Pfeil rechts
242

Annii
Zitat von Isie:
Was machst dz Beruflich wenn man fragen darf?


Ich arbeite in einem Sanitätshaus. Dort ist ein Kollege, mit dem komme ich absolut 0 klar. Er ist ein Choleriker und extrem laut in allen Sachen die er macht. Er klappt Schubladen, Türen, die Schubladen vom Drucker wenn er Papier auffüllt. Redet extrem laut. Damit komme ich nicht zurecht. Dann spielt er sich immer auf, als hätte er dort das sagen, redet teilweise echt abwertend mit anderen Mitarbeitern. Dazu kommt ein äußerer bescheidener Arbeitsplatz. Absolut nicht ergonomisch. Hab das auch oft schon angesprochen aber davon will niemand was wissen. Normalerweise bin ich so nicht, dass ich mich krank melde und so Dinge nah an mich ranlassen. Aber dort angefangen zu haben, hat mich in diesen Wrackzustand versetzt, in welchem ich mich nun befinde. Bin 29 Jahre und habe Angst, wenn ich den Job dort aufgebe oder verliere, dass ich nichts mehr finde oder in ein Loch falle und dort nicht mehr rauskomme. Aber Arbeit bedeutet aktuell nur Stress und Angst. Keine Ablenkung oder sonst was.

19.04.2021 07:19 • #101


Annii
Zitat von Schlaflose:
Wegen einer einzigen komplett schlaflosen Nacht muss man das auch nicht. Wenn ich das jedes Mal so gemacht hätte, hätte ich das ein Viertel meines ...


Das trifft auch Dich vielleicht zu. Wenn sich zu der Schlaflosigkeit Ängste und Herzrasen gesellen, bin ich nicht dazu in der Lage, arbeiten zu gehen und so zu tun, als wäre nichts.

19.04.2021 07:21 • x 2 #102


A


Krankenhaus und Herz

x 3


Schlaflose
Wie du meinst.

19.04.2021 07:29 • #103


Seal79
Zitat von Schlaflose:
Wegen einer einzigen komplett schlaflosen Nacht muss man das auch nicht. Wenn ich das jedes Mal so gemacht hätte, hätte ich das ein Viertel meines ...


Zu einem gewissen Maß hast du sicher recht. Es ist wichtig seinen Aufgaben im Alltag nachzugehen. Das sehe ich genauso. Arbeit ist da ein wichtiger Aspekt. Sonst rutscht man sehr schnell in die Flucht vor Problemen und die Konfrontation bleibt aus was wiederum nicht förderlich ist.

Dennoch finde ich es schwer jemandem generell zu raten das er arbeiten kann.
Man muss das mal aus Sicht des Arbeitgebers sehen.
Wenn ein Arbeitnehmer auf der Arbeit erscheint geht jeder davon aus das er gesund und munter, sprich arbeitsfähig ist.

Wenn jemand aber eigentlich seine Arbeit aufgrund seiner Erkrankung nicht im Einklang mit sich selbst ist und nur arbeiten geht, nicht weil er sich super fühlt, sondern aus Angst des Arbeitsplatzes wegen ist das eine ganz andere Nummer . Und kein Arbeitgeber bringt soviel Verständnis auf wenn man mal kommt und wieder geht und wieder kommt und geht .
Rein wirtschaftlich gesehen ist ein Kommen und Gehen nämlich ein Personalkostenfaktor der teurer kommt als wenn jemand erst mal zu seiner Genesung beiträgt und im weiteren Verlauf eine Eingliederung anstrebt. Da haben beide mehr von. Alles andere verursacht doch noch mehr Angst und Panik weil man dem gar nicht gerecht werden kann in dem Moment. Deswegen schrieb ich eben das mal ein offenes Gespräch mit dem AG suchen sollte und einfach ehrlich das Problem angeht. Jeder Arbeitgeber hat mit solchen Arbeitnehmern Erfahrung . Man ist mit der Erkrankung nicht allein auf weiter Flur .

19.04.2021 07:38 • #104


I
Zitat von Schlaflose:
Wegen einer einzigen komplett schlaflosen Nacht muss man das auch nicht. Wenn ich das jedes Mal so gemacht hätte, hätte ich das ein Viertel meines ...


Ziemlich egoistisch von sich auf andere zu schließen ohne Einzelheiten bei anderen Personen zu kennen. Aber Hey du hast recht.... Immer höher schneller weiter ohne Rücksicht auf den Körper ist Top. Perfekte Voraussetzungen um dieses Forum mit sehr vielen neuen Mitgliedern zu füllen.

Aber gut ich kann dich auch verstehen in deiner Generation wurde euch eingetrichtert das es nichts wichtigeres gibt als Arbeit. Diese Zeit von damals ist aber nicht mehr die aktuelle. Sehr viele Unternehmen suchen Mitarbeiter aber finden keine.

Das berühmte Der Teller wird aufgegessen kommt übrigens aus der Kriegszeit als die Leute wenig zu essen hatten. Diese Zeit hat sich aber auch geändert trotzdem bestehen noch heute Eltern darauf das ihre Kinder aufessen.

Zeiten ändern sich nunmal und da kann ich nicht einer völlig fremden Person die ich nicht kenne Vorwürfe machen weshalb sie zuhause bleibt

19.04.2021 07:42 • x 1 #105


Seal79
Zitat von Schlaflose:
Wegen einer einzigen komplett schlaflosen Nacht muss man das auch nicht. Wenn ich das jedes Mal so gemacht hätte, hätte ich das ein Viertel meines ...


War mal neugierig und sehe in deinem Profil das du seit 30 Jahren unter Schlafstörungen leidest. Ich denke mal das du den Zustand nach 30 Jahren anders für dich verpackst und eine einzelne Nacht schlaflos zu sein Luxus für dich ist.
Allerdings sollte man auch so fair seinen Mitmenschen gegenüber sein das man denen mit solchen Sätzen wie du eben geschrieben hast nicht dahingehend trimmen sollte, dass die irgendwann auch die Erfahrung machen müssen die nächsten 30 Jahre schlaflos in Seattle als einen Zustand der Normalität anzusehen haben.
Und wenn du 30 Jahre lang Schlafstörungen hast wo ist denn da die Ursache? Wenn du so mit dir selbst umgegangen bist wie du es hier anderen rätst dann wundern mich die 30 Jahre nicht. Sorry .

19.04.2021 07:54 • x 3 #106


Flousen
Guten Morgen allerseits,

habe diese Nacht tatsächlich keine Beschwerden gehabt. Keine Unruhe, kein Herzrasen, nur dieser Druck auf der Brust. Fühl mich wie Neu Geboren haha. Als wäre es tatsächlich nur eine Phase gewesen.

Leider wurde vom Arzt mein Termin heute zur Magen/Darmspiegelung verlegt auf Mai. Bei dem Arzt ist ein Notfall rein gekommen. Und dabei hab ich mich auf die Schlafspritze schon eingestellt. Naja was soll's.

19.04.2021 08:18 • #107


Annii
Zitat von Flousen:
Guten Morgen allerseits, habe diese Nacht tatsächlich keine Beschwerden gehabt. Keine Unruhe, kein Herzrasen, nur dieser Druck auf der Brust. Fühl ...


Guten Morgen,
das ist doch prima. Da konnte der Arzt dir gestern sicherlich auch nochmal deine Ängste nehmen.

19.04.2021 08:21 • x 1 #108


Flousen
Zitat von Annii:
Guten Morgen, das ist doch prima. Da konnte der Arzt dir gestern sicherlich auch nochmal deine Ängste nehmen.
Ja teilweise schon, der Druck ist nur stark da aber wie er sagte ich bin wohl gesund.. Mache jetzt erstmal Frühstück für mich und meine Tochter und dann Mal sehen was der Tag bringt .

19.04.2021 08:27 • #109


I
Zitat von Annii:
Ich arbeite in einem Sanitätshaus. Dort ist ein Kollege, mit dem komme ich absolut 0 klar. Er ist ein Choleriker und extrem laut in allen Sachen die ...


Das ist immer so eine Sache mit der Arbeit.... Natürlich könnte ich jetzt sagen stell dich ddiner Angst und zieh es durch aber wird sich die andere Person ändern wenn du deine Einstellung änderst? Wahrscheinlich nicht.

Du bist auch noch sehr Jung. Ich denke nicht das du keine andere Arbeit finden wirst. Zumal der Arbeitsmarkt (mal abgesehen von der aktuellen Situation) ein Überangebot hat. In manchen Punkten bin ich ein bisschen old school... Mach doch mal eine Liste was dafür und dagegen spricht sich eventuell woanders zu bewerben.

Für mich hat es auch nichts mit wegrennen zu tuen wenn ich mit einer Sache überhaupt nicht glücklich bin. Viele Leute haben eher Angst vor einem Jobwechsel weil sie nicht wissen was sie erwartet.... Das ist ja auch okay... Gerade Angsthasen sind keine Freunde von neuen unbekannten Situationen. Wenn du aber komplett unzufrieden bist mit dem was du machst, früh schon keine Lust hast auf Arbeit zu gehen weil du weißt was dich erwartet... Spricht es doch eher dafür das du dich deiner Angst vor neuen Situationen stellst und nicht aus Sicherheit in einer nicht gewollten Situation verharrst.

Ich denke das Problem was man hat (das habe ich auch) man sieht immer nur das was man hat obwohl man so viele Dinge gewinnen kann wenn man es nur versucht.

19.04.2021 08:32 • #110


Annii
Zitat von Isie:
Das ist immer so eine Sache mit der Arbeit.... Natürlich könnte ich jetzt sagen stell dich ddiner Angst und zieh es durch aber wird sich die andere ...


Nein, ändern wird er sich nicht. Ich hab es auf ein paar mal schon angesprochen, da beißt man aber auf Granit.
Das war bis jetzt der einzige Jobwechsel den ich hatte. Man verbringt die meiste Zeit auf der Arbeit, da ist es wichtig, dass man sich wohl fühlt und nicht gestresst nach Hause kommt, nicht in den Schlaf findet und morgens schon mit Panik wach wird bzw gar nicht schläft.
In dem Fall seh ich aber tatsächlich keine andere Lösung, als den Job zu wechseln. Man spricht immer wieder Dinge an, die sich dort auch nicht ändern.

19.04.2021 08:40 • x 1 #111


Flousen
Fühl mich wieder bescheiden.
Warmes Gesicht, Herzklopfen, Unruhe, Druck im Kopf und in den Armen. Blutdruck bei 153/83.. werde bald Irre.. und immer erst wenn ich liege...

Hab auch extrem Rückenschmerzen und Nacken.

19.04.2021 20:44 • #112


Calima
Zitat von Flousen:
und immer erst wenn ich liege...

Herzerkrankungen kommen und gehen nicht. Angst und Panik schon.

19.04.2021 20:45 • x 2 #113


Seal79
Zitat von Flousen:
Fühl mich wieder bescheiden. Warmes Gesicht, Herzklopfen, Unruhe, Druck im Kopf und in den Armen. Blutdruck bei 153/83.. werde bald Irre.. und immer ...


Wie wäre es wenn du dein Empfinden genauso bewältigst wie gestern ?

19.04.2021 20:48 • #114


Flousen
Zitat von Calima:
Herzerkrankungen kommen und gehen nicht. Angst und Panik schon.
Ja das weiß ich, ich denke auch nicht das mein Herz nur abends einen Streich spielen will.

Ich hab aber extrem starke rücken und Nackenschmerzen. Vielleicht klemmt im Liegen auch irgendwas was es auslöst? Ich hab es wirklich immer nur abends im Liegen ..

Es ist sau anstrengend immer im Liegen diese Symptome zu spüren.. kenn ich von 9 Jahre Psyche nicht ..

19.04.2021 20:48 • #115


Flousen
Zitat von Seal79:
Wie wäre es wenn du dein Empfinden genauso bewältigst wie gestern ?
gestern ging es komischerweise schnell weg und hatte Promethazin genommen.

19.04.2021 20:48 • #116


Seal79
Zitat von Flousen:
gestern ging es komischerweise schnell weg und hatte Promethazin genommen.


Möchtest du dich wieder hineinsteigern?

Dein RR Wert ist nicht besorgniserregend.
Warum mißt du überhaupt? Ist doch klar das der nicht bei 100/70 liegt bei der Erwartungshaltung die du hast.
Und 150/80 ist völlig ok.

19.04.2021 20:50 • #117

Sponsor-Mitgliedschaft

Flousen
Zitat von Seal79:
Möchtest du dich wieder hineinsteigern?
Nein natürlich nicht. Ich merk es aber so intensiv gerade..

19.04.2021 20:51 • #118


Seal79
Zitat von Flousen:
Nein natürlich nicht. Ich merk es aber so intensiv gerade..


Dann lenk dich intensiv ab. Und höre auf in dich rein zu horchen. Dein Körper regelt das alleine wenn du dich ablenkst und mal ne andere Platte auflegst. Vertrau darauf.

19.04.2021 20:55 • #119


Flousen
Zitat von Seal79:
Dann lenk dich intensiv ab. Und höre auf in dich rein zu horchen. Dein Körper regelt das alleine wenn du dich ablenkst und mal ne andere Platte ...
Ja mach ich. Danke.

19.04.2021 20:57 • x 1 #120


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann