Pfeil rechts
1

Jenamel
Hallo ihr lieben,

ich bin seit einigen Tagen sehr gestresst und dies zeigt sich vorallem an Panikgedanken und großer Unruhe und Anspannung.
Heute Nacht war ich die ganze Nacht wach. Jedes Mal wenn ich kurz vorm Einschlafen war wurde ich schlagartig wach. Ein blödes Gefühl, als ob ich irgendwo herunterfallen würde. Mein Herz klopfte, aber es kam mir schneller vor als es tatsächlich war. Der ganze Körper kribbelte. Jetzt auf der Couch das gleiche Problem, dabei bin ich so müde das ich total neben mir stehe und denke gleich kippst du um.
Na ja...jetzt habe ich eh keine Zeit mehr für eine Pause. Hat jemand das gleiche schon mal gehabt?
Lg Jenamel

18.02.2014 13:07 • 13.04.2020 #1


16 Antworten ↓


Hallo,
das liegt an der Muskelentspannung. Im Schlaf entspannen die Muskeln was auch schon in der Fase des Hinübergehens passiert. Durch deine Nervosität schreckst du aber auf bevor du in die Schlaffase wechselst. Die Muskeln werden schnell wieder aktiviert und das ist dein Gefühl.
Der Herzschlag und das Kribbeln kommt von der Angst die du dann entwickelst.

18.02.2014 13:12 • #2



Kurz vor dem Einschlafen aufschrecken- kennt das wer?

x 3


Jenamel
Na super, das ist ja Mist. Hoffentlich vergeht das schnell wieder. Aber irgendwann schläft der Körper schon. Muss er ja.

18.02.2014 13:23 • #3


Eben. Ich hab das auch schon gehabt. Nicht dran denken, dann gibt sich das.

18.02.2014 13:36 • #4


Ich hatte das in meinen schlimmsten Zeiten auch ganz oft und mattes hat das sehr gut erklärt.
Manchmal hab ich das auch heute noch, ich versuche das nicht zu wichtig zu nehmen und dann klappt es meist auch mit dem Schlafen. Versuch mal autogenes Training bevor du schlafen gehst, mir hilft das sehr

18.02.2014 16:20 • #5


ich habe oft kurz vorm einschlafen , phasen andenen ich für ein paar sekunden nach luft schnappe , wie eine art kleine atemaussetzer . aber nur an tagen , an denen ich sehr gestresst bin , sonst nicht . kennt das jemand ?

18.02.2014 16:58 • #6


Ich habe das auch seit Wochen , hab aber auch seit Wochen ne schlimme angstphase

18.02.2014 17:01 • #7


Habe das momentan auch sehr stark. Bin mitten in der Klausuren-Phase und durch den Stress komme ich abends nicht mehr zur Ruhe. Traue mich gar nicht mehr zu schlafen, wenn ich alleine bin, da ich dann auch immer mit Herzrasen hochschrecke.
Aber ich denke, dass ist auch die Anspannung vom Tag, wenn man nicht richtig runter kommt.

18.02.2014 17:04 • #8


ich habe dann auch immer so nen herzschlag ...das ich danach meist versuche wach zu bleiben , bis mir die augen zu fallen ..

18.02.2014 17:07 • #9


Ich hab das auch, seit 1,5 Jahren fast jeden Tag.
Gestern war es extrem. Da ich in der Nacht wegen schlimmen Alpträumen kaum geschlafen hatte, war ich Mittags total müde und hab mich aufs Sofa gelegt. Kurz vor dem wegnicken, hatte ich plötzlich das Gefühl ich ersticke, und bin vom Sofa auf den Boden gefallen und japste nach Luft. Puls und Adrenalin sind in die Höhe gegangen, bis ich nach ein paar Sekunden realisiert habe, dass ich doch noch nicht sterbe.

18.02.2014 17:29 • #10


Zitat von mahakali2011:
ich habe oft kurz vorm einschlafen , phasen andenen ich für ein paar sekunden nach luft schnappe , wie eine art kleine atemaussetzer . aber nur an tagen , an denen ich sehr gestresst bin , sonst nicht . kennt das jemand ?

Kenne ich auch, nervig aber nicht schlimm. Alles nicht so wichtig nehmen, dann hörts auf.

18.02.2014 17:31 • x 1 #11


Hallo liebe leute. Ich habe seit ein paar Wochen auch wieder die aufschreck Problemen. Ich hatte ein richtigen Burnout in 2003 woh ich auch die aufschreckprobleme hatte und nehme seit dem 10mg Citralopram. Weil ich jetzt wieder anfing auf zu schrecken und die Citalopram keiner Wirkung mehr zeigte bin ich zum hausartzt der mich deswegen Mirtazapin 15 mg vorschrieb. Jeztz habe ich dass Gefühl dass das Mirtazapin eher die Sache verschlimmert anstatt das es hilft. Schlafen geht prima aber jetzt schrecke ich von jede Kleinigkeit auf, auch wenn ich wach bin. Habt ihr da Erfahrung? Auch dass ich jetzt ein Kombination von SSRI und ein Tetracyclische mittel neme ist mir ein bisschen suspect.

10.11.2018 14:51 • #12


Angsttrulla

13.04.2020 22:31 • #13


Träumerin29
Vllt war es nur vom erschrecken?! Wie fühlt es sich denn jetzt genau an? Wie als würde jemand auf deiner Brust stehen? Versuch dich mal auf deine Atmung zu konzentrieren. Lege dafür die Hände auf den Bauch dann spürst du die Atmung besser. Und Versuch an etwas schönes zu denken

13.04.2020 22:35 • #14


Angsttrulla
Ne ich kann es gar nicht beschreiben es fühlt sich irgendwie innerlich an so ein innerlicher Schmerz aber nicht extrem und anhaltend.. ja das wäre ja meine Frage ob sowas von erschrecken kommen kann. Ich schiebe schnell Panik wenn ich sowas merke und sehe nie einen Zusammenhalt sondern denke mir die schlimmsten Sachen aus ..

13.04.2020 22:41 • #15


Träumerin29
Ich kenn das....aber wenn es bei Bewegung oder Atmung sich auslösen lässt ist es meist nix schlimmes. Bin zwar kein Arzt aber arbeite in der Rettung Versuch mehr zu vertrauen in dir und zu deinem Körper zu haben. Du hast ein kleines Baby hab ich auf dem Foto gesehen ....total süß herzlichen Glückwunsch. Da hast du etwas geschafft was ich noch nicht schaffe...

13.04.2020 22:46 • x 1 #16


Angsttrulla
Ich bin einfach so ängstlich immer..
naja mein Baby auf dem Bild ist wie gesagt schon 11Moante. Aber danke trotzdem!
Das wird bestimmt bald klappen. Wünsche dir alles gute

13.04.2020 22:54 • #17



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler