Pfeil rechts

Hallo,vnun habe ich ueber 2 jahre meine ängste und panikattaken. So wie es die letzten tage ist hatte ich das aber noch nie. Habe seit tagen kopfschmerzen wie verrueckt, und das den ganzen tag lang. Heute morgen kam schwindel dazu und ich habe ein gefuehl der schwäche. Auch das atmen ust schwer. Also nicht wie sonst das man sich drauf konzentrieren muss zu stmen sondern einfach nur schwer. Kennt das jemand?? Wie gesagt hatte ich so noch nie. Ich dachte es wird alles besser. Ich habe mich schon seit monaten drauf eingestellt das es besser wird , arbeite natuerlich ständig weiter an mir. Aber sowas ist ja wie ein rueckschlag. Was ist das denn nun, weiss das jemand??

Lg

20.07.2012 11:03 • 20.07.2012 #1


3 Antworten ↓


Hallo,

keine Ahnung, mehr als raten kann man von hier aus nicht. Aber es könnte mit Wetterfühligkeit zu tun haben. Oder Du hast Dich während der letzten Zeit überanstrengt, vielleicht sind es auch körperliche Beschwerden im Zusammenhang mit einer leichten Depression.

Möglich wäre, dass es mit der Dosisreduktion von dem Citalopram zu tun hat. Aber nachdem das ja schon eine Zeitlang her ist und es in der Zwischenzeit besser wurde, bin ich mir da keinesfalls sicher.

Grüße und gute Besserung

pc

20.07.2012 11:58 • #2



Kopfschmerzen und Schwindel

x 3


Hallo, danke fuer die antwort. Vom absetzen kann es nicht sein denn seit ca. 2monaten stehe ich bei 20 mg fest. Der letzte schritt war ziemlich schwer so das ich mir sagte das ich es erstmal dabei belasse. Allerdings war es bis vir ein paar tagen so gut das ich weiter runter fehen wollte bzw will. Wetterfuehligkeit hatte ich so noch nie aber kann natuerlich sein. Bei dem schwankenden wetter ja auch kein wunder also meinst du das es mit der angst und panik nix zu tun haben könnte, denn ueberanstrengt habe ich mich meines wissens nicht

20.07.2012 12:06 • #3


Zitat von Schwedin:
Vom absetzen kann es nicht sein denn seit ca. 2monaten stehe ich bei 20 mg fest.
Glaube ich auch nicht.
Zitat von Schwedin:
also meinst du das es mit der angst und panik nix zu tun haben könnte, denn ueberanstrengt habe ich mich meines wissens nicht
Vielleicht indirekt. Für mich hört sich Dein Beitrag oben ein bisschen nach einem Zustand von körperlicher Erschöpfung an und das könnte schon mit Angst und Panik zu tun haben.
Zitat:
Allerdings war es bis vir ein paar tagen so gut das ich weiter runter fehen wollte bzw will.
Vielleicht hat genau dieses Vorhaben Stess ausgelöst, weil es Dich daran erinnert hat, dass es Dir schon mal kurzfristig schlechter ging, nachdem Du die Dosis reduziert hast!

Grüße

pc

20.07.2012 12:16 • #4




Dr. Reinhard Pichler