» »


201028.07




1611
94
NRW
11
Hallo, ich bin es mal wieder...

Können Kopfschmerzen ein Panik,- Angstsymptom sein? Ich laufe nämlich seit Wochen immer wieder mit Kopfschmerzen rum und irgendwie wird keine Ursache gefunden....

Auf das Thema antworten

14 Antworten ↓



  28.07.2010 19:43  
Jep können Sie, sind Spannungskopfschmerzen, hatte ich auch fast ein Jahr lang. War beim Neurologen der hat mich durchgecheckt, EEG gemacht, Gleichgewichtstest und das ist typisch für Panikattacken, kannst auch mal nach Spannungskopfschmerzen googeln, da findest viele Symptome, also ich hab mich da gleich wieder erkannt





1611
94
NRW
11
  28.07.2010 19:50  
Vielen Dank für Deine Antwort. Bin nämlich schon wieder am überlegen ob ich morgen nochmal zum Arzt gehen soll.....weil ich wieder denke es ist was schlimmes Wie hast Du sie weg bekommen? Und wie genau waren die Kopfschmerzen bei Dir? Gab es bestimmte Situationen wo sie weg waren?



  29.07.2010 09:16  
Kein Thema





1611
94
NRW
11
  29.07.2010 09:37  
Echt? Oh man! Heftig! Also ich war heut morgen auch noch beim Arzt! Hab morgen beim Orthopäden ein Termin! Mal schauen was der sagt! Hab die Kopfschmerzen nur Links! Schläfe/Stirn Bereich und Links hinter Ohr bis zum Nacken! Echt nervig!!



  29.07.2010 09:44  
Orthopäde ist super, weil wir Angsthasen verspannen uns ja die ganze Zeit und ich sag ja da hat es gekracht bei mir und der Arzt meinte auch dass er das so noch selten gehört hatte





1611
94
NRW
11
  29.07.2010 10:31  
Wow! Eine Woche ohne Kopfschmerzen! Toll! Wann warst Du denn beim Orthopäden? LG



  29.07.2010 12:00  
Super gell, bin auch total happy darüber. Ich war letzten Mittwoch beim Orthopäden, wie gesagt bis zum Wochenende hatte ich tierischen Muskelkater und schwindig war mir auch aber seit Sonntag nachmittag ging es mir stetig besser und ich merke auch dass ich lange nicht mehr so angespannt bin. Wer mir auch sehr gut getan hat war eben mein Neurologe, weil ich dacht ja an nen Hirntumor weil ich diese Kopfschmerzen so nicht kannte und vor allem jeden Tag, aber als er gesagt hat mein EEG ist ohne Befund und nicht auffällig ist mir ne Zentner Last runter gefallen. Das ist echt übel was die Psyche mit einem anstellt, wenn ich die manchmal ausschalten könnte wär ich echt froh darum. Was mir auch sehr geholfen hat dass ich mit vielen Leuten einfach nur geredet habe und es war keiner dabei der mich ausgelacht hat oder so. Es können zwar viele nicht nachvollziehen wie man sich da fühlt, aber ich in ein Mensch ich denke wahnsinnig viel, z.B. war ich auf einem Konzert und ich hab mir Wochen vorher schon ausgemalt was alles passiert, ich hab den Abend zwar mit Ach und Krach durchgestanden aber genießen konnt ich Ihn nicht wirklich... Und ich war früher eine keidenschaftliche Konzertgängerin...





1611
94
NRW
11
  29.07.2010 12:22  
Super das Du trotzdem hin gegangen bist zum Konzert! Respekt! Und war es schön? War das letztes WE!? Also ein EEG würd bei mir nicht gemacht, aber ein Mrt ! Das war ohne Befund, dann kann da so ja nichts schlimmes sein, oder? Ein Arzt vermutete wohl neulich eine Entzündung der Ader da am der Schläfe, wobei aber dann wohl im Blut iwielche Werte hätten erhöht sein müssen, was nicht der Fall war! Wiederum ein anderer Arzt meinte das man das im Blut nicht sehen könnte, sondern nur durch ne Punktion der Ader. Das hat mir wiederum total Angst gemacht!



  29.07.2010 19:22  
Nein das war im Februar beim Bülent Ceylan der Comedian mit den langen Haaren. Ja ich gehe trotz Panilattacken noch raus und laß mir davon mein Leben nicht kaputt machen, kann Sie mittlerweile ganz gut steuern. Also wenn Du ein MRT hattest kann nix sein, das ist eigentlich noch effektiver wie ein EEG. Und was mich beruhigt hat hier haben einige im Forum Angst vor einem Hirntumor von dem her kann das nicht wirlich sein weil das scheinbar ne sehr seltene ERkrankung ist. Und alle haben die gleichen Symptome. Puh das mit der Ader, da kenn ich mich leider nicht aus, aber ich denke schon das mit den Blutwerten einiges ausgeschlossen werden kann.





1611
94
NRW
11
  29.07.2010 20:05  
Büüüüleeeeeent! Den kenne ich auch!! War vor kurzem auch mal da! Das war gut! Respekt das Du trotzdem alles machst! Ist Dein einziges Problem der Kopfschmerz? Oder auch noch andere Symptome? Bei mir, momentan, der Kopfschmerz/ Druck! Zum verrückt werden und das seit fast 5 ? Wochen! Hab total Angst was das is und ob ich mich lieber nur schonen und verkriechen soll oder nicht...



  29.07.2010 20:12  
der war sowas von cool ich hätt mich ins Eck schmeißen können. Bei mir war der Kopfschmerz dann die Hauptursache. Erst hat es angefangen mit Herzstolpern das wurde dann überprüft dann war das weg. Dann hatte ich mal beim Einkaufen meine erste Attacke mit Kreislaufstörungen, Atemnot usw. Seitdem ging es los das war letztes Jahr im Dezember wo es richtig schlimm wurde. Und dann kreisten meine Gedanken nur noch um meine Kopfschmerzen. Ich bin wahnsinnig geworden dadurch, jeden Tag ne Schmerztablette... Bis mir mein Doc die Spannungskopfschmerzen diagnostiziert hat, gib das ruhig mal in Google ein und schau Dir die Symptome an, das ist wahnsinn und paß mal auf ob Du unbewußt Deine Schultern hochziehst bzw die Zähne aufeinander beißt, das hatt ich immer gemacht weil ich so angespannt war. Was hat denn der Orthopäde gemacht?





1611
94
NRW
11
  29.07.2010 21:21  
So ähnlich war es bei mir auch, hatte dann aber eine ganze Zeitkeine Dymptome und nur ging es recht gut und hab mich auch wieder viel getraut und dann kamen vor 5 Wochen diese plötzlichen linksseitigen Kopfschmerzenund das hat mich wieder total zurück geworfen! Das belastet mich total und macht mit Riesen Angst! Mussmorgenfrüh zum Orthopäde. Schultern zieh ich oft hoch und knirsche Nachts wohl mit den Zähnen!!



20
  17.01.2015 21:23  
Ohje, das.kenn ich :-( habe seid Weihnachten plötzlich aufkommende Angst, "Pseudo Taubheitsgefühle"
Ich leide nunmehr seid 3 wochen an dem Kopfschmerz, mal geht er weg, mal kommt er ein wenig bis heftig zurück.
Hab mich auch durchchecken lassen, da bei mir aufgrund der schwäche und taubheitsgefühle ms vermutet wurde.
Aber rein garnichts war auffällig.
Mrt, EEG, Nervenleitwert und blutwerte, alles ok. Diese schmerzen plagen mich und finden genau auf dem oberen hinterkopf auf...
Nach meiber Angst vor ALS bilde ich mir nun schon Schlaganfälle ein... Keibe ahnung was ich tun soll und ob es tatsächlich die Angst ist.



927
96
36
  26.11.2018 19:51  
Hallo zusammen auch wenn der Tread schon alt ist trotzdem möchte ich ihn nochmal anschreiben können wirklich dauerhafte Kopfschmerzen von der Psyche herkommen?Ich leide unter Panikattacken habe seit 10 Tagen öfters mal am Tag kopfschmerzen nun habe ich heute einen schlechten Anruf wegen meiner Oma bekommen mit Nasenbluten Blutdruck gemessen war etwas höher durch die Aufregung.Kann mir nicht vorstellen das Kopf Schmerzen von der Psyche her beeinflusst werden oder doch?lg



Dr. Hans Morschitzky

« Angst zu weinen Die Angst äußert sich durch den Körper? » 

Auf das Thema antworten  15 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Agoraphobie & Panikattacken


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Somatisierungsstörung Definition - Symptome, Ursachen & Hilfe

» Angst vor Krankheiten

234

55958

27.02.2018

Spinnenphobie Symptome bekämpfen - Ursachen finden

» Spezifische Phobien & Zwänge

328

18674

09.06.2011

Die Erkrankung verstehen? Ursachen der Symptome kennen

» Agoraphobie & Panikattacken

21

1579

04.05.2013

Herzaussetzer normal oder gefährlich? Ursachen & Symptome

» Angst vor Krankheiten

39

63639

24.10.2016

Symptome pieksen, schwindel , kopfschmerzen

» Angst vor Krankheiten

5

123

26.07.2018


» Mehr ähnliche Fragen