3

Silenzzio
Ist es möglich dass durch Panikattacken Herzinfarkte oder gar Schlaganfälle entstehen können?

06.04.2018 14:49 • 06.04.2018 #1


7 Antworten ↓


Daniel27
ja aber da Risiko ist genauso hoch wie wenn man sich super freut. Z.b.
oder auch Sport treibt. Kurz Theoretisch ja und praktisch unwahrscheinlich.

06.04.2018 14:52 • #2


Kay912
Gibt schlimmere Risikofaktoren.
Rauchen, Diabetes, Bluthochdruck, etc et

06.04.2018 15:16 • #3


Schokopudding
Man kann durch jede Aufregung einen Infarkt bekommen. Das lässt sich nur vermeiden, indem man nicht lebt.

06.04.2018 15:18 • x 1 #4


Sallyblue
Also ich denke schon das Panikattacken Für Herzinfakte verantwortlich sein können. Vorallem wenn man schon lange an Panikattacken leidet. Jede Attacke ist ja meist auch eine Extremsituation für den Körper und das da irgendwann die Gefäse nicht mehr so mitmachen. Bzw der Blutdruck davon auch betroffen ist. Gibt das auf dauer auch körperliche Schäden.

06.04.2018 15:29 • #5


koenig
Das können sie nicht. Der physiologische Ablauf der Angst ist ja eine Suchfunktion des Körpers. Fühlt sich natürlich bedrohlich an.

06.04.2018 16:56 • #6


Mein Kardiologe sagt, die "trainieren" das Herz eher und sind somit nicht schädlich. Selbst wenn es nicht stimmen sollte, beruhigt es mich jedoch sehr..

06.04.2018 21:10 • x 1 #7


kopfloseshuhn
Mimi das sagte mein Kardiologie auch.

06.04.2018 21:25 • x 1 #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann