Pfeil rechts
3

Hi Leute...

Zunächst einmal muss ich sagen: ich hatte schon x-mal das Gefühl, krank zu sein. Bisher war (zum Glück) nie etwas, das ich befürchtet hatte, wahr. Ich weiss ja, dass es ein Teufelskreis ist, aber..wie ihr sicher wisst ist es trotzdem immer schwer zu glauben dass es nur Einbildung ist wenn irgendwelche Symptome (scheinbar) aus dem Nichts auftauchen...

Bei mir ist es seit gestern ein Kribbeln im linken kleinen Finger. Ich dachte mir dann, ich gehe jetzt mal schlafen und schaue morgen, also heute, weiter. An der Uni störte mich der kribbelnde Finger ein wenig, nachmittags, als ich abgelenkt war mit Shoppen etc. nahm ich ihn nicht wahr. Und jetzt, abends, als ich nach Hause kam, war das Kribbeln auf einmal wieder omnipräsent...der Vater meines Freundes ist unter anderem Chiropraktiker (Arzt, praktisch für mich - oder auch nicht ) , meinte, das kommt von der Halswirbelsäule und knackte mich da schnell durch und meinte, dadurch würde es besser. Nur: es wurde nicht besser. Jetzt habe ich Angst. Traue mich aber ihn nicht nochmal anzusprechen da er sowieso schon denkt/weiss dass ich ein Hypochonder bin und ich schäme mich deswegen...

ich wollte fragen: kennt jemand so was bereits? soll ich mir Sorgen machen? Abwarten?

Bin ziemlich ratlos, habe auch keinen Appettit mehr weil ich so Schiss habe dass es was Ernstes sein könnte, Vorbote für eine Lähmung/Taubheit oder so...

24.09.2012 20:36 • 30.03.2018 #1


9 Antworten ↓


Hi Aril,
kribbelnde Finger kenne ich gut.
Hat mir früher auch Angst eingejagt. Wurde richtig panisch.
Manchmal ist mein kleiner Finger sogar stundenlang taub.
Ich sehe die Ursachen in Verspannungen (HWS, Schulter-Arm-Syndrom).
Da wird mal ein Nerv abgequetscht oder irritiert durch Engpässe.
Arbeitest du viel am PC, vielleicht falsche Sitzhaltung?

Spreche doch den Vater deines Freundes nochmals drauf an,
dafür musst du dich keinesfalls schämen.

LG und gute Besserung
Lena

24.09.2012 20:50 • #2



Kribbeln Nur im kleinen Finger!?

x 3


Sonnenblume216

11.05.2017 22:30 • #3


Wenn ich lange die Maus führe oder die Hand gestützt halte kenne ich längeranhaltende Schmerzen.

Mach entspannungsübungen mit deiner Hand.

11.05.2017 22:32 • #4


Schlaflose
Zitat von Sonnenblume216:
Habe zwar mal eine Weile auf der Hand gelegen, aber der tut heute immer noch weh. Und so lange kann der Schmerz vom auf der Hand liegen ja nicht kommen. Zwischendurch war der Schmerz mal weg. Teilweise kann ich ihn ganz gerade machen, das muss dann aber schnell gehen damit es nicht so doll weh tut und ich es hinbekomme. Teilweise zieht sich der Schmerz auch an der Außenseite der Hand lang (zum äußeren Knochen hin) bzw. jetzt auch der Knochen im Unterarm.


Das kann schon davon kommen, dass du länger darauf gelegen hast, wenn sich dabei etwas gezerrt oder ein Nerv entzündet hat. Das ist langwierig.

12.05.2017 10:41 • #5


Herzrose
Am Montag (25.03) fing Abends um 18 Uhr meine linke Hand nur die fingerkuppen an stark zu kribbeln.. Zu erst dachte ich es waere ein karpalsyndrom ( Weil ich das des ôfteren schon hatte, aber nicht so intensiv.. Um 20Uhr legte ich mich dann ins bett und wollte fern schauen.. Und plôtzlich merkte ich wie mein inneres in sich ein sacken wollte und ein stoß adrenalin schoss in meinen kôrper, ich dachte nur, jetzt sterbe ich, steh auf hol dein Kind und bringt euch zu einer Nachbarin... Als ich bei ihr war, war das gefûhl sterben zu mûssen wieder komplett weg, nur noch das zittern, kribbeln der fingerkuppen,schwàche und der gefûhlsausbruch waren da..zuerst dachte ich das es ein herzinfakt ist. Meine Nachbarin rief den Notarzt, (die waren sehr unfreundlich) soll doch einfach ruhig atmen... Nach ca.30min waren die symtome immer noch da. Wir riefen nochmal beim notarzt an, der daraufhin jemanden schickte.. Halbe Stunde später kam der Rettungsdienst, richtig genervt und warfen mir den Satz an den Kopf... Es ist 1 zu 100 das sie eher jetzt draußen vom Blitz getroffen werden als mit 31 einen Herzinfarkt zu bekommen... (Sehr beruhigend, danke fürs Gespräch dachte ich nur *ironie)
Am nächsten Tag ging ich zum Hausarzt, er meinte es läge an meiner Wirbelsäule und natürlich an den vergangen Wochen was ich erlebt hatte.. (Trauerfall, trennte mich August2017 vom Kindspapa nach 6 Jahren... Im Januar 2018 verstarb er an einer verschleppten Grippe) .. Gestern war ich dann beim Orthopäden der mich einränkte, er meinte jetzt müsste es in 1-2 Tagen weg gehen...
Aber wieso habe ich nach 3 Tagen der PA immer noch dieses Kribbeln in der kleinen Fingerkuppe und dieses leichte ziehen hinter meiner linken Brust? Ich fühle mich auch so schlapp... Ich will doch einfach nur normal wieder Leben ;/ Achso, beruflich habe ich auch enormen Druck, mache gerade eine Umschulung...

29.03.2018 21:09 • x 1 #6


Hi ich kenne das habe es auch in den finger spitzen aber auch mal am großen zehen oder am kinn oder lippe hält bei mir auch mal parr stunden an denke dan immer an schlaganfall oder diabetis aber es ist immer allles ok in dem befunden und ich glaube das es auch von dem rücken kommt da ich viel am pc sitze und das kommt auch ganz underschiedlich im liegen im sitzen zeiten sind auch egal kommt einfach so bei mir und ich bekomme da auch immer dan voll panik.Aber das mit der rettung das die so sind verstehe ich nicht bei mir sind die alle nett kennen mich auch gleich und beruhigen mich zuhause mit allen messungen .Aber kann die da zu 100 % verstehen mir geht das genau so wie dir und will auch nur normal leben wünsche dir eine gute besserung und lass deine wirbel oder rücken mal anschauen.

30.03.2018 00:25 • #7


Herzrose
Danke Mario für Deinen Erfahrungsbericht..
Habe ihn gestern anschauen lassen und eingerenkt wurde er auch..
Ich sitze auch viel am PC, muss ich leider...
War das bei dir der Auslöser das lange sitzen?

30.03.2018 00:36 • #8


Hi ja bei mir ist das der auslöser ich mus halt nach einer gewissen zeit mal eine rücken endspannung machen hilft sehr gut gibs in youtube viele tipps und tricks

30.03.2018 00:38 • x 1 #9


Und ich trinke auch jeden tag 1 löstablette magnesium hilft bei mir sehr da muss ich auch nicht diese übungen machen.

30.03.2018 00:58 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann