ↓


Thomas_83
Hey,

also, das klingt für mich völlig normal. Ich habe noch nie erlebt, dass ein Mensch nicht mal zwischendurch genervt war. Und wenn man einmal genervt ist, dann bezieht sich das meist auf das ganze Umfeld. Wenn ich genervt bin, dann explodiere ich innerlich schon, wenn eine Fliege auf meine Arm landet.

Viel Ruhe, Zeit für dich, viel Schlaf. Das hilft. Alles andere (und auch alle anderen) sind erstmal nicht wichtig.

16.07.2021 22:31 • x 2 #2



Massiv genervt und gereizt

x 3


KathiKathinka
Ich kenne mich so gar nicht daher macht man sich da schon Gedanken .
Klar gibt es Momente und auch Tage, wo man einfach total genervt und gereizt ist , aber bei mir zieht sich das so Wochen durch und es macht mich traurig
Einerseits will man mit Menschen zusammensein und etwas unternehmen, aber auf der anderen Seite sage ich dann meistens alles ab, weil der Gedanke daran mich schon nervt
Werde dann auch ungerecht

18.07.2021 15:00 • x 1 #3


Zitat von KathiKathinka:
Hallo ihr Lieben, Ich leide seit einigen Jahren an einer generalisierten Angststörung und habe bis vor einem Monat clomipramin 75 ret 1/2 eingenommen, welches jetzt umgestellt werden musste auf Doxepin 25, da kaum noch lieferbar. Was mir die letzten Monate auffällt ist, dass ich extrem schnell genervt , mega gereizt ...

Von Clomipramin auf Doxepin ist verantwortungslos. Kein Wunder, dass Du so schlecht drauf bist.

Clomipramin zählt neben den irreversiblen nonselektiven MAOIs als potentestes Antidepressivum am Markt, wohingegen Doxepin mehr Sedativum als Antidepressivum ist.

Sind Clomipramin Generika ebenfalls nicht lieferbar? https://www.medizinfuchs.de/wirkstoff/C...html?sac=1

Also wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich zusehen, dass ich wieder mein Clomipramin bekomme. Alternativ Imipramin. (Eine Kombination aus SSRI + Nortriptylin wäre aber auch eine Möglichkeit, um Clomipramins pharmakologisches Profil zu simulieren)

31.07.2021 00:23 • x 1 #4


Ich checke folgendes Präparat von neuraxpharm:
https://www.medizinfuchs.de/preisvergle...20029.html

Scheint zumindest laut Lieferstatus der Online-Apotheken "auf Lager" bzw. "lieferbar" zu sein...

Ähnliches gilt für Anafranil RETARD von kohlpharma: https://www.medizinfuchs.de/preisvergle...54742.html

31.07.2021 00:31 • x 1 #5


KathiKathinka
Zitat von Keldor:
Ich checke folgendes Präparat von neuraxpharm: Scheint zumindest laut Lieferstatus der Online-Apotheken "auf Lager" bzw. ...

Wow, vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort ich bin gerade echt baff.
Ich frage mich dann nur, warum der Neurologie das so einfach verschreibt bzw. direkt so umstellt.
ich habe das doxepin 3 Tage weg gelassen und Zack weder aggressiv noch gereizt

02.08.2021 22:11 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann