Pfeil rechts

warum immer ab mai mega panikattacken? ich meine ich habe sie ja auch das ganze jahr aber ab mai gehts hauptsächlich los... hat das auch jemand??

schwindel und müüüüde und einfach neben sich stehn ab mai...
lg

07.05.2009 19:53 • 05.07.2019 #1


13 Antworten ↓


Huhu!

Hast du schon mal überlegt, ob du einfach unter einer Frühjahrsmüdigkeit leidest?
Viele Menschen sind im Frühjahr total am Ende ihrer Kräfte, weil sie über den Winter ihre Kräfte verbraucht, aber nur ungesundes Zeug in sich rein gefuttert haben. Das führt dann zu Mangelerscheinungen.
Und die führen dazu, dass man sich shclapp fühlt und der Kreislauf nicht so mitmacht.
Vielleicht führt das dann dazu, dass du solche Angst bekommst, weil du denkst, du hast irgendwas Schlimmes?
Oder aber, du hast dich jetzt schon so auf die PA im Mai eingestellt, dass du sie erwartest und sie dann auch regelmäßig kommen.
Eben genau, weil du darauf wartest..
Das wären so die Dinge, dir mir zu deinem Problem einfallen.

Liebe Grüße,
Pilongo

07.05.2009 20:47 • #2



Immer zur gleichen jahreszeit panik attacken und atemnot

x 3


hmmmm ... also ich warte nicht drauf, aber mir ist in den jahren irgendwann mal aufgefallen das es ab februar bis mai immer extrem wurde...

frühjahrsmüdigkeit, noch nie dran gedacht.....aber atemnot davon ?


ich wach morgens schon auf und überleg wie ich den tag rum kriege und noch lebe...
bekloppt ......ich weiss
lg

08.05.2009 07:45 • #3


Huhu,

hast du schonmal einen Allergietest machen lassen?

Ich leide an Heuschnupfen der jetzt im Frühjahr immer am schlimmsten ist (ich reagiere allergisch auf Gräserpollen).
Ich fühl mich dann wochenlang matt. Es ähnelt dem Gefühl das man hat wenn man kurz vor einer Erkältung steht.
Das könnte auch das Gefühl der Atemnot erklären und warum es so zeitbegrenzt auftritt.

Zitat:
ich wach morgens schon auf und überleg wie ich den tag rum kriege und noch lebe... Rolling Eyes
bekloppt ......ich weiss


Ach quatsch^^ Dann wären wir ja alle bekloppt und ich behaupte einfach mal das es nicht so ist

Gruß Fera

08.05.2009 09:50 • #4


ich muss mal meine ärztin fragen ob sie ein test macht ,meine freundin muss immer kortison nehmen wegen heuschnupfen .... aber da sagte die ärztin das sie im moment kein test macht wel der um diese zeit rum verfälscht ist da soviel in der luft rumfliegt..... also kann ich keinen machen ?? naja ich hab mal vor 2 jahren ein gemacht weiss aber garnicht was da alles getestet wurde

ich hab heute wieder soooooo mega kopfweh und schwindel..... noch jemand??
lg

08.05.2009 17:45 • #5


hallo...

ja ich auch, dazu kommt noch Müdigkeit

Lg.Eva

08.05.2009 17:59 • #6




lg

08.05.2009 20:04 • #7


Hallo,

kann dir zwar nicht sagen, woran es liegt, aber mir gehts genau wie dir. Im Februar wirds jedes Jahr schlimmer, da gehts dann bis Ende März/Anfang April bergab bis ich dann wirklich ein paar Wochen gar nichts mehr tun kann, weils mir so dreckig geht und ab Mitte Mai/Ende Mai gehts dann langsam wieder bergauf.
Hab auch festgestellt, dass es wirklich nix is, auf das man wartet oder das man selbst herbeiführt durch grübeln oder sonstwas, sondern es werden einfach die Symtpome wieder mehr unabhängig von allem.

Man sagt ja immer, den Depressiven gehts im Herbst und im Winter schlecht und den Angstpatienten im Frühjahr und im Sommer.

Vielleicht is da was dran.

LG, sunshine

12.05.2009 15:45 • #8


elster
Vielleicht verdrängst du etwas, was dir irgendwann mal in diesem Zeitpunkt passiert ist...ich kenne Leute , die das tun, die fühlen sich immer jedes Jahr pünktlich zu festgesetzten Zeitpunkten schlecht. Ist die vielleicht in der Kindehti mal was zugestoßen (längerer Krankenhausaufenthalt z.b.). Manchmal äußert sich Verdrängtes auf die Art.

12.05.2009 16:01 • #9


mir gehts genauso schon seit jahren im winter fast wunderbar aber wehe das frühjahr kommt und auch der sommer ist eine qual für mich.
was mir auffällt dieses jahr ist es extrem viele leute haben eine erkältung , die aber nicht weggeht.
einen tag gehts super dann 3 tage wieder schlecht usw und die haben nicht alle panik.
ich denke es liegt viel am wetter

12.05.2009 16:14 • #10


01.07.2019 18:20 • #11


Hallo,
Mag stimmen das was du sagst, aber bei mir ist es nicht so. Ich führe Tagebuch und kann es mit Sicherheit sagen das es nicht Jahreszeiten abhängig bei mir ist, sondern Situationabhängig.

01.07.2019 18:49 • x 1 #12


Bei mir ist es weder Jahreszeiten noch situationsbedingt.. es kommt uns geht teilweise stündlich. Manchmal habe ich sogar Tage lang Ruhe, dann geht's wieder los.

01.07.2019 19:05 • x 1 #13


Seemannsliebe
Ich habe im Sommer eher die Attacken, mag aber auch daran liegen, dass ich Hitze HASSE und dementsprechend schon ganz anders an die Situationen heran gehe (Ist es nicht zu warm, um xyz zu machen? .. In der prallen Sonne stehen ist nicht gut.. Zu warm im Auto.. schwitzen)..

05.07.2019 19:34 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky